Rodungssaison im Hambacher Forst

Als martialische Machtdemonstration eines überkommenen, in vergangenen Zeiten hängen gebliebenen Energiedinosauriers, der aufgrund seiner wirtschaftlichen Unrentabilität nur noch durch politische Seilschaften („Kommunen und RWE: Ein unübersichtliches, schmutziges Netzwerk“[1] (von Greenpeace Köln[2, 3, 4, 5]), sowie: „Kontrollverlust: RWE und die Braunkohle im Rheinischen Revier“, Informationen hier[6] und da[7], Download dort[8]) und Börsengeschäfte überlebt hat, fährt wider jegliche ökonomische und ökologische Vernunft sowie des mit großem Tamtam im letzten Jahr beschlossenen Pariser Klima-Abkommens[9] stur sein Programm bis zum bitteren Ende. Wie im Sandkasten will dieser Konzern einfach nicht sein „Schäufelchen abgeben“, beruft sich dabei auf ein über 40 Jahre altes Bergrecht und schlägt jegliches Kooperationsangebot aus. Da aus Gründen des „Umweltschutzes“ (welch ein Zynismus!) das roden von Bäumen im Sommer verboten ist, wird diese totale Umweltzerstörung nun im Winter unter großem Polizeiaufgebot inkl. Hubschrauber (welches übrigens der Steuerzahler finanziert!) durchgezogen. Aktuelle Neuigkeiten rund um die behaupteten Angriffe durch Aktivisten, entnehmt ihr bitte den offiziellen Medien des Hambacher Forst[10, 11, 12, 13, 14, 15]. Hier sind ein paar Eindrücke des Geschehens, aufgenommen ausserhalb des abgeriegelten Bereichs, da das betreten des Waldes mit Verhaftung geahndet wurde.

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 1/7)
„Wannen“ am Wiesencamp

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 2/7)
Es ist ein Kreuz mit der Braunkohle

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 3/7)
Sämtliche Einfahrten des Hambacher Forst[10, 11, 12, 13, 14, 15] wurden polizeilich abgeriegelt.

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 4/7)
Der „Harvester“[16] „erntete“ die Bäume.
(Man beachte die zeitgemäße Art der Stromproduktion im Hintergrund!)

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 5/7)
Aber auch händisch wurden Bäume ermordet!

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Video 1/1)
Aus purer Raffgier wird Stück für Stück ein 12000 Jahre alter Wald abgeholzt (Video 1/1) [mp4] [ogv] [webm]

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 6/7)
„Umweltmessung im Auftrag der RWE Power AG“ Na, dann ist ja alles im grünen Bereich ...

 


© www.mutbuergerdokus.de: Fundstücke: Rodungssaison
Rodungssaison im Hambacher Forst (Foto 7/7)
„Wannen“ kurz hinter Manheim[17]

 

Fortsetzung folgt (hoffentlich nicht) ...

 

 


  1. www.greenpeace-koeln.de/kommunen-und-rwe-ein-unuebersichtliches-schmutziges-netzwerk
  2. www.greenpeace-koeln.de
  3. www.facebook.com/Greenpeace.Koeln
  4. twitter.com/greenpeace_k
  5. www.flickr.com/photos/greenpeace-koeln
  6. www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-dok5-das-feature/audio-kontrollverlust-rwe-und-die-braunkohle-im-rheinischen-revier-100.html
  7. www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/rwe-braunkohle-100.html
  8. podcast-ww.wdr.de/medp/fsk0/124/1241872/wdr5dok5dasfeature_2016-11-06_kontrollverlustrweunddiebraunkohleimrheinischenrevier_wdr5.mp3
  9. de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015
  10. de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Forst
  11. hambacherforst.blogsport.de
  12. hambacherforst.org
  13. www.facebook.com/HambacherForstBesetzung
  14. twitter.com/HambiBleibt
  15. www.flickr.com/photos/hambacherforst
  16. de.wikipedia.org/wiki/Holzvollernter
  17. de.wikipedia.org/wiki/Manheim

Ihr dürft diese Präsentation gerne verlinken!
Einzelne Bilder werden folgendermaßen verlinkt:
„seite.htm#foto_XYZ“ (XYZ = Nummer des Fotos) bzw. „seite.htm#video_X“ (X = Nummer des Videodokuments)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.