„Nein zu Militärwerbung“

Datum: 2016/06/24Themenbereiche: Frieden, Krieg, Militär, Waffen | Politik

Die Düsseldorfer Werbeagentur „castenow communications GmbH“ (Wegen ethischer Bedenken verlinke ich die nicht!) bewirbt auf Kosten des Steuerzahlers die Bundeswehr als eine Art bezahlter Abenteuerurlaub. Sie stellt ihren Auftrag als eine normale Produktwerbung dar, verschweigt dabei aber, dass das „Produkt“ der Bundeswehr der Tod ist. Rund um das „Friedensforum Düsseldorf“[1] fanden sich einige Aktivisten zusammen, um die Agentur für ihre „herausragende Leistung“ mit einem „Spezialpreis“ auszuzeichnen und damit ihren Unmut über die Bewerbung des „Produktes Tod“ zum Ausdruck zu bringen. Der Düsseldorfer Friedensaktivist Peter Bürger[2, 3, 4] hielt die Laudatio zur Preisverleihung.
Mit welchen Methoden die Bundeswehr ihr „sehr spezielles Produkt“ bewirbt, hat die DFG-VK neulich publiziert[5]. Nach dem sich daraus ergebenden medialen Aufschrei hat man dort aber scheinbar nichts dazu gelernt, sondern neben dem Versuch das PR-Desaster einzugrenzen[6] direkt noch mal nachgelegt[7].
Zahlen und Fakten zur Bundeswehr, sowie konstruktivere Alternativen zeigt die Aufklärungsseite „Mach, was wirklich zählt“[8]. (Aktualisierung: Die Seite ist inzwischen nicht mehr erreichbar!) Besonders die junge Generation soll darauf hingewiesen werden, dass es weitaus bessere Wege gibt sich zu „beweisen“, als sich darin ausbilden zu lassen, wie man andere Menschen ermorden kann. Denn: „Soldaten sind Mörder – Tucholsky hatte Recht!“[9] Exemplarisch erwähne ich gerade in Zeiten des Klimawandels den Umwelt- und Naturschutz („Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)“ oder „Freiwilliges Umweltjahr (FUJ)“) oder soziale Projekte („Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)“ oder „Bundesfreiwilligendienst (BFD)“). Anregungen und Adressen dazu findet Ihr z.B. beim „Bundesarbeitskreis FÖJ“[10], „Bundesarbeitskreis FSJ“[11] oder „Jugendfreiwilligendienste“[12].

Aktualisierung: Eine weitere „Auszeichnung“[13] (das „Goldene G36“[14]) erhielt die Agentur für ihre „bombensichere“ Werbekampagne im Zuge der „FriedensFahrradtour NRW 2017“.

 

Kommentare:

Hier könnte dein gemailter Kommentar stehen.

 


© www.mutbuergerdokus.de: 'Nein zu Militärwerbung'
Nein zu Militärwerbung (Foto 1/1)
Die Laudatio von Friedensaktivist Peter Bürger zur Preisverleihung

 



Nein zu Militärwerbung (Audio 1/1)
Die Laudatio von Friedensaktivist Peter Bürger zur Preisverleihung (Audio 1/1) [MP3]

 

 


  1. www.duesseldorf-alternativ.de/index.php/friedensforum-duesseldorf.html
  2. de.wikipedia.org/wiki/Peter_Bürger_(Publizist)
  3. friedensbilder.de
  4. napalm-am-morgen.de
  5. www.dfg-vk.de/rekrutierungen-der-bundeswehr/grenze-ueberschritten-bundeswehr-liess-kinder-an-handfeuerwaffen
  6. www.dfg-vk.de/rekrutierungen-der-bundeswehr/verteidigungsministerium-versucht-weiteres-pr-desaster-abzuwenden
  7. www.dfg-vk.de/rekrutierungen-der-bundeswehr/nichts-gelernt-bundeswehr-liess-kinder-auf-panzer
  8. machwaszaehlt.de
  9. de.wikipedia.org/wiki/Soldaten_sind_Mörder
  10. www.foej.de
  11. pro-fsj.de
  12. www.freiwilliges-jahr.de
  13. de.wikipedia.org/wiki/Negativpreis
  14. de.wikipedia.org/wiki/HK_G36

Ihr dürft diese Präsentation gerne verlinken!
Einzelne Bilder/Audios werden folgendermaßen verlinkt:
„seite.htm#foto_XY“ (XY = Nummer des Fotos) bzw. „seite.htm#audio_X“ (X = Nummer des Tondokuments)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.