Abriss des „Immerather Doms“ („Sankt Lambertus“)

Datum: 2018/01/08Themenbereiche: Energie und Energiewende | Kunst und Kultur | Politik

Rund 200 fassungslose Braunkohlegegner mussten den Abriss des „Immerather Doms“ („Sankt Lambertus“)[1] durch den „RückWärtsgerichteten Energiedinosaurier“ ansehen. Selbst jenen, die lediglich den Gott des Mammon[2, 3] verehren, sollte klar sein, dass eine Kirche die emotionale Heimat der ortsansässigen Bevölkerung ist. Und an so etwas vergreift man sich nicht!
Abgesehen davon, dass es bei der derzeitigen energiepolitischen Lage mehr als fraglich ist, ob die darunter liegende Kohle jemals gefördert wird.
Eindrücke vom ersten Tag der Zerstörung des Gotteshauses, welche noch ein paar Tage dauern wird.

Aktualisierung (2018/01/09): Wie Youtube-Videos zeigen, ist bereits am heutigen 2. Tag des „Rückbaus“ der 1. Kirchturm gefallen.

 

Kommentare:

Hier könnte dein gemailter Kommentar stehen.

 

Diese Galerie befindet sich im Aufbau. Erwartet weitere Inhalte in den nächsten Tagen.

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 1/X)
Die totale Zerstörung der Immerather Kirche in einer schaurig schönen Abendstimmung

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 2/X)
Fernblick während der Anreise

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 3/X)
Die schon aus der Entfernung sichtbaren Staubfahnen liessen nichts gutes erahnen.

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 4/X)
Ein Bild des Ortseingangs von Immerath[4], welches letztmalig in dieser Form aufgenommen werden konnte.

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 5/X)
Dann wurde der Blick frei auf „RWE's Inferno“ (mit Plakat: „Tagebau braucht keine Sau!“)

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 6/X)
Plakat: „RWE schreibt Geschichte.“ (Dies ist allerdings nicht der erste Fall unrühmlicher Geschichtsschreibung!)

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 7/X)
Plakat: „Schaut euch an, was RWE so kann!“

 


© www.mutbuergerdokus.de: Abriss des 'Immerather Doms' ('St. Lambertus') in Immerath (Erkelenz)
Abriss des „Immerather Doms“ („St. Lambertus“) in Immerath (Erkelenz) (Foto 8/X)
Plakate: „Lieber den Dom als dreckiger Strom.“ und „Sünde (aus dem Duden): Handlung der Unvernunft, die nicht zu verantworten ist; Verfehlung gegen bestehende [moralische] Normen“

 

Fortsetzung folgt ...

 


 

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. de.wikipedia.org/wiki/St._Lambertus_(Immerath)
  2. de.wikipedia.org/wiki/Mammon
  3. anthrowiki.at/Mammon
  4. de.wikipedia.org/wiki/Immerath_(Erkelenz)

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.

Einzelne Bilder werden folgendermaßen verlinkt: „seite.htm#foto_XYZ“ (XYZ = Nummer des Fotos)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. zur Zeit keine