Linksammlung

An dieser Stelle findet ihr eine sich im steten Ausbau befindende Liste themenrelevanter, weiterführender Links zu Informationsseiten sowie Vereinen, Institutionen und Kampagnen, die stets daran arbeiten, diese Welt ein wenig besser zu machen. Vorschläge für weitere Links sowie Angebote, neue wichtige und spannende Themen fotografisch/filmisch umzusetzen, sind stets willkommen.

 

| Allgemeines | Arbeit/Hartz IV | Computer, Internet und digitales Leben | Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg | Entwicklungs- und gesellschaftliche Hilfe (Hilfe zur Selbsthilfe)/Wiederaufbau | Faschismus/Rassismus | Finanzen/Ökonomie/Wirtschaft | (Un)Freihandelsabkommen | GEMA | Genußmittel | GEZ („Rundfunkbeitrag“) | Judikative/Legislative | Medizin/Pharma(mafia)/Gesundheit | Migranten/Flüchtlinge | Militär/Waffen/Frieden/Krieg/Terror | Mobilitätseingeschränkte Personen | Nahrungsmittel/Lebensmittel/Landwirtschaft/Saatgut | Pädagogik/(Aus)Bildung/Schule | Politik | Polizeiliche/Staatliche Repression | Presse/Medien | Sanitär/Hygiene | Tiere/Umwelt | Verkehr(spolitik) („Verkehrswende“) | (Trink)Wasser |

Wie ihr MutbürgerDokus unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

 

Allgemeines

 

„Entschwörung“

Allgemeines

Intro: Zur Begrifflichkeit sei folgendes angemerkt: „Verschwörungstheorien“ gibt es nicht. Denn Theorien[1, 2, 3, 4] folgen einer Logik[5] (auch oder gerade weil es hierzu inzwischen weitergehende Erkenntnisse gibt[6, 7]), die sich beweisen[8] oder widerlegen lassen – und somit „wahr“[9, 10] oder „falsch“, d.h. anerkanntes Wissen oder schlichtweg Schwachsinn sind! Passender ist es von „Verschwörungsmythen“, „Verschwörungserzählungen“[11, 12] oder auch „Verschwörungsthesen“ zu sprechen. Dennoch hat sich der öffentliche Diskurs auf die Wortschöpfung „Verschwörungstheorie“ eingestellt.

Darüber hinaus sind im öffentlichen Diskurs scheinbar häufig nicht die Unterschiede zwischen Korrelation und Kausalität[13, 14, 15] sowie die Auswirkungen der Exponentialfunktion[16, 17, 18] verstanden worden.
Des weiteren stellt sich in jedem Falle solcher Äußerungen die berühmte „Cui bono“-Frage.[19] Deren Beantwortung reicht von „Es macht halt Spaß, Leute zu verunsichern.“ über die Ankurbelung eines Buchverkaufs bis hin zu wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder (macht)politischen Interessen!

Hinzu kommt genau jenes von Social Media[20, 21] bediente menschliche Verhalten des „doomscrolling“ oder „doomsurfing“[22, 23, 24], welches nichts anderem dient als den Seitenbesucher längstmöglich auf ihrer Internetseite fest zu halten, in dem sie bei diesem algorithmusgesteuert die zwar verständliche, aber dennoch gefährliche Tendenz des versinkens in „Filterblasen“ und „Echokammern“[25, 26, 27, 28, 29] schamlos ausnutzt. Gerade junge, ungebildete oder unerfahrene Menschen, sowie Personen die politisch und/oder psychisch nicht integer sowie wissenschaftlich ungeschult sind bzw. mindestens kritisch und selbsthinterfragend zu denken gelernt haben[30, 31, 32, 33], sind gefährdet in genau diese „Filterblasen-Falle“ hinein zu tappen. Der Glaube an und das verfolgen/teilen noch so abstruser Verschwörungsmythen können eine mögliche Folge sein – welches von den un- oder selbstregulierten Social Media billigend in Kauf genommen wird!

Ich distanziere mich ausdrücklich davon, mit sämtlichen Aspekten der menschlichen Meinungsvielfalt der hier verlinkten Adressaten konform zu gehen. Ich halte es aber für angemessen im Sinne des demokratisch[34, 35, 36] verbrieften Rechts auf Meinungsfreiheit[37], diesen hier eine Stimme zu geben in Verbindung mit dem Auftrag an die Teilnehmer dieses (relativ) freiheitlichen Systems, sich beispielsweise hier und an weiteren Stellen eine eigene individuelle Meinung zu erarbeiten. Zudem halte ich es für angemessen, auch jene Adressaten zu erwähnen, die ich in einzelnen Aspekten für fraglich halte – ganz einfach aus dem Grund, um sich mit deren teils befremdlicher Argumentationslinie zu befassen, die eigene Aufmerksamkeit, Argumentationskraft und Medienkompetenz[38] zu stärken, sowie deren Treiben im Auge zu behalten, um sie gegenbenenfalls argumentativ nieder zu ringen und – falls nötig – juristisch zu belangen. Selten sind einzelne Adressaten generell schlecht! Jenen aber, die nicht in der Lage oder Willens sind, elementare Menschen-, Freiheits- und Meinungsrechte zu tolerieren und offensichtlich gefährlich sind oder Bewegungen mit hehren Zielen okkupieren, nur um ihren geistigen Unrat unter's Volk zu bringen, werde ich hier keinen Raum geben.
Auch distanziere ich mich von jeglichem (esoterischen) „Verschwörungs-Geschwurbel“ und nenne (aber empfehle eindeutig nicht!) folgende Quellen, wo zwar eine große Anzahl solch mentaler Ausflüsse zerlegt, gleichzeitig aber auch ziemlich viel merkwürdiges Zeug verzapft wird. Wie glaubwürdig die dort gemachten Aussagen sind, sollte daher jeder zwingend im Einzelfall selber überprüfen, da wir im Zeitalter des „Informationskriegs“ leben.

Allgemeines

Die abstrusesten Hirngespinste werden seit 2011 mit dem Negativpreis[67] „Das Goldene Brett vor dem Kopf“[68, 69, 70, 71] ausgezeichnet.

Ich weise ebenso darauf hin, dass einige der hier gelisteten Adressaten möglicherweise nicht unabhängig sind. Ich kann diese auch nur von aussen betrachten und habe die offensichtlich schlimmsten Beispiele nicht in dieser Linkliste erfasst. Seit Jahren schon reissen die (teils berechtigten) Vorwürfe gegenüber Nichtregierungsorganisationen[72] (NGOs) nicht ab. Dies zeigt, dass „gut gemeint“ nicht automatisch auch „gut gemacht“ bedeutet. In der Praxis ist es manchmal auch nur „relativ gut“. Darunter gibt es leider auch einige „schwarze Schafe“[73], die den guten Willen des braven Bürgers für ihre Zwecke missbrauchen. Es gilt also – wie überall sonst auch – deren Veröffentlichungen zu hinterfragen und gegen zu prüfen, sowie mit eventuellen Interessenkonflikten[74] zu rechnen! Interessiert ihr euch für eine Gruppe, befragt erst einmal das Internet zu eventuellen Problemen. Speziell die Tierrechts- und Friedensszene sind durchsetzt von Wichtigtuern und teils politisch fragwürdigen Gestalten, die „gerne mal mit ihren Hunden vorbei kommen“. Und nicht jeder, der euch im „Hippie-Style“[75] entgegen kommt, ist ein grenzenloser Menschenfreund!
Das sollte euch aber gerade nicht davon abhalten, euch zu engaggieren. Seid allerdings auf der Hut! Mir liegt eine Liste mit den Namen fragwürdiger Personen vor, die ich weder publizieren noch weiter reichen werde. Denunziation[76] und Angriffe jeglicher Art werde ich nicht tolerieren! Für konstruktive Hinweise bin ich dankbar. Ich präferiere zivilisierte Kommunikationsformen!

Internetseiten, die „zusammen gedengelt“ aussehen, solltet ihr mit Vorsicht geniessen. Eine ernst zu nehmende Institution (die gerne auch vergangene Probleme offen kommuniziert und in den Griff bekommen hat), wird einen inhaltlich und formal überzeugenden Internetauftritt mitsamt ordentlichem Impressum[77] haben. Eine Organisations- bzw. juristische Form als Verein[78], Stiftung[79] etc., idealerweise mit anerkannter Gemeinnützigkeit[80], kann ein Qualitätsmerkmal sein – muß es aber nicht. So gibt es einige interessengeleitete „Institutionen“, die sich dummdreist „Institut“[81] nennen, obwohl sie keine Forschung, sondern nur (mittels „Fake News“[82, 83]) Lobbyismus[84, 85] oder Auftragskommunikation[86] betreiben. Rechten Vereinen wird übrigens immer wieder die „Gemeinnützigkeit“ zuerkannt.[87, 88, 89]

Auch auf Zertifizierungen solltet ihr euch nicht blind verlassen, da manche dieser Gütesiegel vom Zertifizierten selbst entworfen wurden und nur der Schönfärberei dienen sollen.[90] Lasst euch nicht irritieren von Schmierenkampagnen, die z.B. von der „Fleischmafia“ gezielt gegen Tierrechtsinitiativen gefahren werden! Auch die kenne ich und werde ihnen hier keinen Raum schenken, da es ihnen weder um objektive Sachlichkeit noch den demokratischen Diskurs, sondern rein um monetäre Interessen geht.
Ich selber kenne inzwischen eine recht stattliche Anzahl Gruppen, Institutionen und Aktivisten. Ich bin aber unabhängig und liste einige von ihnen rein aus der Überzeugung heraus, dass ihre Arbeit (überwiegend) wertvoll ist.

 

Faktencheck oder Nichts als die Wahrheit

Nahrungsmittel/Lebensmittel/Landwirtschaft/Saatgut

Bevor ihr in Zeiten der Informationsüberflutung irgendwelchen abstrusen Verschwörungstheorien auf den Leim geht, empfiehlt sich die Konsultation von Fakten-Portalen, die zu den meist komplexen Themen genau recherchieren[91, 92, 93, 94] und all den verbreiteten Unsinn mitsamt den populistischen[95] Halbwahrheiten ins richtige Licht rücken.[96] Aber auch hier ist Vorsicht geboten: Zahlreiche interessengeleitete Akteure präsentieren auf separaten Internetseiten ihre spezielle Interpretation der „Fakten“ – welche die Öffentlichkeit dahingehend beeinflussen sollen, dass ihre Produkte und Dienstleistungen die „richtigen“ sind. („Cui bono?“) Auch wird nicht selten versucht, Aktivisten, NGOs oder gar die echten Fakten-Portale zu denunzieren – meist durch Konstruktion und medial wirksame Aufbereitung/Überhöhung genau jener interessengeleiteter Verbindungen und Mechanismen, die sie häufig selbst bedienen! Ergänzt wird dies durch eine Heerschar „unabhängiger“ und/oder „umgefallener“ „Journalisten“ oder (selbsternannter) „Experten“, die „völlig selbstlos“ über „nichts als die Wahrheit“ berichten und suggerieren damit genau jene „Wissenschaftlichkeit“, die Laien und (konservative) Wähler in die Irre führt.

 

Im deutschsprachigen Raum finden sich u.a. diese Faktenchecker:

 

Im britischen/amerikanischen Raum gibt es ebenfalls einige Fakten-Portale:

 

Im Bereich Medizin und Ernährung informieren u.a.:

 

Auch einige politische und wissenschaftliche Sendungen liefern Fakten über berichtete Themen:

Nicht unerwähnt bleiben soll auch der Faktencheck der politischen Kabarettsendung „Die Anstalt“ (3sat, Facebook, Podcast-Feed, Wikipedia), die immer wieder interessante Zusammenhänge aus Politik und Gesellschaft plastisch darstellt und erläutert.

 

Aber auch bei den nicht-kommerziellen/alternativen Medien gibt es einige vertrauenswürdige Anbieter:

 

Es gibt einige Journalisten und Populärwissenschaftler, die komplexe Themen fachlich fundiert und vor allem unaufgeregt präsentieren. Diese Berichterstatter sehen sich nicht selten großen Anfeindungen ausgesetzt, die bis zu persönlichenen Beleidigungen oder gar Bedrohungen reichen können. Bei der Beurteilung, ob diese Kritik inhaltlich korrekt und angemessen erscheint, beachte man bitte ebenso, welche Interessen hinter dieser stecken könnte.
Aber auch hier gilt: Wer in dieser Demokratie das Recht in Anspruch nimmt anderer Meinung zu sein, sollte – statt seinen Hass ins Netz zu kippen – lieber mit dem Verursacher seines Ärgers Kontakt aufnehmen und rein auf der Sachebene mit dem Autoren sprechen. Denn: „Redenden Menschen kann geholfen werden!“ So lassen sich viele Missverständnisse ganz ohne Konflikte aus der Welt schaffen.

Hier ist eine unvollständige Liste:

Mai legte im Herbst 2020 in ihrer unnachahmlichen Art die Probleme und mögliche Lösungen von Wissenschaftskommunikation[97, 98, 99, 100], Medienpräsenz und Publikationen „schwarzer Experten-Schafe“ und Qualitätsmanagement wissenschaftlicher Studien und Publikationen dar.[101] Die „Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR“ findet ihr hier.[102]

 

Übrigens: In einer heterogen-komplexen Welt ist es (vor allem unter Zeitdruck) nicht immer leicht, die „Wahrheit“ heraus zu finden. Wenn also mal „die Presse“[103] daneben greift, bedeutet das nicht automatisch, dass diese korrupt, unterwandert, gekauft, verschworen, oder ganz einfach böswillig ist. Sondern möglicherweise, dass ihr (typisch menschlich) Fehler unterlaufen sind oder dass ihr schlichtweg wichtige Informationen fehlen. Auch ist die primäre Aufgabe der Medien über Dinge zu berichten – nicht diese zu bewerten! Somit ist es auch nicht ihre Aufgabe im Sinne von Interessensgruppen tendenziös zu berichten! Statt wieder in typisch besserwisserischer Art drauf zu hauen, täten Kritiker und Interessensgruppen besser daran, die jeweiligen Presseorgane in gesitteter Form darauf hinzuweisen – solange diese Informationen wahrheitsgemäß und faktenbasiert sind. Eine ordentliche Redaktion[104] wird dies gerne aufgreifen und Fehler entsprechend korrigieren (was eine „Verschwörungsredaktion“ in der Regel nicht tun wird). Es ist allerdings eine große Herausforderung für die Presse aus all den Informationsschnipseln, all die Fake News und Verschwörungserzählungen heraus zu filtern, um zum Kern des Themas vorzudringen.

Anders herum haben beispielsweise von der Erdölindustrie bezahlte Akteure ein wohl nur marginales Interesse an korrekter Klima-Berichterstattung – so wie von der Tabakindustrie finanzierte „Experten“ wohl kaum richtige Informationen zu Gesundheitsthemen publizieren werden!

 

Lobbyismus und Wirtschaftslobbyismus

Einher gehend mit der o.g. Verbreitung von Verschwörungsmythen und Desinformationskampagnen[105] durch vornehmend schwergewichtige Akteure (denen die öffentliche Meinung[106, 107, 108, 109] und die Reputation[110, 111, 112] extrem wichtig sind), wird nicht selten massiver Wirtschaftslobbyismus[113, 114. 115, 116] ausgeübt, um das Ansehen sowie das setzen der politischen Rahmnenbedingungen zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Hier werden neben dem vorschreiben von Gesetzesentwürfen teils subtile und perfide Methoden wie die Vermittlung von „Berater- und Nebenjobs“ bis hin zur versteckten Korruption[117, 118, 119, 120] eingesetzt. Auch hierzu gibt es einige Portale, die über derartige Praktiken aufklären (siehe dort auch die Liste der Watchblogs).

Dies alles verdeutlicht, wie dringend wir ein Lobbyregister auf Bundesebene[121, 122, 123, 124] benötigen!

 

Meinungsvielfalt, Meinungsmache und Meinungsmanipulation

Genau so wenig sind all die Fake News, Behauptungen und Interpretationen aus dem neoliberalen[125] bis rechtslastigem[126] Spektrum ein „Beweis“ für die „generelle Schlechtigkeit unserer Medienlandschaft“ – auch wenn es richtigerweise immer wieder mal Dinge zu kritisieren gibt. So z.B. die aus vielschichtigen Gründen zunehmende Konzentration der Presselandschaft auf immer weniger Akteure (Quellen dazu siehe in diesem Faktencheck, S. 23-26[127] plus Ergänzung[128]), was zu einer nicht zu leugnenden Einschränkung der Meinungsvielfalt und zulasten ordentlich recherchiertem Journalismus geht. Dennoch existieren hierzulande noch immer keine „Staatsmedien“[129] und keine „Meinungs-/Gesinnungsdoktrin“. Um so mehr steigt aber auch die Anforderung an die sog. „Alternativen Medien“[130], selber ordentlich zu recherchieren statt nur zu meckern und irgend einen zusammen geschusterten Mist zu publizieren! Auch für alternative Medien gilt: Qualität (und Faktentreue) setzt sich durch! Welche Folgen die ungehemmte Privatisierung der Medienlandschaft mitsamt frei drehender Social Media sowohl für die öffentliche als auch daraus folgend die politische Meinung hat, kann man deutlich in den USA sehen![131]

Dennoch bedeutet dies nicht im Umkehrschluß, dass man jeglichem Mist in den alternativen Medien gutgläubig nach laufen, sondern gerade deshalb den Behauptungen und Berichten exakt hinterher recherchieren sollte. Zumal „Nachrichten“ inzwischen sogar von „Social/Chat Bots/Meinungsrobotern“[132, 133, 134, 135, 136, 137] produziert sein können – mit durchaus unangenehmen Folgen, sowohl für die Nutzer von Social Media[138] als auch die öffentliche Meinungsbildung[139]; wie ein „nicht unbedeutendes“ Software-Unternehmen vor ein paar Jahren schmerzlich erfahren musste![140, 141] Die sich daraus ergebende Probleme und Fragen zu zwischenmenschlicher Kommunikation und Meinungsbildung kann man zumindest teilweise mit einer Umsetzung der Neuen Robotergesetze[142] in den Griff bekommen. Wie nötig dies ist, zeigen neue Forschungen, die bestätigen wie leicht Menschen und Meinungen in den Social Media durch technische Lösungen[143, 144] oder sogar von anderen Menschen selbst[145] manipuliert werden können.

Zusammengefasst bedeutet dies:

Erst prüfen, dann publizieren!

Dies betrifft sowohl die Inhalte, als auch die dahinter stehenden Personen!

 

Es kann aus all diesen Gründen sicher nicht schaden auch mal die Stimmen jener zu hören, die sich wissenschaftlich mit all dem verbreiteten Unsinn befassen.[146, 147] Danach werdet ihr so manche publizierte Meldung in einem ganz anderen Licht sehen!

Erwähnt werden sollen in diesem Kontext speziell die beiden Wissenschaftlerinnen Katharina Nocun[148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155] und Pia Lamberty[156, 157, 158, 159], die sich recht medienpräsent mit diesem ganzen Verschwörungsgeschwurbel[160] befassen.

 

Allgemeines

Allgemeines

„Fakten verschwinden nicht, nur weil man sie ignoriert.“
(Sam Ewing)

„Man muß das Gute tun, damit es in der Welt sei.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

„Je mehr Bürgerinnen und Bürger mit Zivilcourage ein Land hat, desto weniger Helden wird es einmal brauchen.“
(Franca Magnani)

„Moral muss man nicht nur haben, man muss auch Gebrauch davon machen.“
(Hans Koschnick)

mehr ...

 

Weiterführende Informationen

Allgemeines

 


 

Vereine, Institutionen und Kampagnen

Allgemeines

Die „taz“ listet zahlreiche Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen auf.

 


 

'TTIP stoppen'

Kampagnen und Petitionen

 

Portale

Achtung: Hier findet sich ein eher kritischer Artikel[161] am Beispiel von „Avaaz“, der sich eventuell auf andere Kampagnenseiten übertragen lässt. Aber es gibt auch generelle Kritik[162] an Online-Petitionen. Überlegt euch also bitte vorher, was ihr tut!

 

Einzelne Petitionen

  • „Altes Arbeitsamt“ – eine Petition, um das Düsseldorfer alte Arbeitsamtsgebäude in ein Umwelt & BürgerInnen-Zentrum umzuwandeln

 


 

Literatur, Presse und Medien

Zu Einblicken in die Mechanismen der Meinungsbildung („Rahmensetzung“/„politisches Framing“[163, 164, 165, 166, 167]) empfiehlt sich die Auseinandersetzung mit Thesen und Erkenntnissen des Pychologen Dr. Rainer Mausfeld.[168, 169, 170] Danach werdet ihr viele öffentlich geäußerte und publizierte Dinge in einem ganz anderen Licht sehen.

Aufgrund des für Zahler der „Zwangsmediensteuer“ nicht vermittelbaren Rundfunkmedienzensurvertrag Rundfunkmedienstaatsvertrag[171, 172, 173] verschwinden immer wieder zahlreiche Beiträge aus den öffentlich-rechtlichen Medien. Deshalb kann es leider vorkommen, dass einige meiner Verweise ins digitale Nirvana führen. Dies bitte ich zu entschuldigen, da zum Einen ich nicht dauernd alle externen Links überprüfen kann und zum Anderen bei den publizierten Medien häufig keine Löschfristen angegeben werden. Für konstruktive Hinweise bin ich dankbar.

„Man muss die Bürger mit einer Flut von Informationen überziehen, so dass sie die Illusion der Informiertheit haben. ... so dass sie die Krankheit, an der sie leiden nicht erkennen können, denn jetzt ist es wirklich Zeit, zu Bett zu gehen.“
(Paul Felix Lazarsfeld[174])

Bücher

 

Nachrichten, Portale und Zeitschriften

 

Dokumentationen, Features und Filme

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk[175] unterliegt dem Rundfunkstaatsvertrag und damit einhergehend der „Rundfunkstaatszensur“ Depublikationspflicht[176, 177, 178] – ein Umstand, der dem braven Zahler der „Medien-Zwangsabgabe“[179] nicht glaubhaft vermittelt werden kann. Da somit laufend Inhalte aus dem Internet weg zensiert werden, verlinke ich nur allgemein auf die jeweiligen Themenseiten. Bei alternativen Medien verlinke ich gerne auf einzelne Beiträge.

 

Sonstiges

 


 

Referenzen

... sind die beste „Visitenkarte“, die man haben kann.

Internetpräsentationen

Hier folgt eine Auflistung von Internetseiten, die ich gestalte und/oder betreue.

Die Verwendung der hier gezeigten Logos und Texte erfolgt in Absprache mit den verlinkten Seitenbetreibern/Urhebern (soweit sie nicht eh von mir erstellt wurden.)

Wer in Zeiten von „Schnüffelgate“[180, 181, 182, 183] verstanden hat, daß freie und quelloffene Software „alternativlos“[184] ist, interessiert sich vielleicht für meine praktischen Linux-Tipps.

Wer sich neben den hier gezeigten politisch engagierten Digitalfotos zusätzlich für meine künstlerische analoge SW-Großformatfotografie interessiert, ist gerne auf meine weitere Präsentation eingeladen.

Mein Bruder Achim ist Friedensforscher und Konflikttrainer:

Seit ein paar Jahren betreue ich den Internetauftritt meines taiwanesischen Künstlerfreundes I-Shu Chen:

Veröffentlichungen und Publikationen

Hier ist eine Auflistung weiterer Projekte, die ich gerne mit Bild-, Audio und Videomaterial sowie Texten unterstützt habe.

  • Im Mai 2021 erschien der „Solarbrief[185] 1/2021[186]“ des „Solarenergie Förderverein Deutschland e.V.“[187, 188, 189, 190] mit drei Fotos aus der Galerie „10 Jahre Fukushima“.
  • Im August 2020 habe zur Unterstützung der Petition der „Baumschutzgruppe Düsseldorf“[191, 192] in ihrem Kampf um den Erhalt der Bäume am Konrad Adenauer Platz[193] am Hauptbahnhof Düsseldorf ein kurzes Video mit Kommentaren von Akteuren der Baumschutzgruppe sowie Lukas Milczarek von „Fridays for Future Düsseldorf“[194, 195] erstellt.
  • Im Juli 2020 habe ich für ein Präsentationsvideo zur Düsseldorfer Ehrenamtsmesse[196] der „Gesellschaft für bedrohte Völker – Regionalgruppe Düsseldorf“[197] gerne ein Foto zur Verfügung gestellt.
  • Im Mai 2020 habe ich für eine Ausgabe der „Wochenration Grundrechte“, Ausgabe „"Datenschutz" (Artikel 8 GRCh)“[198] der „Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg“ gerne ein Foto zur Verfügung gestellt.
  • Im Sommer 2019 wurde für einen Einladungsflyer[199] zur Diskussionsveranstaltung „Soziale Gerechtigkeit im Rahmen der Großen Transformation am Beispiel des Strukturwandels im Rheinischen Revier“ ein Foto aus meiner „Morschenich“-Serie verwendet.
  • Für ein Interview mit dem Düsseldorfer Friedensaktivisten Peter Bürger[200, 201, 202, 203], erschienen in der Zeitschrift „pax_zeit 03_2019“[204] habe ich gerne ein Foto von Peter Bürger beigesteuert.
  • Die „Baumschutzgruppe Düsseldorf“ und ihren Kampf um den Erhalt der Platanen am Konrad Adenauer Platz am Hauptbahnhof Düsseldorf habe ich gerne mit einigen Bildern aus meiner Galerie „Demo für das Stadtklima“ von Oktober 2019 unterstüzt.
  • Im „grünstift! DAS DÜSSELDORFER UMWELTMAGAZIN“[205], Heft 97 (September-Dezember 2019, S. 17)[206] fand ein Foto für den Nachruf der tragisch verstorbenen Lebensmittelaktivistin Olivia Tawiah[207, 208] Verwendung. Das Originalfoto befindet sich hier.
  • Für den Flyer der 2. „Meerbuscher Rad-Nacht“[209] im Juni 2019 habe ich gerne ein Foto zur Verfügung gestellt.
  • Im Bericht[210] über die im Mai 2019 abgegebene Petition „Artenschutz und Biodiversität: Blühpflanzen wachsen lassen!“[211] der „Baumschutzgruppe Düsseldorf“ wurde mein Foto verwendet (allerdings falsch gekennzeichnet).
  • Gerne habe ich im April 2019 für den Demonstrationsflyer anlässlich der Profanierung[212] der Manheimer Kirche[213] ein Foto aus meiner „Manheim-Chronologiezur Verfügung gestellt.
  • Für den „March against Monsanto, Bayer & BASF Düsseldorf 2018[214] habe ich gerne ein Foto meiner Bilderstrecke aus dem Jahr 2015 zur Montage des Flyers zur Verfügung gestellt.
  • Im Juni 2017 ist das Buch „Ein aufhaltsamer Aufstieg – Alternativen zu AfD & Co.“[215] von Gerd Wiegel im PappyRossa-Verlag erschienen, für das ich gerne die Rohdaten eines Fotos für das Cover zur freien Verfügung gestellt habe. Das ursprüngliche unbearbeitete Foto befindet sich hier.

 

Sonstige Publikationen und Referenzen

  • Zwischen 2010 und 2014 habe ich insgesamt 4 Linux-Publikationen[217] im inzwischen leider eingestellten, aber archivierten „FreiesMagazin“[218] platziert.

 


 

Freunde und Partner

Hier sind noch einige themenübergreifende Verweise zu Seiten von Freunden, die ich privat wertschätze und daher unterstützen möchte.

Astrid Hertel & Bernhard Brökland – „Mobiler Gitarrenunterricht für die Bereiche Neuss - Düsseldorf - Solingen“

„Wir sind ein Team von zwei hauptberuflichen Gitarrenlehrern. Sie finden bei uns individuellen und preisgünstigen mobilen Unterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, gleich, ob Sie Einsteiger oder Fortgeschrittener sind.“

 

Bernhard Brökland – Gitarrenunterricht Neuss

„Sie möchten Gitarre spielen lernen ? Das ist eine schöne Entscheidung. Gerne begrüße ich Sie auf meiner Site und lade Sie ein, sich hier ein wenig umzuschauen. Seit 13 Jahren unterrichte ich als selbständiger mobiler Gitarrenlehrer Einsteiger und Fortgeschrittene aller Altersgruppen überwiegend in Neuss und Umgebung. Mein besonderes Interesse liegt darin, Ihnen preisgünstigen und gleichzeitig individuellen Unterricht anzubieten.“

Astrid Hertel – „Von der Intarsie zur Holzbild-Kunst“

„An der Arbeit von Astrid Hertel fasziniert mich sowohl ihre künstlerische Qualität, als auch die Tatsache, daß die inneren Motive und die daraus resultierenden Fragestellungen gelegentlich große Parallelen zur fotografischen Sichtweise bieten.“

 

Kunst und Kreativität: Bernhard Brökland – freischaffender Künstler – Diplom-Sozialpädagoge

„Kunst und Kreativität sind die Schwerpunkte meiner hauptberuflichen Tätigkeit. Ich bin freischaffender Künstler, Diplom-Sozial-Pädagoge und Musiker mit über fünfzehnjähriger Unterrichtserfahrung in der kreativen Projektarbeit. Im Großraum Düsseldorf biete ich für Sie Unterricht, Kurse und Workshops an.“

 

Künstlerische Projekte, Unterricht und Workshops

„Dies Arbeitsforum ist ein Informations- und Werbeportal mehrerer Künstler und ist aus einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Ziel, einander gegenseitig zu unterstützen, hervorgegangen.“

 


 

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. de.wikipedia.org/wiki/Theorie
  2. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/theorie-48604
  3. www.spektrum.de/lexikon/biologie/theorie/66248
  4. www.wirtschaftslexkon24.com/d/theorie/theorie.htm
  5. de.wikipedia.org/wiki/Logik
  6. de.wikipedia.org/wiki/Portal:Logik
  7. www.deutschlandfunk.de/logik-und-intuition-die-andere-seite-der-vernunft.740.de.html?dram:article_id=369219
  8. de.wikipedia.org/wiki/Beweis_(Logik)
  9. de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit
  10. philolex.de/wahrheit
  11. www.bpb.de/izpb/318159/zwischen-theorien-und-mythen-eine-kurze-begriffliche-einordnung
  12. www.deutschlandfunknova.de/beitrag/verschwoerungsmythen-und-wer-an-sie-glaubt
  13. www.crashkurs-statistik.de/korrelation-und-kausalitaet
  14. shribe.de/kausalitaet-und-korrelation
  15. studyflix.de/statistik/korrelation-und-kausalitat-2216
  16. de.wikipedia.org/wiki/Exponentialfunktion
  17. www.spektrum.de/lexikon/biologie/exponentialfunktion/23328
  18. dadim.de/schule/texte/exponential
  19. de.wikipedia.org/wiki/Cui_bono
  20. de.wikipedia.org/wiki/Social_Media
  21. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziale-medien-52673
  22. www.deutschlandfunknova.de/beitrag/doomscrolling-warum-wir-haeufig-negative-meldungen-konsumieren
  23. www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.doomscrolling-definition.mhsd.f29f9781-1abd-4fb6-8f47-7933958dfdc6.html
  24. www.sueddeutsche.de/digital/doom-scrolling-1.4935582
  25. de.wikipedia.org/wiki/Filterblase
  26. www.hiig.de/wie-filter-bubble-unsere-wahmnehmung-bestimmt
  27. www.deutschlandfunkkultur.de/filterblasen-echokammern-co-filtern-als-kulturtechnik.976.de.html?dram:article_id=433306
  28. www.ionos.de/digitalguide/online-marketing/web-analyse/die-filterblase-so-beeinflusst-sie-uns
  29. www.nzz.ch/feuilleton/die-filterblase-existiert-seit-es-menschen-gibt-ld.1449744
  30. www.clearinghouse.edu.tum.de/glossar/wissenschaftliches-denken
  31. hypothese.de/blog/wissenschaftliches-denken
  32. www.th-koeln.de/informatik-und-ingenieurwissenschaften/standard-4-wissenschaftliches-denken-und-arbeiten_68326.php
  33. herr-kalt.de/nwt/wissenschaftliches-denken-im-alltag-anwenden
  34. de.wikipedia.org/wiki/Demokratie
  35. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16391/demokratie
  36. www.spiegel.de/thema/demokratie
  37. de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit
  38. de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz
  39. de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorie
  40. rp-online.de/panorama/humbug-verschwoerungstheorien-untersucht
  41. www.spiegel.de/thema/verschwoerungstheorien
  42. dergoldenealuhut.de
  43. www.facebook.com/DerGoldeneAluhut
  44. twitter.com/GoldenerAluhut
  45. www.youtube.com/channel/UC0ad-b1rahlu1VyDyo1UwAg
  46. de.wikipedia.org/wiki/Psiram
  47. www.psiram.com
  48. twitter.com/psiramcom
  49. de.wikimannia.org/Psiram
  50. www.esowatch.de
  51. www.youtube.com/results?search_query=Markus+Fiedler
  52. www.psiram.com/de/index.php/Markus_Fiedler
  53. markus-fiedler.de/psiram-com-ein-rufmordportal
  54. verschwoerungstheorien.fandom.com/de/wiki/Verschwörungstheorien_Wiki
  55. de.wikipedia.org/wiki/Volksverpetzer
  56. www.volksverpetzer.de
  57. www.facebook.com/volksverpetzer
  58. twitter.com/volksverpetzer
  59. www.instagram.com/volksverpetzer
  60. soundcloud.com/user-737760029
  61. www.linkedin.com/company/der-volksverpetzer
  62. wiebkes-wirre-welt.de
  63. www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=62513
  64. www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/biebkes-wirre-welt-online-lernraum-zu-verschwoerungstheorien
  65. www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/wiebkes-wirre-welt-online-spiel-zum-thema-verschwoerungstheorien
  66. taz.de/Website-Wiebkes-Wirre-Welt/!5767749
  67. de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Negativpreisen
  68. de.wikipedia.org/wiki/Goldenes_Brett
  69. goldenesbrett.guru
  70. www.facebook.com/DasGoldeneBrett
  71. twitter.com/goldenesbrett
  72. de.wikipedia.org/wiki/Nichtregierungsorganisation
  73. de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Schaf
  74. de.wikipedia.org/wiki/Interessenkonflikt
  75. de.wikipedia.org/wiki/Hippie
  76. de.wikipedia.org/wiki/Denunziation
  77. de.wikipedia.org/wiki/Impressum
  78. de.wikipedia.org/wiki/Vereinsrecht_(Deutschland)
  79. de.wikipedia.org/wiki/Stiftung
  80. de.wikipedia.org/wiki/Gemeinnützigkeit
  81. de.wikipedia.org/wiki/Institut_(Organisation)#Institute_in_Lobbyarbeit_und_Public_Relations
  82. de.wikipedia.org/wiki/Fake_News
  83. www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/fake-news
  84. de.wikipedia.org/wiki/Lobbyismus
  85. www.bpb.de/politik/wirtschaft/lobbyismus
  86. de.wikipedia.org/wiki/Auftragskommunikation
  87. daserste.ndr.de/panorama/archiv/2019/Steuer-Vorteile-fuer-rechtsradikale-Vereine,gemeinnuetzigkeit102.html
  88. www.tagesschau.de/inland/gemeinnuetzigkeit-101.html
  89. www.tagesspiegel.de/politik/uniter-und-jouwatch-wenn-extrem-rechte-vereine-als-gemeinnuetzig-gelten/24066402.html
  90. de.wikipedia.org/wiki/Gütesiegel#Irreführung_und_Missbrauch
  91. de.wikipedia.org/wiki/Recherche
  92. www.e-teaching.org/didaktik/recherche
  93. journalistikon.de/category/recherche
  94. www.lernen.net/artikel/recherchieren-tipps-recherche-5838
  95. de.wikipedia.org/wiki/Populismus
  96. de.wikipedia.org/wiki/Faktencheck
  97. de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftskommunikation
  98. www.wissenschaftskommunikation.de
  99. www.nawik.de/blog/was-ist-wissenschaftskommunkation
  100. www.forschung-und-lehre.de/politik/was-gute-wissenschafts-kommunikation-ausmacht-2183
  101. www.youtube.com/watch?v=Nn2jJrKwENI
  102. www.wissenschaft-im-dialog.de/blog/blogartikel/beitrag/finale-version-der-leitlinien-zur-guten-wissenschafts-pr-veroeffentlicht
  103. de.wikipedia.org/wiki/Presse_(Medien)
  104. de.wikipedia.org/wiki/Redaktion
  105. de.wikipedia.org/wiki/Desinformation
  106. de.wikipedia.org/wiki/Öffentliche_Meinung
  107. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/hanwoerterbuch-politisches-system/202080/oeffentliche-meinung
  108. www.spektrum.de/lexikon/psychologie/oeffentliche-meinung/10806
  109. journalistikon.de/oeffentliche-meinung
  110. de.wikipedia.org/wiki/Reputation
  111. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/reputation-43008
  112. www.gruenderlexikon.de/checkliste/fuehren/positive-reputation
  113. www.fr.de/meinung/macht-wirtschaftslobbyisten-11022982
  114. netzpolitik.org/tag/lobbyismus
  115. www.spiegel.de/wirtschaft/lobby-uebermacht-in-deutschland-die-bosse-und-ihr-diener-staat-00000000-0002-00010000-000172636954
  116. www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirtschafts-lobbyismus-die-einfluesterer-1.272896
  117. de.wikipedia.org/wiki/Korruption
  118. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/korruption-40626
  119. www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/Korruption/korruption_node
  120. www.transparency.de/ueber-uns/was-ist-korruption
  121. de.wikipedia.org/wiki/Lobbyregister
  122. www.abgeordnetenwatch.de/lobbyregister-jetzt
  123. www.lobbycontrol.de/schwerpunkt/lobbyregister
  124. lobbypedia.de/wiki/Lobbyregister_(Überblick)
  125. de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus
  126. de.wikipedia.org/wiki/Rechtskonservatismus
  127. www.claus-von-wagner.de/content/4-tv/1-anstalt/20180522-20180522-medien/anstalt-20180522-faktencheck.pdf
  128. www.claus-von-wagner.de/content/4-tv/1-anstalt/20180522-20180522-medien/anstalt-20180522-faktencheck-ergaenzung.pdf
  129. www.moz.de/nachrichten/kommentare/das-maerchen-von-den-staatsmedien_-anonym-erzaehlt-48361612.html
  130. www.heise.de/tp/thema/alternative-Medien
  131. www.wiwi.uni-muenster.de/fakultaet/de/news/3054
  132. de.wikipedia.org/wiki/Chatbot
  133. www.bpb.de/252585/was-sind-social-bots
  134. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/social-bots-54247
  135. www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/DigitaleGesellschaft/SozialeNetze/Bots/bots_node.html
  136. www.tagesschau.de/faktenfinder/social-bots-111.html
  137. www.ionos.de/digitalguide/online-marketing/social-media/social-bots-was-koennen-die-meinungsroboter-wirklich
  138. www.zdnet.de/41557643/socialbots-stehlen-250-gbyte-an-nutzerdaten-bei-facebook
  139. www.zdf.de/nachrichten/digitales/kuenstliche-intelligenz-rassismus-100.html
  140. de.wikipedia.org/wiki/Tay_(Bot)
  141. www.sueddeutsche.de/digital/microsoft-programm-tay-rassistischer-chat-roboter-mit-falschen-werten-bombardiert-1.2928421
  142. de.wikipedia.org/wiki/Robotergesetze#Neue_Gesetze
  143. www.heise.de/news/NATO-Studie-So-einfach-und-guenstig-ist-Manipulation-in-sozialen-Medien-4997085.html
  144. www.sueddeutsche.de/digital/soziale-netzwerke-biete-300-dollar-fuer-330-000-fake-interaktionen-1.5155719
  145. www.sueddeutsche.de/digital/paidlikes-gekaufte-likes-facebook-instagram-youtube-1.4728833-0
  146. www.uni-koblenz-landau.de/de/coronavirus/beitraege/fake-news
  147. www.uni-ulm.de/universitaet/hochulkommunikation/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/unimagazin/online-ausgabe-uni-ulm-intern/uni-ulm-intern-nr-354-dezember-2020/schwerpunkt-wissenschaftskommunikation/fake-news
  148. kattascha.de
  149. www.facebook.com/kattascha
  150. twitter.com/kattascha
  151. www.instagram.com/kattascha
  152. www.abgeordnetenwatch.de/profile/katharina-nocun
  153. netzpolitik.org/author/katharina-nocun
  154. tincon.org/speaker/katharina-nocun
  155. de.wikipedia.org/wiki/Katharina_Nocun
  156. twitter.com/_pietz_
  157. www.bpb.de/izpb/318704/die-psychologie-des-verschwoerungsglaubens
  158. tincon.org/speaker/pia-lamberty
  159. de.wikipedia.org/wiki/Pia_Lamberty
  160. twitter.com/hashtag/Verschwörungsmythen
  161. www.linksnet.de/artikel/26929
  162. www.tagesspiegel.de/medien/online-petitionen-wenn-unterschriften-die-welt-retten-koennten/9486290.html
  163. de.wikipedia.org/wiki/Framing_(Sozialwissenschaften)
  164. de.wikipedia.org/wiki/Framing-Effekt
  165. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/framing-53644
  166. www.spektrum.de/news/wie-maechtig-framing-wirklich-ist/1627094
  167. journalistikon.de/framing
  168. de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Mausfeld
  169. at.wikimannia.org/Rainer_Mausfeld
  170. www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld
  171. de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkstaatsvertrag
  172. www.ard.de/home/die-ard/fakten/abc-der-ard/Rundfunkstaatsvertrag/538802/index.html
  173. www1.wdr.de/archiv/rundfunkstaatsvertrag100.html
  174. de.wikipedia.org/wiki/Paul_Felix_Lazarsfeld
  175. de.wikipedia.org/wiki/Öffentlich-rechtlicher_Rundfunk
  176. de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkstaatsvertrag#12._Rundfunkänderungsstaatsvertrag
  177. de.wikipedia.org/wiki/Depublizieren
  178. netzpolitik.org/tag/depublizierung
  179. de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag
  180. de.wikipedia.org/wiki/Globale_Überwachungs-_und_Spionageaffäre
  181. www.heise.de/thema/NSA
  182. netzpolitik.org/tag/nsa
  183. www.spiegel.de/thema/nsa_ueberwachung
  184. de.wikipedia.org/wiki/Alternativlos
  185. de.wikipedia.org/wiki/Solarbrief
  186. sfv.de/solarbrief-1-21
  187. de.wikipedia.org/wiki/Solarenergie-Förderverein_Deutschland
  188. sfv.de
  189. www.facebook.com/sfv.de
  190. twitter.com/sfv_de
  191. baumschutzgruppe-duesseldorf.de
  192. www.facebook.com/groups/122255534574557
  193. baumschutzgruppe-duesseldorf.de/konrad-adenauer-platz
  194. www.facebook.com/fridaysforfutureduesseldorf
  195. twitter.com/fff_duesseldorf
  196. ehrenamt.duesseldorf.de/org/gesellschaft-fur-bedrohte-volker-regionalgruppe-dusseldorf
  197. www.gfbv.de/de/aktiv-werden/regionalgruppen/regionalgruppe-duesseldorf
  198. www.lpb-bw.de/wochenration-grundrechte
  199. germanwatch.org/sites/germanwatch.org/files/Einladungsflyer%20mit%20Programm_N_Denk-mal%20Soziale%20Gerechtigkeit%20im%20Strukturwandel_0.pdf
  200. de.wikipedia.org/wiki/Peter_Bürger_(Publizist)
  201. friedenstheologie-institut.jimdofree.com/wer-wir-sind/peter-bürger
  202. friedensbilder.de
  203. napalm-am-morgen.de
  204. www.paxchristi.de/downloads
  205. gruenstift-duesseldorf.de
  206. gruenstift-duesseldorf.de/archiv/GS_97.pdf
  207. lebenfindetstadt.de
  208. www.facebook.com/lebenfindetstadt
  209. meerbusch.de/service-und-politik/nachrichten/artikel/2-meerbuscher-rad-nacht-am-14-juni-vorfahrt-fuer-die-ganze-familie.html
  210. www.nrz.de/staedte/duesseldorf/baumschutzgruppe-uebergibt-1000-unterschriften-an-dezernentin-id225358397.html
  211. www.openpetition.de/petition/online/artenschutz-und-biodiversitaet-bluetenpflanzen-wachsen-lassen
  212. verheizte-heimat.de/2019/05/11/einladung-zum-stillen-protest-gegen-die-entwidmung-der-manheimer-kirche-am-18-mai
  213. de.wikipedia.org/wiki/St._Albanus_und_Leonhardus_(Manheim)
  214. www.facebook.com/MarchAgainstMonsantoDuesseldorf
  215. shop.papyrossa.de/Wiegel-Gerd-Ein-aufhaltsamer-Aufstieg
  216. bessereweltlinks.de/index.php?cat=811
  217. www.linux-praktiker.de/html/deutsch/publikationen.htm
  218. www.freiesmagazin.de

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.