Linksammlung

An dieser Stelle findet ihr eine sich im steten Ausbau befindende Liste themenrelevanter, weiterführender Links zu Informationsseiten sowie Vereinen, Institutionen und Kampagnen, die stets daran arbeiten, diese Welt ein wenig besser zu machen. Vorschläge für weitere Links sowie Angebote, neue wichtige und spannende Themen fotografisch/filmisch umzusetzen, sind stets willkommen.

 

| Allgemeines | Arbeit/Hartz IV | Computer, Internet und digitales Leben | Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg | Entwicklungs- und gesellschaftliche Hilfe (Hilfe zur Selbsthilfe)/Wiederaufbau | Faschismus/Rassismus | Finanzen/Ökonomie/Wirtschaft | (Un)Freihandelsabkommen | GEMA | Genußmittel | GEZ („Rundfunkbeitrag“) | Judikative/Legislative | Medizin/Pharma(mafia)/Gesundheit | Migranten/Flüchtlinge | Militär/Waffen/Frieden/Krieg/Terror | Mobilitätseingeschränkte Personen | Nahrungsmittel/Lebensmittel/Landwirtschaft/Saatgut | Pädagogik/(Aus)Bildung/Schule | Politik | Polizeiliche/Staatliche Repression | Presse/Medien | Sanitär/Hygiene | Tiere/Umwelt | Verkehr(spolitik) | (Trink)Wasser |

 

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

„Energie kann weder erzeugt noch verbraucht, sondern nur umgewandelt, verschwendet oder bestenfalls verschenkt werden.“
(Eigene Erkenntnis aus dem Energieerhaltungssatz)

mehr ...

 

Weiterführende Informationen

Für Anhänger aber auch Kritiker von Verschwörungstheorien habe ich Quellen zur „Entschwörung“ gesammelt, um gewappnet zu sein gegen diesen mentalen Unfug.

 


 

Vereine, Institutionen und Kampagnen

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

Ich weise darauf hin, dass einige der hier gelisteten Adressaten möglicherweise nicht unabhängig sind. Es gilt also – wie überall sonst auch – deren Veröffentlichungen zu hinterfragen und gegen zu prüfen, sowie mit eventuellen Interessenkonflikten zu rechnen!

 


 

Jobs und Berufe

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

 


 

Einzelne Petitionen

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

Achtung: Hier findet sich ein eher kritischer Artikel am Beispiel von Avaaz, der sich eventuell auf andere Kampagnenseiten übertragen lässt. Aber es gibt auch generelle Kritik an Online-Petitionen. Überlegt euch also bitte vorher, was ihr tut!

 


 

Literatur, Presse und Medien

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

Zu Einblicken in die Mechanismen der Meinungsbildung („Rahmensetzung“/„politisches Framing“) empfiehlt sich die Auseinandersetzung mit Thesen und Erkenntnissen des Pychologen Dr. Rainer Mausfeld (Wikipedia, Wikimannia, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel). Danach werdet ihr viele öffentlich geäußerte und publizierte Dinge in einem ganz anderen Licht sehen.

Aufgrund des für Zahler der „Zwangsmediensteuer“ nicht vermittelbaren Rundfunkmedienzensurvertrag Rundfunkmedienstaatsvertrag (Wikipedia, ARD, WDR) verschwinden immer wieder zahlreiche Beiträge aus den öffentlich-rechtlichen Medien. Deshalb kann es leider vorkommen, dass einige meiner Verweise ins digitale Nirvana führen. Dies bitte ich zu entschuldigen, da zum Einen ich nicht dauernd alle externen Links überprüfen kann und zum Anderen bei den den publizierten Medien häufig keine Löschfristen angegeben werden. Für konstruktive Hinweise bin ich dankbar.

„Man muss die Bürger mit einer Flut von Informationen überziehen, so dass sie die Illusion der Informiertheit haben. ... so dass sie die Krankheit, an der sie leiden nicht erkennen können, denn jetzt ist es wirklich Zeit, zu Bett zu gehen.“
(Paul Felix Lazarsfeld)

 

Bücher

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

 

Blogs und Portale

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

 

Filme und Dokumentationen

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

Hier werden keine „inoffiziellen“ Download-Gelegenheiten zu Medien angegeben. Allerdings finden sich vielfach Trailer und Filmausschnitte bei Youtube. Einige der genannten Dokumentationen laufen hin und wieder bei den öffentlich-rechtlichen Sendern und sind für einige Zeit in den Mediatheken abrufbar. Ein Portal zu Information und teilweise Vorführung „on demand“ ist „Filme für die Erde

  • „Atomfriedhof Arktis“ – Eine Dokumentation über russische nukleare versenkte/untergegangene Altlasten in der Arktischen See, die teils mehr Gefahrenpotential besitzen als der Katastrophenstollen „Asse“ (Man sollte sich also auch überlegen, ob es wirklich so gesund ist, Fisch zu essen, da er einen Mix aus Mikroplastik und Radioaktivität enthalten könnte!)
  • Auf der Kippe – Ein Dokumentarfilm über den unermüdlichen Kampf gegen die Braunkohleverstromung in der Lausitz
  • „Deadly Dust – Todesstaub“, sowie: „Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra“ – Dokumentationen von Frieder Wagner und Valentin Thurn über Einsatz, Wirkung und Folgen von Uranmunition. Zur zentralen Figur des Films, des inzwischen verstorbene Mediziner Siegwart-Horst Günther gibt es hier und dort einen Nachruf. Bei Youtube finden sich ergänzende Interviews. Der Film zeigt, wie nah die angebliche zivile Atom- der „todsicheren“ Waffenindustrie steht. Weitere Videos listet der „Berliner Arbeitskreis Uran-Munition“. Frieder Wagner war auch zu Gast bei KenFM.
  • Re: „Der Kampf um die Kohle – Wie Heimat zerstört wird“
  • Die große Stromlüge – Wenn Strom zum Luxus wird“ – Der Film zeigt wie ausgehend von der Politik der Liberalisierung/Deregulierung durch Margaret Thatcher und ihrem Gift des „Thatcherismus“ in den 80er Jahren bis zum heutigen Gekungel aus Wirtschaft und Politik durch den „Drehtür-Effekt“ systematisch der konsequente Vollzug der versprochenen Energiewende torpediert und der Bürger immer und immer wieder belogen und ausgenommen wird.
  • Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ – Film über den Irrsinn der Endlagersuche
  • „Die Rückkehr der Kohle“ – Dieser Film zeigt, dass trotz des Geschwafels über die angebliche Energiewende auch weiterhin das dicke Geschäft mit der Umwelt und Gesundheit zerstörenden Kohle gemacht wird.
  • Eine unbequeme Wahrheit – An Inconvenient Truth“ – Film über die globale Klimaerwärmung
  • Gasland“ – Teil 2 des Films über die Auswirkungen des Fracking, siehe auch Teil 1
  • „Klimaschützer gegen Stromriesen – Vom Widerstand im rheinischen Revier“ (Informationen, Download)
  • Projekt Home 2009“ – ein Film von Yann Arthus-Bertrand (spektakuläre Aufnahmen der globalen Umweltzerstörung)
  • Leben mit der Energiewende“, siehe auch die aktuelle v3.2 „Business – Der Kinofilm“ bei Youtube
  • Power to chance - Die EnergieRebellion“ – Film von Carl-A. Fechner (Wikipedia, Youtube), der die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien skizziert.
  • Yellow Cake – Die Lüge von der sauberen Energie“ – Film, der das Märchen von der „sauberen, günstigen und nachhaltigen“ Atomkraft widerlegt

 

Magazine und Broschüren

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

 

Nachrichten, Features und Podcasts

Energie/Kohl(e)- und Atomausstieg

 


 

Echte Ökostromanbieter

Echte Ökostromanbieter

Z.Zt. gibt es bundesweit einige wenige echte Ökostromanbieter, ergänzt durch zahlreiche Regionalanbieter. Bitte beachtet, dass viele ebenfalls als „Öko“ bezeichnete Anbieter Subunternehmen der Energieriesen sind und somit lediglich deren „Greenwashing“ dienen sollen, d.h. ihr mit einer entsprechenden Vertragsunterzeichnung eben jene querfinanziert und somit nicht den gewünschten Druck in Richtung echten Ökostrom ausübt – obwohl das Produkt „Öko“ heißt. Auch bieten einige angebliche „Ökostromanbieter“ unverfroren Kohle- und/oder Atomstrom als „Ökostrom“ an. Scheinbar bestehen in Einzelfällen Verflechtungen mit Firmen, die auch in Nicht-Ökostrom involviert sind. Informiert euch bitte unabhängig und genau! Bezieht auch die unterschiedliche Eigentümerschaft mitsamt ihrer finanz- und juristischen Struktur in eure Überlegungen mit ein. Beachtet bitte auch, dass die Strompreise bei einigen Anbietern regional unterschiedlich ausfallen können.

 

Auf der sicheren Seite seid ihr auf jeden Fall mit:

 

Vermutlich in Ordnung sind auch folgende Anbieter (bitte macht euch ein eigenes Bild):

 

Es gibt einige Vergleichsportale, die der Orientierung dienen können. Vergleicht bitte die dort gemachten Angaben mit jenen, welche die Stromanbieter selber machen, da sich Angaben und Preise kurzfristig ändern können. Schließt Verträge direkt über die Internetplattform des favorisierten Stromanbieters statt über irgendwelche halbseidenen Vergleichsportale ab, da dort auch wirtschaftliche Verflechtungen bestehen können.

 

Ergänzende Hinweise geben die Broschüren der „Die Verbraucher Initiative e.V.“.

Einen umfangreichen „Ratgeber Strom und Energie in Deutschland“ bietet der „Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V.“.

 


 

Braunkohletagebau

Schaufelradbagger im Niederrheinischen Braunkohlerevier

Aufgrund räumlicher Nähe und persönlichen Interesses an einer nachhaltigen und zukunftsgerichteten Energieversorgung verfolge ich, was sich rund um den Tagebau Hambach bzw. das Rheinische Braunkohlerevier tut. Das der vertretene Bürger trotz der mit großem Tamtam verkauften „UN-Klimakonferenz in Paris 2015“ (siehe dazu: „Cop 21 in Paris: Der unmenschliche Klima-Deal“) von „Männern mit Kugelschreibern“ mit Bezug auf ein über 40 Jahre veraltetes Bergrecht nach Strich und Faden belogen wird, sollte inzwischen jedem klar sein. Da die „offizielle“ Presse des öfteren auch nicht gerade durch objektive Berichterstattung glänzt, liste ich an dieser Stelle einige Personen und Gruppen, die sich der rein der Doktrin des Geldes gehorchenden Ausbeutung von Umwelt und Mensch widersetzen.

 

Fotografen und Filmer

 

Gruppen und Initiativen

 

Hashtags

 


 

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. zur Zeit keine

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.