Wahlplakate

Hier ist ein gutes Beispiel dafür, dass Wahlplakate ähnlich wie Wein sind: Im Laufe der Jahre wird dieser entweder besser oder zu Essig, je nachdem! Diese Plakate wurden übrigens noch vor Abschluß der letzten Bundestagswahl (2013/09/22) auf dem Weg zum Wahllokal im gezeigten Zustand aufgefunden, dokumentiert und im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaft sichergestellt!

„Wahlkampfplakatfund tut Wahrheit kund!“

Aktualisierung: Auch wenn ich in vielen Punkten seiner Thesen nicht konform gehe, gedenke ich dem leidvollen Abgang von Guido Westerwelle[1].

Aktualisierung 2: Ebenso gedenke ich dem gestern verstorbenen Hans-Dietrich Genscher[2].

Es gibt Dinge, die sind so absurd, dass man sie einfach satirisch kommentieren muss. Vorsicht: Kunst![3]

 


© www.mutbuergerdokus.de: Wahlplakate
„Wahlplakate“ (Foto 1/5)
„Der abenteuerliche Simplicissimus“ oder
„Starke Liberale. Für ein starkes Land. Das geht nur mit ...“ Äh, wie hießen die noch mal?

 


© www.mutbuergerdokus.de: Wahlplakate
„Wahlplakate“ (Foto 2/5)
„Origami des Atomausstiegs“ oder ...

 


© www.mutbuergerdokus.de: Wahlplakate
„Wahlplakate“ (Foto 3/5)
... „Ein Zickzackkurs ohne Ende“

 


© www.mutbuergerdokus.de: Wahlplakate
„Wahlplakate“ (Foto 4/5)
Der wahre Kern des Wahlgeschenks ist: „...chere Arbeit“

 


© www.mutbuergerdokus.de: Wahlplakate
„Wahlplakate“ (Foto 5/5)
„Gute Politik ist wie Kunst“

 

 


  1. de.wikipedia.org/wiki/Guido_Westerwelle
  2. de.wikipedia.org/wiki/Hans-Dietrich_Genscher
  3. de.wikipedia.org/wiki/Kunstfreiheit

Ihr dürft diese Präsentation gerne verlinken!
Einzelne Bilder werden folgendermaßen verlinkt:
„seite.htm#foto_XY“ (XY = Nummer des Fotos)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.