Neuigkeiten/Kommentare/Blog

| 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 |
| 2017 | 2016 |

| 01 | 02 | 03 | 04 |

An dieser Stelle findet ihr gesammelte aktuelle und relevante Neuigkeiten sowie subjektive Einschätzungen des aktuellen Zeitgeschehens. Wiederkehrende Themen liste ich chronologisch in den „Regelmäßigen Hinweisen“. Ausgesuchte Petitionen liste ich themenspezifisch in meiner Linkliste.
Einige Nachrichten befinden sich parallel auf meiner
Computer-Seite www.Linux-Praktiker.de.

Schild: 'WIR SIND JUNG UND BRAUCHEN DIE WELT!'

Das was Neoliberalisten niemals verstehen werden: „WIR SIND JUNG UND BRAUCHEN DIE WELT!

Wenn ihr die Nase voll habt von meinen eher dystopischen Kommentaren, könnt ihr euch bei „Good News“ (Facebook, Twitter, Instagram, Linkedin) gerne „Die tägliche Dosis Optimismus“ abholen. :-)

Wie ihr MutbürgerDokus unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

 

„Diese Wahl wird die Klimakrise nicht lösen, egal wie das Ergebnis ausfallen wird.“
(Greta Thunberg im Rheinischen Braunkohlerevier, 2021)

 

„Das eigentümlichste an der Situation ist die Tatsache, daß fast niemand die Gefahr wahrhaben will. Wir werden daher, aller Vorraussicht nach, als die Generation in die Geschichte eingehen, die sich über den Ernst der Lage hätte im klaren sein müssen, in deren Händen auch die Möglichkeit gelegen hätte, das Blatt noch in letzter Minute zu wenden, und die vor dieser Aufgabe versagt hat. Darum werden unsere Kinder die Zeitgenossen der Katastrophe sein und unsere Enkel uns verfluchen – soweit sie dazu noch alt genug werden.“
(Hoimar von Ditfurth: „So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzenEs ist soweit“, 1985)

 

  1. 2021/12/20: Nun soll es also endlich los gehen: Nach jahrelangen Verzögerungen soll am symbolträchtigen Heiligabend das „James-Webb“-Weltraumteleskop[297, 298, 299, 300, 301] ins All gestartet werden, um am für astronomische Beobachtungen günstigen Lagrangepunkt L2[302, 303, 304, 305, 306] (im Erdschatten genau gegenüber der alles überstrahlenden und aufheizenden Sonne) anstatt im bisher üblichen Erdorbit[307] geparkt, die Nachfolge des in die Jahre gekommenen und – in Anbetracht seiner gelieferten herausragenden Ergebnisse und Erkenntnisse[308, 309] – technisch überholten, aber noch bis mindestens 2026 einsatzfähigen „Hubble“-Teleskops[310, 311] anzutreten. Da sich bedingt durch den fortgeschrittenen Erkenntnisgewinn der Menschheit neue Fragestellungen und Beobachtungsanforderungen ergeben haben, ist dieses Teleskop der angemessene Nachfolger des altehrwürdigen Vorgängers „Hubble“, das unser heutiges Weltbild massiv geprägt hat. Nach dem weitestgehenden Ende der jahrhundertelangen religiösen Verblendung war es die aufkommende Wissenschaft[312, 313], die die Menschheit technisch und intellektuell nach vorne katapultierte. Und mit den Erkenntnissen aus der Astronomie und der Weltraumfahrt entwickelte sich das heutige „realistische“ und relativistische Weltbild[314, 315, 316, 317, 318, 319], an dem ausser einigen Verwirrten niemand mehr ernsthaft zweifelt. Davon ausgehend sind daher auch ernsthafte Überlegungen zu außerirdischem Leben[320, 321, 322, 323, 324] nachvollziehbar und in der wissenschaftlichen Praxis heute übliche Gedanken – wenn auch dieses sehr wahrscheinlich nicht dem in Science Fiction-Geschichten geschilderten Aussehen entsprechen dürfte. Eine mit Spannung zu erwartende Aufgabe des „James-Webb“-Teleskops wird daher die Beobachtung des „Trappist-1“-Sternensystems[325, 326, 327] sein, welches aufgrund einiger Besonderheiten und zudem mit rund 40 Lichtjahren Entfernung in unmittelbarer Nähe zu uns liegend, gleich mehrere Exoplaneten[328, 329, 330, 331] besitzt, die Kandidaten sein könnten mit Eigenschaften, die wir Menschen als „lebensfreundlich“ ansehen würden (was nicht gleichbedeutend damit ist, dass dort tatsächlich Leben entstanden sein muss).
    Man mag ja auf den ersten Blick über den Sinn der Weltaumfahrt kontrovers streiten[332], da diese Unsummen an Geld verschlingt (Geld, mit dem man z.B. etwas gegen den Hunger und das Elend in der Welt tun könnte) und alles andere als umweltfreundlich ist.[333] Zumal das oft vorgetragene Argument der angeblich durch die Weltraumforschung erfundenen Teflonpfanne wohl ins Reich der Legenden gehört.[334] Neben den Satelliten, die uns die Kommunikation[335] und die Wettervorhersage[215, 216, 217, 218, 219, 220, 221] ermöglichen, gibt es weitere dieser Maschinen, die die Erde beobachten, z.B. um (menschengemachte) Klimaveränderungen oder auch um Katastrophen (z.B. Waldbrände) zu begutachten. Aber darüber hinaus prägen diese Beobachter und Erkunder nicht minder unsere Selbsteinschätzung und unser Selbstbild im kosmischen Sinne. Hieraus abgeleitete Erkenntnisse und Lektionen in Demut würden „Trumpisten“[336] und sonstigen „Alternativ Faktischen Demagogen“[337] in ihrem Egozentrismus sicher gut zu Gesicht stehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird auch „James-Webb“ keine kleinen grünen Männchen entdecken. Aber es wird – wie schon zuvor „Hubble“ – uns neue Erkenntnisse über uns selbst und unserer gar nicht so außergewöhnlichen Rolle im Kosmos mitsamt unser gleichzeitig so fragilen und schützenswerten Biosphäre eröffnen. Oder wie der „Fernsehphysiker“ Harald Lesch[232, 233] so gerne sagt: „Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch!“
    Drücken wird also für einen gelingenden Start der Erkenntnisgewinnungsmaschine „James-Webb“ alle Daumen! Und auch dass dieses anspruchsvolle Experiment bei einigen ewig-gestrigen (alpha-)Männchen zu sternengleichen Erkenntnissen führt!


    'Die Außerirdischen kommen ...'
    „Die Außerirdischen kommen ...“

     

    Aktualisierung 2021/12/25: Bei bewölktem Himmel und gutem Wetter ist das Messinstrument bei einem Bilderbuchstart heute Mittag ideal abgehoben.[338, 339, 340] Wir wünschen eine gute Reise und erwarten voller Spannung die ersten Daten. „James Webb“ wurde übrigens im Herbst diesen Jahres im hervorragenden „Raumzeit“-Podcast sehr ausführlich vorgestellt.[341]

  2. Fehlermeldung Kreuz 2021/12/10: Vorgestern ist Firefox 95 erschienen.[288, 289] Bei älteren Computeranwendern weckt diese Versionsnummer möglicherweise negative Assoziationen.[290, 291, 292] :-) Die sicherheitsbezogenen Neuerungen an sich aber sind natürlich sehr zu begrüssen.
    Mal generell gesprochen: Was soll dieses vor einigen Jahren begonnene krude Versionierungsschema[293], mit dem schon lange niemand mehr etwas anfangen kann? Diese anwendungsübergreifende Verfahrensweise erinnert doch eher an eine Art „Längenvergleich“! Unterhalten wir uns in wenigen Jahren etwa über die Unterschiede zwischen Version 365 vs. 366? Selbst das merken der ESR-Versionsnummern[294] dürfte dann herausfordernd werden! Da das Programm überwiegend kontinuierlich weiter entwickelt wird mit sehr seltenen massiven Brüchen, könnte auch versioniert werden nach dem Schema YYYY.MM.DD![295, 296] Dann wäre mit einem Blick ersichtlich, wie aktuell die installierte Version der Anwendung ist – und wer somit „den Aktuelleren“ (Browser) hat!
  3. 2021/11/17: Seit heute 7 Tagen – und in einigen Kommunen mit einer einwöchigen Schonfrist erst zum heutigen Datum – gelten neue Geldstrafen für das Rasen und Parkvergehen.[267, 268, 269, 270, 271, 272] Wer nicht hören will, muss halt fühlen! Offensichtlich hat sich bei einer nennenswerten Anzahl der Halter von Abgas-Betrugs-Dreckschleudern[273, 274] immer noch nicht herum gesprochen, dass die „praktischen roten Streifen am Straßenrand“ weder ein separat ausgezeichneter Schnellparkstreifen für gehetzte Kiosk-Kunden noch ein Schutzstreifen vor angriffslustigen Fußgängern sind – sondern schlichtweg Fahrradwege, auf denen Autofahrer GRUNDSÄTZLICH NICHT ZU STEHEN HABEN[275] – auch nicht „mal eben auf die Schnelle“![276] Sollte sich zeigen dass die neue, mehr als verdoppelte Geldstrafe immer noch nicht ausreichend ist, um solche „Kampfparker“ von der Illegalität ihres gesellschaftlich[277] (und teilweise sogar exekutiv und legislativ[278, 279]) – bis in „höchste“ Kreise[280] – akzeptierten und mit dem vermeintlichen „Recht des stärker Motorisierten“ legitimierten „Trivialvergehens“ zur Vernunft zu bringen sind, ließe sich das Strafmaß sicher beliebig nach oben skalieren. Denn nicht erst seit der „Karlsruher Klimaklatsche“ ist ein dringendes Umdenken in der „Bundesautorepublik Deutschland“[281, 282, 283] dringend angezeigt!
    Und – das sei nebenbei angemerkt: In den rund 45 Jahren nahezu täglicher Radelei habe ich es nicht ein einziges Mal erlebt, dass sich Autofahrer dafür entschuldigt haben, wenn sie mich geschnitten, belästigt oder sogar mein Leben bedroht haben ...


    Parkrüpel blockiert Fahrradweg
    Selbst vor dem Hintergrund des Bonus des Rheinischen Humors[284] ist eine solche Park(un)kultur vollkommen inakzeptabel – zumal der (Noch-)Halter dieses Wagens nicht nur die „lästigen“ Fußgänger und Radfahrer blockiert, sondern schlichtweg (genau so wie solche „E-ScooterIdioten“) weitere Autofahrer gefährdet. Hier dürfte es wohl angemessen sein, den „Lappen“ dauerhaft einzuziehen![285, 286, 287]

     

  4. 2021/10/17: Vorgestern wäre der Wissenschaftspublizist Hoimar von Ditfurth[123, 124, 125] 100 Jahre alt geworden.[126, 127, 128, 129] Aus diesem Anlass zeigt das ZDF sehr passend zum Klimawahljahr 2021[130, 131, 132] erneut aus seinem Format „Querschnitt“[133, 134] seine zweiteilige Sendung „Der Ast, auf dem wir sitzen“ von 1978 (Teil 1: „Die Balance der Biosphäre“[135], Teil 2: „Kippt das Klima-Gleichgewicht?“[136]). Es ist erstaunlich, wie gut verständlich von Ditfurth in einer Zeit lange vor den heutigen digitalen Möglichkeiten eines der elementarsten Probleme unserer Zeit (den Klimawandel[137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167, 168, 169]) vorher gesehen und dargelegt hat. Zur Einordnung: Diese Sendereihe stammt genau aus dem Jahr, als dieser klima-, natur- und heimatzerstörende Unsinn mit dem Tagebau Hambach[170, 171] gerade los ging! Um so erschütternder ist es, dass über 40 Jahre danach wir immer noch nicht weiter gekommen sind und schlimmer noch, sich in seinen Kernpunkten sich seine dystopischen Prognosen[172] bewahrheitet haben – während eine Heerschar gut vernetzter und finanzierter Klimawandel-Skeptiker und -Leugner über den angeblichen „Klimaquatsch“ schwadronieren; sowie erzkonservative[13, 14] und neoliberale[51, 52] Politiker und jene wachstumsorientierten Zweige der Industrie noch immer das Märchen vom grünen Wachstum[173, 174, 175, 176] und den Problemlösungen durch „bald verfügbare Technik“ herbei orakeln.[177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190] Als vermeintliche Legitimation, die heutige Dreckschleuderei weiter betreiben zu können, als gäbe es ein „Recht auf Luxus“ (zumindest für jene Gesellschaftsschichten, die privilegiert sind oder zumindest sich dafür halten) und dabei die Verantwortung dafür zukünftigen Generationen[191, 192, 193, 194, 195, 196, 197, 198] oder zumindest Legislaturperioden[47, 48] aufoktroyieren zu können. Ja, es gibt neue Technik und die ist echt toll; aber diese Technik löst in der Regel nur jene Probleme, die sich die unendlich maßlos raffgierige Spezies Mensch vorher sehenden Auges herbei geholt hat (vgl. den Rebound-Effekt[199, 200, 201, 202]); anstatt endlich mal konsequent (auch im eigenem Interesse) auf die Bremse zu treten.[203, 204] Da verwundert es auch nicht mehr, wenn selbst renommierten Experten wie z.B. der Nachhaltigkeitswissenschaftlerin und Transformationsforscherin Maja Göpel[205, 206, 207] nach endlosen Sinnlos-Diskussionen und Suggestivfragen[208] irgendwann mal der Kragen platzt[209], da schnödes „Experten-Bashing“ ja heutzutage zum „guten Ton“ gehört[210] um unliebsame Wahrheiten[211, 212, 213, 214] aus dem Weg zu räumen.

    In den 1960er-Jahren begannen die Forscher die Erde und das Klima durch Satelliten zu beobachten[215, 216, 217, 218, 219, 220, 221], welche die gemachten Prognosen und mathematischen Modelle im Wesentlichen bestätigten[222, 223, 224, 225] (deren Ergebnisse sich übrigens auch von irdischer Seite aus durch ganz andere Beobachtungen verifizieren lassen[226]). Es ist beschämend zu sehen, dass die selbst ernannte „Krone der Schöpfung“[227, 228, 229] neben ihrer weniger glorreichen „Erfindung“ des Mülls nicht viel mehr zustande bringt, als an ihrer systematischen Selbstausrottung zu arbeiten und sich selber dafür auch noch zu feiern! Hoimar von Ditfurth fragte 1978 sinngemäß „wann wir endlich beginnen würden, unser Großhirn zu benutzen“. Denn – das war sein deprimierendes wie sinnlogisches, rein naturwissenschaftliches Fazit – „Wer sich nicht anpasst, stirbt aus“ (so wie die von Forschern geschätzten 95-99.9% aller Arten in der gesamt betrachteten Evolutionsgeschichte der Erde[230, 231])! Mehr als 40 Jahre nach dieser eindringlichen Warnung des Hoimar von Ditfurth sind wir immer noch auf direktem Kurs hin zu genau diesem Endpunkt der menschlichen „Zivilisation“ und haben irrationalerweise auch noch Spaß dabei. Es ist wohl eine der tiefsinnigsten Blödeleien des Prof. Dr. Harald Lesch[232, 233], dass es „unter Astronomen eine ungeklärte Frage sei, ob die Erde von intelligentem[234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243] Leben bewohnt ist.“ Sollten wir als Menschheit die falsche Wahl treffen in der Frage des Überleben wollens, werden die Erde und der Kosmos der offensichtlich strunzdoofen Gattung Homo sapiens sapiens[244, 245, 246], die es nicht geschafft hat sich den selbst verursachten geänderten Lebensumständen anzupassen, aller Wahrscheinlichkeit nach nicht sonderlich hinterher trauern[247] ...


    Post-Anthropozän
    Überschreitet die Menschheit gerade sehenden Auges die Schwelle zum Post-Anthropozän?[248, 249, 250, 251, 252] Die überlebenden[253, 254, 255] Säugetiere[256, 257, 258, 259, 260, 261] dieses tumben[262, 263, 264] fleischgewordenen Dinosaurier-Gigantismus setzten sich aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit sowie ihrer sozialen und kognitiven Fähigkeiten durch. Somit könnten diese kleinen Säugetiere geradezu ein Vorbild sein für den (eventuellen/zukünftigen) Homo sapiens sapiens!

     

    In Anbetracht dieses politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Irrsinns, bleibt wohl nur die Alternative des zivilen Ungehorsams.[265, 266]


    Schild: 'Und wenn ich wüsste, dass morgen die Bagger kommen, würde ich heute noch ein Baumhaus bauen!'
    Die Antwort auf eine selbstvernichtende Politik, Wirtschaft und Lebensweise: „Und wenn ich wüsste, dass morgen die Bagger kommen, würde ich heute noch ein Baumhaus bauen!“ (2018)

     

  5. 2021/10/05: Na, habt ihr schon den Wahlkater durchgestanden? Und habt ihr schon den „Wahlsonntag“[1] von Liedermacher Reinhard Mey[2, 3] gehört, der textlich mit seinem Lied auch noch nach Jahrzehnten den Nagel auf den Kopf trifft?
    Es macht wohl wenig Sinn hier das zu kommentieren, was am Ende nichts anderes ist als die Fortführung der Schlammschlacht vor der Wahl – wo „Spitzenpolitikern“ nichts besseres eingefallen ist, als politische Mitstreiter (die Bezeichnung Gegner wäre im Sinne des demokratischen[4, 5, 6] Diskurses unangemessen) in die Pfanne zu hauen und sich selber zu profilieren, in dem sie bei steuerfinanzierter Sendezeit bzw. kundenfinanziertem Weißraum nicht müde wurden zu betonen, dass die anderen alle doof sind und nur sie „voll die Checkung haben“.
    Franz Müntefering[7] wird der Spruch zugeschrieben, dass „es unfair sei, Politiker an ihren Wahlversprechen zu messen.“[8] Neben dem Umstand, dass man nicht Politiker selbst, sondern ihre Taten messen sollte, lässt dieser Spruch tief blicken. Vor dem Hintergrund, dass nun das Koalitionsgekungel[9] los geht (vorzugsweise mit jenen politischen Mitstreitern, die man noch kurz zuvor beschimpft hatte), bleibt dann neben diesem „inhaltlichen Schwund“ der individuellen Wahlversprechen durch diese Kupplungsgespräche am Ende kaum noch etwas übrig, was konsequent und vor allem konstruktiv verfängt. Was also soll dieses profilierungswüste Wahlgezappel? Dabei könnte das alles doch ganz anders laufen:

    In der heutigen komplexen Welt ist es einfach nicht mehr ausreichend, dass Parteien entsprechend dem Zeitgeist (der nicht unbedingt das politisch oder gesellschaftlich nötige Handeln abbildet) irgend welche Wahlversprechen machen, die am Ende eh nicht eingehalten werden (s.o.) Somit stellt das heutige Wahlsystem nicht nur personalpolitisch, sondern viel schlimmer noch realpolitisch ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend dar. Abgesehen vom Umstand, dass dieses übrigens vom Bundesverfassungsgericht gerade noch auf eine irgendwie rechtskonforme Weise zusammen geflickt und somit immer noch nicht final zurecht gezimmert wurde[10], was sich u.a. in einem schon wieder angewachsenen Bundestag[11, 12] äußert! Es ist der heutigen Zeit wohl nicht mehr angemessen Parteien mit einer Faust in der Tasche wählen zu müssen, so dass heutige Wahlen letztendlich eher der Schadensbegrenzung als einer progressiven Zukunftsgestaltung dienen. Das heutige Wahlsystem in dieser Form ist somit einfach nur als rückständig und unterkomplex anzusehen. Zur Verdeutlichung sei ein namentlich nicht zu erwähnender im konservativen[13, 14] Lager zu verordnender Abgeordneter erwähnt, der gerade beim neuralgischen Thema der Netzpolitik[15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24] sehr progressiv argumentiert. Diesen Politiker bei diesem so wichtigen Thema unbedingt unterstützen zu können, wäre doch sehr lohnenswert – allerdings natürlich nicht bei den sonstigen teils kruden Thesen, die er vertritt.
    Wir leben in einer voll automatisierten Welt, wo jeder Quadratzentimeter und jeder Mensch voll erfasst und total überwacht werden kann. Dennoch wir bekommen es nicht einmal hin ein Wahlsystem zu etablieren, welches dem angeblich vertretenen Bürger[25] ermöglicht, seinen konkreten Willen zu konkreten Themen äußern zu können, ohne dass die Politiker ihre eigenen Interessen oberhalb vom „Volkes Willen“ durchzudrücken? Dies erscheint wenig glaubwürdig! Denkbar wäre da ein ganz anderes System, ähnlich dem des Volksentscheids/Initiativrecht in der Schweiz[26, 27, 28] welches sich technisch gut durch das skalierbare Baukasten-Abstimmungssystem „Liquid Democracy/Delegated Voting“[29, 30, 31] umsetzen lässt! Dies setzt natürlich ein paar Dinge voraus, bietet dafür aber einige demokratische Features:

    • Es bedarf bei zu verhandelnden Themen einer „objektiven“, fundierten und vor allem faktenbasierten Aufklärung der wahlberechtigten Bürger – falls nötig moderiert über eine unabhängige Expertengruppe, einen Ethikrat[32] oder ähnlichem.
    • Der wahlberechtigte Bürger muss sich unbedingt inhaltlich mit den abzustimmenden Themen befassen. Somit ist es vorbei mit dem (falschem) Vertrauen („Die da oben machen das schon!“) und dem die „Gewissensverpflichtung“[33, 34] des Abgeordneten torpedierenden Fraktionszwang[35, 36, 37, 38], da der Bürger/die Bürgerin bestenfalls maximal fachkompetent ist und sich nicht mehr blenden lässt von politischen Silberrücken.[39]
    • Möglich wäre eine irgendwie anders geartete „Kompetenzprüfung“ des Wählers. Dieser sicher kontrovers zu diskutierende Vorschlag steht konträr zum jetzigen System, wo jeder Depp irgend einen Mist wählen kann, bei dem weder er/sie als Wähler/als Wählerin noch der jeweilige Politiker/die jeweilige Politikerin über angemessene Kompetenzen verfügen bzw. diese nachweisen muss.
    • Auch wäre eine Abschaffung oder zumindest eine Neuregulierung der politischen Immunität[40, 41, 42, 43, 44] zu diskutieren, so dass Politiker genau so wie Privatpersonen oder Menschen in der freien Wirtschaft für den von ihnen angerichteten Bockmist zur Rechenschaft gezogen werden könnten.

    Dies führt dann endlich dazu, dass

    • Menschen individuelle und vor allem fraktions- und parteiübergreifende Entscheidungen zu grundlegenden Themen treffen können
    • das Schubladen-denken und -einordnen endlich aufhört, da u.a. auch
    • Politiker zu ihren individuellen Standpunkten stehen müssten und sich nicht mehr hinter dem Fraktionszwang verstecken können
    • die Themen und Standpunkte statt Köpfe oder Parteien im Vordergrund stehen.

    Konkret erstaunlich am Wahlverhalten war dann doch, dass die Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Wahlbezirken nicht progressiver[45, 46] als im Bundesdurchschnitt gewählt haben.
    Nach dieser Wahl der Schmerzen Herzen (und nicht des Verstandes) werden wir nun sehen was wir dafür bekommen. Der zu befürchtende größtmögliche Schaden ist aber jetzt schon absehbar. Diese Wahl hat mal wieder gezeigt, dass „jedes Volk die Regierung bekommt, die es verdient.“ Da keine der etablierten Parteien auch nur im Entferntesten daran denkt, die essenziellen Probleme dieser Tage konsequent, progressiv und vor allem über den Rahmen einer Legislaturperiode[47, 48] hinaus weisend anzupacken, wird es weiterhin die Aufgabe der Zivilgesellschaft und von NGOs[49, 50] sein, diesen „Volkszertretern“ das Sitzorgan genußvoll aufzureissen, damit diese endlich die Interessen des „vertretenen Volkes“ statt ihre höchsteigenen umsetzen. Nach der Wahl ist also vor der Qual Wahl!

    Diese Kritik soll sich explizit nicht richten gegen jene Menschen, die sich auf der lokalpolitischen Ebene wirklich zukunftsweisend und mit viel Herzblut engagieren. Die „große“ Politik scheint aber stets das Potential zur kollektiven Großhirnlähmung zu haben! Oder frei nach der derzeitigen neoliberalen[51, 52] Doktrin[53]: „Nie gab es mehr Gefasel!“

    In Anbetracht dieses Totalversagens der gerade offensichtlich werdenden hochgradig korrumpierten Politkaste[54, 55, 56] ist es erfreutlich zu sehen, dass der „Deutsche Umwelthilfe e.V.“[57, 58, 59, 60, 61, 62, 63] auf Basis der „Karlsruher Klimaklatsche“ in ihrer Reihe der Unternehmensklagen[64] nun den Öl- und Gaskonzern „Wintershall Dea GmbH“[65, 66] vor den Kadi gezerrt hat.[67, 68, 69] Dies zeigt, dass wir die unser längerfristiges Überleben[70, 71, 72, 73, 74, 75] erst ermöglichende Energiewende[76, 77, 78, 79, 80, 81, 82] weder durch Wahlen noch durch die Einsicht einer durch den hedonistisch-industriellen Komplex mental verstrahlten Gesellschaft bekommen werden – sondern nur durch den unvermindert starken Protest auf der Straße (bzw. im Wald) und dem anprangern der größten Klimasünder vor dem Richter!

    Wer aber dennoch an das Märchen glaubt, dass sich durch Wahlen etwas ändern lässt am destruktiven Kurs der Parteien, kann sich ja mal die Folgen 160-167 des „Klabautercast“[83, 84] anhören, wo mithilfe der „Klimaliste Berlin“[85] die Klimaschutzprogramme der relevanten Parteien analysiert werden.

    Ergänzung: Wer sich weitergehend für die zivilgesellschaftlichen Möglichkeiten der demokratischen politischen Einflussnahme interessiert, für den/die ist der „Mehr Demokratie e.V.“[86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93] sicher eine gute erste Anlaufstelle. Der Verein setzt sich u.a. für die direkte Demokratie[94, 95, 96] (siehe dazu „Pros“[97] und „Cons“[98]), mehr Bürgerbeteiligung[99, 100, 101, 102, 103] und eine zeitgemäße Reform[104] des Wahlrechts[105, 106, 107, 108, 109] ein.

    Um konkrete Themen in den öffentlichen Diskurs zu bringen[110, 111, 112], dafür setzt sich der „ABSTIMMUNG21 e.V.“[113, 114, 115, 116, 117, 118, 119] ein.[120, 121]


    Fehlermeldung bei der 'CDU NRW': 'Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt'
    Die Konservativisten und das Internet[122]

     

 

 


 

Rückmeldungen / Kommentare

Vielen lieben Dank für die motivierenden Anmerkungen:

 


 

  1. www.reinhard-mey.de/download/RM_Farben/Wahlsonntag_1990.pdf
  2. de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Mey
  3. www.laut.de/Reinhard-Mey
  4. de.wikipedia.org/wiki/Demokratie
  5. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16391/demokratie
  6. www.spiegel.de/thema/demokratie
  7. de.wikipedia.org/wiki/Franz_Müntefering
  8. www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wer-Demokratie-will-darf-die-Bevoelkerung-nicht-fragen/Es-ist-unfair-Politiker-an-ihren-Wahlversprechen-zu-messen/posting-28480503/show
  9. www.tagesschau.de/thema/koalitionsgespräche
  10. verfassungsblog.de/weiter-warten-auf-verfassungskonformes-wahlrecht
  11. www.berliner-zeitung.de/news/neuer-rekord-bundestag-mit-735-abgeordneten-so-gross-wie-nie-zuvor-li.185253
  12. www.deutschlandfunk.de/wahlrechtsreform-wie-der-bundestag-verkleinert-werden-soll.2897.de.html?dram:article_id=474551
  13. de.wikipedia.org/wiki/Konservatismus
  14. de.wiktionary.org/wiki/konservativ
  15. de.wikipedia.org/wiki/Netzpolitik
  16. www.bpb.de/149093/netzpolitik
  17. www.lpb-bw.de/netzpolitik-dossier
  18. futurezone.at/netzpolitik
  19. www.heise.de/newsticker/netzpolitik
  20. www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Netzpolitik,netzpolitik126.html
  21. www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik
  22. www.sueddeutsche.de/thema/Netzpolitik
  23. www.tagesschau.de/thema/netzpolitik
  24. taz.de/Politik/Netzpolitik/!p4622
  25. de.wikipedia.org/wiki/Volksvertretung
  26. de.wikipedia.org/wiki/Volksabstimmung_(Schweiz)
  27. www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/abstimmungen.html
  28. www.sueddeutsche.de/thema/Volksabstimmung_in_der_Schweiz
  29. de.wikipedia.org/wiki/Delegated_Voting
  30. www.freitag.de/autoren/steffen-kraft/was-ist-liquid-democracy
  31. liqd.net
  32. de.wikipedia.org/wiki/Ethikrat
  33. de.wikipedia.org/wiki/Artikel_38_des_Grundgesetzes_für_die_Bundesrepublik_Deutschland
  34. www.gesetze-im-internet.de/gg/art_38.html
  35. de.wikipedia.org/wiki/Fraktionsdisziplin
  36. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/296347/fraktionsdisziplin
  37. www.juraforum.de/lexikon/fraktionszwang
  38. www.tagesschau.de/inland/fraktionszwang104.html
  39. www.cicero.de/kultur/primaten-und-politik-wer-sich-aufblaeht-verhext-die-welt
  40. de.wikipedia.org/wiki/Politische_Immunität
  41. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22387/immunitaet
  42. www.juracademy.de/staatsorganisationsrecht/status-bundestagsabgeordnete.html#3-indemnitaumlt-und-immunitaumlt
  43. www.bundestag.de/services/glossar/glossar/I/immunitaet-245460
  44. www.europarl.europa.eu/news/de/faq/6/parlamentarische-immunitat
  45. www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse/bund-99/land-5/wahlkreis-138.html
  46. www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse/bund-99/land-5/wahlkreis-139.html
  47. de.wikipedia.org/wiki/Legislaturperiode
  48. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/161366/legislaturperiode
  49. de.wikipedia.org/wiki/Nichtregierungsorganisation
  50. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/320861/nichtregierungsorganisation-nro-ngo
  51. de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus
  52. lobbypedia.de/wiki/Neoliberalismus
  53. de.wikipedia.org/wiki/Indoktrination
  54. www.nzz.ch/international/korruption-in-der-union-cdu-und-csu-sind-wegen-affaeren-im-abwind-ld.1608318
  55. www.sueddeutsche.de/politik/cdu-csu-korruptionsaffaere-ueberblick-1.5240578
  56. taz.de/Lobbyregister-und-Geld-bei-der-Union/!5751031
  57. de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Umwelthilfe
  58. www.duh.de
  59. www.facebook.com/umwelthilfe
  60. twitter.com/Umwelthilfe
  61. www.instagram.com/umwelthilfe
  62. www.youtube.com/channel/UCgHSsCYCGVgqZ3vhLYL5PUA
  63. de.linkedin.com/company/umwelthilfe
  64. www.duh.de/klimaklagen/unternehmensklagen
  65. de.wikipedia.org/wiki/Wintershall_Dea
  66. urgewald.org/shop/wintershall-dea
  67. www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/deutsche-umwelthilfe-klimaklage-gegen-oel-und-gaskonzern-wintershall-dea-eingereicht
  68. www.heise.de/news/Deutsche-Umwelthilfe-Klimaklage-gegen-Wintershall-Dea-6208461.html
  69. www.solarserver.de/2021/10/05/deutsche-umwelthilfe-reicht-klimaklage-gegen-wintershall-dea-ein
  70. de.wikipedia.org/wiki/Existentielles_Risiko#Eskalierende_globale_Erwärmung
  71. www.nationalgeographic.de/umwelt/2017/03/wird-die-menschheit-das-sechste-grosse-massenaussterben-ueberleben
  72. www.scinexx.de/news/geowissen/menschheit-dreht-klima-uhr-zurueck
  73. utopia.de/klimawandel-prognose-2050-142678
  74. www.zukunftsinstitut.de/artikel/y-events/x-events-acht-apokalyptische-szenarien
  75. taz.de/Klimawandel-und-Prognosen/!5628578
  76. de.wikipedia.org/wiki/Energiewende
  77. www.energiewende.de
  78. www.co2online.de/klima-schuetzen/energiewende
  79. www.greenpeace.de/themen/energiewende
  80. www.manager-magazin.de/thema/energiewende
  81. www.spiegel.de/thema/energiewende
  82. www.welt.de/themen/energiewende
  83. klabautercast.de
  84. twitter.com/Klabautercast
  85. www.klimaliste-berlin.de/pressemitteilungen/podcast-klabautercast-mit-spitzenkandidatin-der-klimaliste-berlin
  86. de.wikipedia.org/wiki/Mehr_Demokratie
  87. www.mehr-demokratie.de
  88. www.facebook.com/mehrdemokratie
  89. twitter.com/Volksentscheid
  90. www.youtube.com/user/mehr0demokratie0de
  91. www.instagram.com/mehr_demokratie
  92. soundcloud.com/mehr-demokratie
  93. www.linkedin.com/company/mehr-demokratie-ev-
  94. de.wikipedia.org/wiki/Direkte_Demokratie
  95. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/202013/direkte-demokratie
  96. www.bundestag.de/service/glossar/glossar/D/direkte_demokratie-247316
  97. www.kas.de/de/argumente-fuer-die-direkte-demokratie-
  98. www.kas.de/de/argumente-gegen-die-direkte-demokratie-
  99. de.wikipedia.org/wiki/Bürgerbeteiligung
  100. www.bpb.de/dialog/netzdebatte/158011/mehr-als-nur-dekoration-wie-buergerbeteiligung-gelingen-kann
  101. www.bmbf.de/bmbf/de/ueber-uns/wissenschaftskommunikation-und-buergerbeteiligung/buergerbeteiligung/buergerbeteiligung.html
  102. www.buergergesellschaft/mitentscheiden/grundlagen-leitlinien/grundlagen/zukunft-der-buergerbeteiligung
  103. www.netzwerk-buergerbeteiligung.de
  104. www.tagesschau.de/thema/wahlrechtsreform
  105. de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahlrecht
  106. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/202211/wahlrecht-wahlsystem
  107. www.wahlrecht.de/bundestag
  108. www.bmi.bund.de/DE/themen/verfassung/wahlrecht/bundestagswahlrecht/bundestagswahlrecht.html
  109. www.anwalt.org/wahlrecht
  110. www.openpetition.de/abstimmung21
  111. www.mehr-demokratie.de/abstimmung21
  112. www.omnibus.org/projekte/abstimmung21
  113. abstimmung21.de
  114. www.facebook.com/abstimmung21
  115. twitter.com/abstimmung21
  116. www.youtube.com/c/Abstimmung21
  117. www.instagram.com/abstimmung21
  118. www.flickr.com/people/abstimmung21
  119. www.startnext.com/abstimmung21
  120. www.bundestagswahl-2021.de/abstimmung21
  121. taz.de/Initiative-Abstimmung-21/!5765387
  122. taz.de/Lilith-Wittmann-ueber-Wahlkampf-Apps/!5802119
  123. de.wikipedia.org/wiki/Hoimar_von_Ditfurth
  124. hoimar-von-ditfurth.de
  125. whoswho.de/bio/hoimar-von-ditfurth.html
  126. www.deutschlandfunk.de/hoimar-von-ditfurth-vor-100-jahren-geboren-erwarnte.871.de.html?dram:article_id=504225
  127. www.heise.de/hintergrund/Frueher-Warner-vor-dem-Klimawandel-Zum-100-Geburtstag-von-Hoimar-von-Ditfurth-6218920.html
  128. www.ardaudiothek.de/episode/der-stichtag-die-chronik-der-ard/15-10-1921-geburtstag-hoimar-von-ditfurth/bremen-eins/93957402
  129. www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/zeitzeichen-hoimar-von-ditfurth-100.html
  130. de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2021
  131. www.bundestagswahl-2021.de
  132. bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021.html
  133. de.wikipedia.org/wiki/Querschnitt_(Fernsehsendung)
  134. hoimar-von-ditfurth.de/fernsehen3.html
  135. www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/querschnitt-die-balance-der-biospaere-100.html
  136. www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/querschnitt-kippt-das-klima-gleichgewicht-100.html
  137. de.wikipedia.org/wiki/Klimawandel
  138. www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/klimawandel
  139. wiki.bildungsserver.de/klimawandel
  140. www.co2online.de/klima-schuetzen/klimawandel
  141. www.klimafakten.de/meldung/klimawandel-eine-faktenliste
  142. www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimawandel
  143. ec.europa.eu/clima/climate-change/causes-climate-change_de
  144. www.ufz.de/index.php?de=36440
  145. www.mpg.de/13820383/klima
  146. www.leopoldina.org/themen/klimawandel
  147. www.deutsches-klima-konsortium.de/basisfakten
  148. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/klimawandel-52424
  149. www.planet-wissen.de/natur/klima/klimawandel
  150. www.quarks.de/umwelt/klimawandel
  151. utopia.de/ratgeber/klimawandel-mythen-luegen-check
  152. www.dwd.de/DE/klimaumwelt/klimawandel/klimawandel_node.html
  153. www.klimawandel-schule.de
  154. www.dw.com/de/klimawandel/t-17477721
  155. www.geo.de/natur/oekologie/1306-thma-klimawandel
  156. www.ndr.de/ratgeber/klimawandel
  157. www.spiegel.de/thema/klimawandel
  158. www.sueddeutsche.de/thema/Klimawandel
  159. www.tagesspiegel.de/themen/klimawandel
  160. www.welt.de/themen/klimawandel
  161. www.zdf.de/nachrichten/thema/klimawandel-186.html
  162. www.bund.net/klimawandel
  163. naturdetektive.bfn.de/lexikon/naturschutz/klimawandel.html
  164. www.care.de/schwerpunkte/klimakrise/klimawandel
  165. www.greenpeace.de/themen/klimawandel
  166. www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/klima-und-luft/klimawandel
  167. www.brot-fuer-die-welt.de/themen/klimawandel
  168. www.misereor.de/informieren/klimawandel
  169. www.peta.de/themen/klimawandel
  170. de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Hambach
  171. www.bund-nrw.de/themen/braunkohle/hintergruende-und-publikationen/braunkohlentagebaue/hambach
  172. www.zdf.de/dokumentation/terra-x/hoimar-von-ditfurth-querschnitt-1978-ueber-co2-und-klimawandel-100.html
  173. www.postwachstum.de/postwachstum-vs-gruenes-wachstum-ein-workshopbericht-von-der-tu-dresden-20150820
  174. www.freitag.de/autoren/the-guardian/gruenes-wachstum-ist-eine-illusion
  175. www.welt-sichten.org/artikel/36488/gruenes-wachstum-ist-ein-hirngespinst
  176. www.sueddeutsche.de/wissen/oekonomie-und-oekologie-gruenes-wachstum-gibt-es-nicht-1.1865075
  177. de.wikipedia.org/wiki/Technikphilosophie#Technikphilosophie_und_Science_Fiction
  178. baymevbm.de/baymevbm/ServiceCenter/Aus-und-Weiterbildung/Nachwuchs-gewinnen/Technik-Zukunft-in-Bayern-!.jsp
  179. www.deutschlandfunkkultur.de/mit-technik-gegen-die-erderwaermung-koennen-innovationen.976.de.html?dram:article_id=462145
  180. konzeptwerk-neue-oekonomie.org/themen/zukunftfueralle
  181. mediendienst-integration.de/de/artikel/vieles-wird-uns-im-rueckblick-absurd-erscheinen.html
  182. www.nzz.ch/lebensart/gesellschaft/was-die-zukunft-bringt-ld.4231
  183. www.spektrum.de/wissen/10-technologien-die-die-welt-veraendern/1580904
  184. t3n.de/news/technik-optimismus-elon-musk-938687
  185. taz.de/Erneuerung-von-Balance-und-Entwicklung/!5804983
  186. technikoptimisten.com
  187. tud.qucosa.de/qpi/qucosa:29454/attachment/ATT-0
  188. www.vaillant.de/21-grad/technik-und-trends/die-welt-2050-wie-werden-wir-in-zukunft-leben
  189. www.zukunft-mobilitaet.net/163387/analyse/mobilitaet-stadt-siedlungsstruktur-autogerechte-stadt-technikglaeubigkeit
  190. zukunft-technik.de
  191. de.wikipedia.org/wiki/Generationengerechtigkeit
  192. www.bpb.de/apuz/29210/generationen-gerechtigkeit
  193. www.bmu.de/jugend/wissen/details/generationengerechtigkeit-das-recht-auf-zukunft
  194. www.nachhaltigkeit.info/artikel/generationengerechtigkeit_1829.htm
  195. www.wirtschaftundschule.de/wirtschaftslexikon/g/generationengerechtigkeit
  196. www.rosalux.de/publikation/id/1208/generationengerechtigkeit-als-theoretischer-baustein-nachhaltiger-entwicklung
  197. www.deutschlandfunkkultur.de/balance-zwischen-alt-und-jung-wie-schaffen-wir-mehr.970.de.html?dram:article_id=498676
  198. generationengerechtigkeit.info
  199. de.wikipedia.org/wiki/Rebound-Effekt_(Ökonomie)
  200. www.energie-lexikon.info/rebound_effekt.html
  201. blogs.nabu.de/rebound-effekt
  202. www.umweltbundesamt.de/themen/abfall-ressourcen/oekonomiesche-rechtliche-aspekte-der/rebound-effekte
  203. de.wikipedia.org/wiki/Wachstumskritik
  204. de.wikipedia.org/wiki/Wachstumsrücknahme
  205. de.wikipedia.org/wiki/Maja_Göpel
  206. www.maja-goepel.de
  207. twitter.com/beyond_ideology
  208. de.wikipedia.org/wiki/Suggestivfrage
  209. www.youtube.com/watch?v=z3lTVI_h3ZA
  210. www.unsere-zeitung.at/2020/05/26/fake-news-kommen-auch-ueber-den-boulevard
  211. de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit
  212. www.bpb.de/apuz/245210/wahrheit
  213. www.spektrum.de/lexikon/philosophie/wahrheit/2188
  214. philolex.de/wahrheit.htm
  215. de.wikipedia.org/wiki/Wettersatellit
  216. www.deutschlandfunk.de/satelliten-fuer-den-klimawandel-temperatur-eisbedeckung.732.de.html?dram:article_id=470892
  217. www.dlr.de/next/Portaldata/69/Resources/downloads/9_downloads/Fernerkundung_Erdbeobachtung_Schuelerheft.pdf
  218. www.esa.int/kids/de/lernen/Auf_der_Erde/Klimaveranederungen/Satelliten_ueberwachen_das_Erdklima
  219. klima-arena.de/ein-gefuehl-der-verbundenheit-und-des-sinnvollen-tuns
  220. reset.org/knowledge/satelliten-umweltschuetzer-und-entwicklungshelfer-aus-dem-all-07202015
  221. www.umwelt-im-unterricht.de/hintergrund/satellitendaten-und-bilder-fuer-umwelt-und-naturschutz
  222. wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klimamodelle
  223. www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-klimamodelle-sind-nicht-verlaesslich
  224. www.spiegel.de/wissenschaft/natur/globale-erwaermung-studie-bestaetigt-bisherige-klimamodelle-a-901123.html
  225. backgroud.tagesspiegel.de/was-klimamodelle-koennen-mehr-als-sie-denken
  226. www.nationalgeographic.de/umwelt/2019/05/baumringe-bestaetigen-klimawandel-verschaerft-duerren-seit-1900
  227. de.wikipedia.org/wiki/Krone_der_Schöpfung
  228. chrismon.evangelisch.de/artikel/2015/31860/krone-der-schoepfung-mensch-und-tier-der-bibel
  229. www.songtexte.com/songtext/udo-jurgens/die-krone-der-schopfung-7bf3d2e4.html
  230. de.wikipedia.org/wiki/Liste_ausgestorbener_Tiere_und_Pflanzen
  231. www.scinexx.de/dossierartikel/ueberlebensrate-01-prozent
  232. de.wikipedia.org/wiki/Harald_Lesch
  233. www.usm.uni-muenchen.de/people/lesch/lesch.html
  234. de.wikipedia.org/wiki/Intelligenz
  235. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/intelligenz-37696
  236. lehrbuch-psychologie.springer.com/content/myers-kapitel-11-intelligenz
  237. www.planet-wissen.de/gesellschaft/lernen/intelligenz
  238. www.geo.de/magazine/geo-kompakt/7220-rtkl-das-gehirn-was-ist-intelligenz
  239. www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Was-ist-Intelligenz,intelligenz114.html
  240. www.swr.de/swr2/wissen/wie-entsteht-intelligenz-und-laesst-sie-sich-foerden-swr2-wissen-2021-01-27-100.html
  241. www.tagesspiegel.de/themen/gehirn-und-nerven/gesund-leben-intelligentes-leben/13410564.html
  242. www.forschung-und-lehre.de/zeitfragen/menschliche-intelligenz-und-ihre-messung-3804
  243. blog.neuronation.com/de/definition-der-intelligenz-was-was-ist-das-eigentlich
  244. de.wikipedia.org/wiki/Mensch
  245. www.spektrum.de/lexikon/biologie/homo-sapiens/32486
  246. www.steinzeitung.ch/homo-sapiens-sapiens
  247. www.schauinsblau.de/das-universum-kennt-keine-moral
  248. de.wikipedia.org/wiki/Anthropozän
  249. www.bpb.de/apuz/269298/das-anthropozaen-erzaehlen-fuenf-narrative
  250. wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Antropozän
  251. spingerin.at/2020/3
  252. www.postwachstum.de/das-anthropozan-wachstum-fuhrt-die-menschheit-an-ihre-grenzen-20130531
  253. www.geo.de/natur/tierwelt/23323-rtkl-massenaussterben-der-urzeit-neue-theorie-warum-die-dinosaurier-ausstarben
  254. www.tagesspiegel.de/wissen/die-evolution-der-voegel-ueberleben-nach-dem-einschlag/22599752.html
  255. www.wissenschaft.de/erde-klima/was-die-saeuger-in-der-dino-aera-hemmte
  256. de.wikipedia.org/wiki/Evolution_der_Säugetiere
  257. www.spektrum.de/news/ungeahnte-vielfalt-der-fruehen-saeugetiere-zur-zeit-der-dinosaurier/1424346
  258. biologie-seite.de/Biologie/Evolution_der-Säugetiere
  259. www.wissenschaft.de/umwelt-natur/als-die-saeugetiere-den-tag-eroberten
  260. www.tagesspiegel.de/wissen/evolution-aus-dem-nachtschatten-der-dinos/22706022.html
  261. www.welt.de/wissenschaft/article783638/Saeugetiere-standen-nicht-im-Schatten-der-Dinosaurier.html
  262. www.scinexx.de/dossierartikel/die-verkannten-riesenechsen
  263. wasistwas.de/archiv-natur-tiere-details/hatten-die-dinosaurier-wirklich-ein-kleines-oder-ueberhaupt-kein-gehirn.html
  264. www.welt.de/wissenschaft/article1004122/Groessenwahn-im-Dinosaurier-Reich.html
  265. de.wikipedia.org/wiki/Ziviler_Ungehorsam
  266. www.bpb.de/apuz/138281/ziviler-ungehorsam-ein-umkaempfter-begriff
  267. www.meinauto.de/ratgeber/busgeld-rasen-und-falschparken-wird-erheblich-teurer
  268. www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Neuer-Bussgeldkatalog-im-Strassenverkehr-Das-aendert-sich,bussgeldkatalog130.html
  269. www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/10/bundesrat-neuer-bussgeldkatalog-rasen-falschparken-verkehr-teurer.html
  270. www.spiegel.de/auto/bussgeld-erhoehung-ab-dem-10-november-kosten-rasen-und-falschparken-mehr-a-fbd16e95-4cdd-4d94-88b1-cdeb4545f041
  271. www.bussgeldkatalog.org/strafzettel-parken
  272. www.bussgeldkatalog.de/parken
  273. de.wikipedia.org/wiki/Abgasskandal
  274. www.tagesschau.de/thema/dieselgate
  275. www.bussgeldkatalog.org/parken-auf-radweg
  276. www.bussgeldkatalog.org/halten-auf-radweg
  277. taz.de/Aktion-gegen-verkehrswidriges-Parken/!5599879
  278. taz.de/!791276
  279. hamburgize.blogspot.com/2012/06/kampfparker-ohne-unrechtsbewusstsein.html
  280. www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Zu-schnell-gefahren-CDU-Politiker-Amthor-muss-Fuehrerschein-abgeben,kurzmeldungmv4088.html
  281. www.2030report.de/de/bericht/1400/kapitel/autorepublik-deutschland
  282. www.klimareporter.de/verkehr/auto-republik-deutschland
  283. www.umwelt-campus.de/campus/aktuelles/archiv/vortrag-autorepublik-deutschland-wer-regiert-das-land
  284. rp-online.de/panorama/75-jahre-rp/menschen/humor-im-rheinland_aid-56866551
  285. www.adac.de/verkehr/recht/bussgeld-punkte/fahrverbot
  286. www.bussgeldkatalog.org/fahrverbot/fuehrerschein-abgeben
  287. www.bussgeldrechner.org/fahrverbot/fuehrerschein-abgeben.html
  288. gnulinux.ch/firefox-95-96
  289. www.soeren-hentzschel.at/firefox/firefox-95-alle-neuerungen
  290. de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_95#Geräteunterstützung
  291. www.nwzonline.de/digitale-welt/redmond-computer-welterfolg-mit-regelmaessigem-absturz_a_50,9,2730409403.html
  292. witze.net/windows-95-witze
  293. de.wikipedia.org/wiki/Versionsgeschichte_von_Mozilla_Firefox
  294. support.mozilla.org/de/kb/versionszyklus-von-firefox-esr
  295. toscho.de/2012/datum-als-versionsnummer
  296. www.it-swarm.com.de/de/versioning/datum-als-software-versionsnummer/l967291906
  297. de.wikipedia.org/wiki/James-Webb-Weltraumteleskop
  298. www.astronomie.de/raumfahrt-und-forschung//weltraumteleskope/das-james-webb-space-telescope
  299. www.br.de/wissen/james-webb-weltraum-teleskop-nasa-100.html
  300. www.mdr.de/wissen/faszination-technik/start-des-james-web-weltraumteleskops-raumfahrt-weltraumkalender-100.html
  301. www.nzz.ch/wissenschaft/james-webb-teleskop-der-nachfolger-von-hubble-ist-startbereit-ld.1659459
  302. de.wikipedia.org/wiki/Lagrange-Punkte#Lagrange-Punkt_L2
  303. www.esa.int/Space_in_Member_States/Germany/Exklusiver_Beobachtungsplatz_fuer_Astronomen
  304. abenteuer-astronomie.de/was-ist-eigentlich-ein-lagrange-punkt
  305. astrokramkiste.de/lagrangepunkte
  306. cosmos-indirekt.de/Physik-Schule/Lagrange-Punkte
  307. de.wikipedia.org/wiki/Satellitenorbit
  308. www.deutschlandfunkkultur.de/weltraumteleskop-hubble-das-mit-den-sternen-tanzt-100.html
  309. futurezone.at/science/spektakulaere-bilder-und-neue-erkenntnisse-hubble-wird-30/400817114
  310. de.wikipedia.org/wiki/Hubble-Weltraumteleskop
  311. hubblesite.org
  312. de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaft
  313. www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-wissenschaft-und-forschung/wie-funktioniert-forschung/reise-durch-die-geschichte-der-wissenschaft
  314. de.wikipedia.org/wiki/Heliozentrisches_Weltbild
  315. astrokramkiste.de/heliozentrisches-weltbild/heutiges-weltbild
  316. www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/ein-neues-weltbild
  317. weltbilder.de/das-moderne-weltbild
  318. www.weltderphysik.de/thema/hinter-den-dingen/mittelpunkt-des-universums
  319. www.yaclass.at/p/physik/10-schulstufe/newtonsche-gravitationstheorie-19368/historische-grundlagen-19369/re-da032ef7-9be1-4e98-ba00-8e8417df18b7
  320. de.wikipedia.org/wiki/Außerirdisches_Leben
  321. www.planet-wissen.de/technik/weltraumforschung/astronomie/pwiediesuchenachlebenimall100.html
  322. www.quarks.de/weltall/gibt-es-ausserirdisches-leben-im-weltall
  323. www.nationalgeographic.de/themenkomplex/themen/wissenschaft/raumfahrt/ausserirdisches-leben
  324. www.geo.de/wissen/weltall/18450-rtkl-studie-so-wuerde-die-menschheit-auf-ausserirdisches-leben-reagieren
  325. de.wikipedia.org/wiki/Trappist-1
  326. www.spektrum.de/news/sieben-erdgrosse-fragezeichen/1792247
  327. www.spektrum.de/video/das-trappist-1-system-heimat-einer-zweiten-erde/1643076
  328. de.wikipedia.org/wiki/Exoplanet
  329. www.quarks.de/weltall/raumfahrt/warum-exoplaneten-fuer-uns-unerreichbar-sind
  330. exoplanets.nasa.gov
  331. exoplanet.eu
  332. www.tagesschau.de/faktenfinder/kurzerklaert/kurzerklaert-raumfahrt-101.html
  333. www.swr.de/wissen/1000-antworten/weltraumschrott-und-co2-schadet-die-raumfahrt-der-erde-100.html
  334. www.wissen.de/verdanken-wir-die-teflonpfanne-der-raumfahrtforschung
  335. de.wikipedia.org/wiki/Kommunikationssatellit
  336. de.wikipedia.org/wiki/Trumpismus
  337. www.fr.de/politik/bundestagswahl-2021-raumfahrt-wahlprogramme-spd-cdu-csu-union-fdp-gruene-afd-linke-news-90982651.html
  338. www.br.de/wissen/james-webb-weltraum-teleskop-nasa-100.html
  339. www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/james-webb-weltraumteleskop-ist-ins-all-gestartet-a-6341b912-e170-4876-bcff-71e3d45680e7
  340. www.tagesschau.de/ausland/james-webb-teleskop-105.html
  341. raumzeit-podcast.de/2021/09/26/rz093-das-james-webb-weltraumteleskop

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.

Einzelne Kommentare werden folgendermaßen verlinkt: „neuigkeiten-2021_01.htm#Nachricht-2021_XYZ“ (XYZ = laufende Nummer der Nachricht) Alternativ kann die Adresse der einzelnen Nachricht per Rechtsklick auf das ∞-Symbol kopiert werden!

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. z.Zt. keine