Geisterräder in Köln

Datum: 2019/04/28

Jedes Jahr werden unzählige Fahrradfahrer Opfer des Autoverkehrs.[1] An den Unfallstellen werden häufig sog. Geisterräder[2] aufgestellt als Mahnmal zur Vorsicht und zum Gedenken der schmerzlich vermissten Angehörigen. Weltweit wird in zahlreichen Städten einmal pro Jahr der „Ride of Silence“[3] zu den Unfallorten mit den Geisterrädern gefahren.
Einige Verunfallte sind sicher Opfer eines tragischen Zufalls. Häufig ließen sich diese aber durch eine bessere Verkehrsgestaltung im Vorfeld vermeiden. Eine umfassende Bewertung der Problematik findet ihr hier.[4] Zahlreiche Verkehrsexperten weisen seit vielen Jahren auf die systematischen Probleme einer auto-fixierten Verkehrsgestaltung hin, die erfreulicherweise zu stark verminderten Auto-Toten, aber eben nahezu unverändert bis leider wieder mehr Fahrrad-Toten geführt hat.[5, 6, 7, 8] Eine nicht nur aus Klimaschutzgründen auf das Fahrrad ausgerichtete Verkehrspolitik ist also dringend angezeigt.

Die hier gezeigten Räder stehen stellvertretend für alle getöteten Radler (und Fußgänger) und sollen ein Mahnmal zur Vorsicht für alle Verkehrsteilnehmer sowie ein Aufruf zur konstruktiven, d.h. gemeinwohlen[9] Aktivität relevanter Verkehrspolitiker sein.

Zur Information: Für Hinweise zu oder Fotos (inkl. Veröffentlichungserlaubnis und Quellenangabe) von weiteren Geisterrädern bin ich dankbar. Gerne publiziere ich auch weiterführende Informationen oder Bilder, um die (betroffenen) Menschen hinter den anonym wirkenden Geisterrädern vorstellen und somit die Aufmerksamkeit auf dieses tragische Thema erhöhen zu können (wenn dies von den Angehörigen gewünscht wird).

 

Kommentare:

Hier könnte dein gemailter Kommentar stehen.

 

Diese Galerie wird (leider) in unregelmäßigen Abständen ausgebaut (werden müssen).

 

Bei „Google Maps“ gibt es eine Liste der Geisterräder[10] für die Stadt Köln.[11, 12, 13, 14, 15, 16, 17]

 

Der „Ride of Silence“ 2019 in Köln hat auf traurige Weise gezeigt, dass dringender politischer Handlungsbedarf besteht.[18]

 

Fortsetzung folgt (am liebsten nicht!)

 


 

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. www.dvr.de/unfallstatistik/de/verkehrsteilnahme-getoetete
  2. de.wikipedia.org/wiki/Ghost_Bike
  3. de.wikipedia.org/wiki/Ride_of_Silence
  4. verkehrslexikon.de/Module/RadfahrerUnfaelle.php
  5. www.spiegel.de/auto/aktuell/unfallstatistik-2018-zahl-getoeteter-radfahrer-deutlich-gestiegen-a-1276467.html
  6. www.sueddeutsche.de/auto/verkehrsunfaelle-2018-statistik-deutschland-1.4517392
  7. www.tagesschau.de/inland/verkehrstote-statistik-107.html
  8. www.zeit.de/mobilitaet/2019-08/verkehrstote-unfallstatistik-radfahrer-strassenverkehr-tote
  9. de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl
  10. www.google.com/maps/d/viewer?mid=1vYDBiXvr_Xb3Tg9FQLJIBeHkFrCtjuv0&ll=50.96124858200772%2C6.9142660947265995&z=11
  11. de.wikipedia.org/wiki/Köln
  12. de.wikivoyage.org/wiki/Köln
  13. www.koeln.de
  14. www.facebook.com/Koeln
  15. twitter.com/koeln_de
  16. www.instagram.com/koeln_de
  17. www.stadt-koeln.de
  18. www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/drei-weitere-geisterraeder-erinnern-an-tote-Radfahrer-koeln-100.html

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.

Einzelne Bilder werden folgendermaßen verlinkt: „seite.htm#foto_XYZ“ (XYZ = Nummer des Fotos)
Alternativ kann die Adresse per Rechtsklick auf das ∞-Symbol über dem Bild kopiert werden!

  1. zur Zeit keine