„Cryptoparty“

Datum: 2014/05/10

In steter Folge organisiert der Chaos Computer Club Düsseldorf (alias „Chaosdorf“[1]) mit wechselnden Partnern an unterschiedlichen Orten sog. Cryptoparties[5] um „Otto-Normalsurfer“ zu jenem Mindestschutz in seiner digitalen Infrastruktur zu verhelfen, welcher Industrie und Politik ihm zwar versprechen, aber nicht geben.

Üblicherweise gibt es zunächst eine Einführung mit anschließender Fragerunde, gefolgt von Aufteilung in Gruppen/Workshops zur praktischen Bearbeitung des jeweils favorisierten Themenbereichs (Verschlüsselung von Email, Festplatten, Chat, ...) direkt am Gerät. Daher ist das Mitbringen des eigenen Klappcomputers ausdrücklich erwünscht.

Diese Cryptoparty stieg in der „Garage Bilk“[3]. Zukünftige Termine werden im Chaosdorf-Wiki[2] angekündigt.

Kommentare:
Hier könnte dein gemailter Kommentar stehen.

 


© www.mutbuergerdokus.de: 'Cryptoparty' 2014
„Cryptoparty“ 2014 (Foto 1/3)
Einführung von „mic“

 


© www.mutbuergerdokus.de: 'Cryptoparty' 2014
„Cryptoparty“ 2014 (Foto 2/3)
Postkarte (Original: Wikipedia) an Bradley (heute: „Chelsea“) Manning[4]
In trauriger Weise ein wichtiges Zeitdokument

 


© www.mutbuergerdokus.de: 'Cryptoparty' 2014
„Cryptoparty“ 2014 (Foto 3/3)
Die vermutlichen Urheber dieses „Nichts zu verbergen“-Unfugs ... den uns unsere sog. „Volksvertreter“ immer noch mantraartig einzutrichtern versuchen, leider mit bemerkenswertem Erfolg! Kritische Zeitgenossen können ja mal recherchieren, in welchem Land die Verfolgung der jüdischen Bevölkerung am „effektivsten“ war und was sich mit einem an sich „harmlosen“ Einwohnermelderegister anstellen läßt! Wer den Quatsch mit dem „nichts zu verbergen“ und den „harmlosen Daten“ dann immer noch glaubt, schreibt vermutlich auch seine Bankdaten auf die Haustür ...

 

 


  1. chaosdorf.de
  2. wiki.chaosdorf.de/CryptoParty
  3. garagebilk.de
  4. de.wikipedia.org/wiki/Chelsea_Manning
  5. de.wikipedia.org/wiki/CryptoParty

Ihr dürft diese Präsentation gerne verlinken!
Einzelne Bilder werden folgendermaßen verlinkt: „seite.htm#foto_XY“ (XY = Nummer des Fotos)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.