Neuigkeiten/Kommentare/Blog

| 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 |
| 2016 |

| 01 | 02 | 03 | 04 |

An dieser Stelle findet ihr gesammelte aktuelle und relevante Neuigkeiten sowie subjektive Einschätzungen des aktuellen Zeitgeschehens. Wiederkehrende Themen liste ich chronologisch in den „Regelmäßigen Hinweisen“. Ausgesuchte Petitionen liste ich themenspezifisch in meiner Linkliste.
Einige Nachrichten befinden sich parallel auf meiner
Computer-Seite www.Linux-Praktiker.de.

#niemehrcdu

NieMehrCDU“!
Nie mehr „Climate Destruction Union“!

Wenn ihr die Nase voll habt von meinen eher dystopischen Kommentaren, könnt ihr euch bei „Good News“ (Facebook, Twitter, Instagram, Linkedin) gerne „Die tägliche Dosis Optimismus“ abholen. :-)

Wie ihr MutbürgerDokus unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

 

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen..“
(Isaac Asimov)

„Die FDP fordert einen schlanken Staat. Dann sollte sie mit gutem Beispiel voran gehen und sich selber auflösen!“
(Eigene Erkenntnis)

 

Coronavirus? Siehe: glaubwürdige Quellen zur „Entschwörung“ und „Faktencheck“!

Danken möchte ich speziell allen nicht-akademischen Virologen für ihre ach so wertvollen Diskussionsbeiträge. Siehe auch: „Querschenken – Der geschäftige Herr Ballweg

 

  1. 2021/06/04: Habt ihr genug von all dem Verschwörungsgeschwurbel, mit dem wir in den letzten Jahren massiv malträtiert wurden? Es ist leider zu befürchten, dass dies in Zukunft nicht weniger, sondern eher mehr werden wird. Die Experten streiten sich seit Jahren darum, ob es die viel beschworenen „Social Bots“ nun wirklich gibt oder nicht.[835, 836] Da sind Fake-Profile[837, 838] und Sockenpuppen-Accounts[839] in Social Media[776, 777] noch das geringere Problem. Ihr habt sicher die DeepFake[840]-Videos gesehen, in denen inzwischen sogar in Echtzeit selbst Politikern[841] und anderen „Promis“[842] falsche Worte in den Mund gelegt werden (können).[843] Auch Projekte wie das Angebot der Firma „HereAfter AI“[844, 845, 846, 847, 848], die „Seele von Verstorbenen“ digital zu konservieren (mit privater und kommerzieller Anwendung); oder auch jenes Beispiel der koreanischen Mutter, die in einer virtuellen Realität ihre verstorbene Tochter trifft[849] und aufgrund ihres Verhaltens verständlicherweise in Tränen ausbricht, zeigen wohin diese riskante[850] Reise – im besten Falle – gehen kann!

    Schon länger ist es möglich für einfache Aufgaben, wie die Verfassung und Verbreitung der Texte von Wettervorhersagen und Staumeldungen oder der Moderation von Fußballspielen in Radio oder Print eine „Künstliche Intelligenz“ statt eines gelangweilten Moderators bzw. Autoren einzusetzen[851, 852] – da hier meist eh ähnliche Textfragmente verwendet werden. Nun ist es aber erstmals experimentell Forschern gelungen, mittels der bisher unterschätzten[853] KI „GPT-3“ eine politische Desinformations-Kampagne zu simulieren.[854] Ein solches Werkzeug in den Händen von Populisten[855], Trollen[856, 857, 858] oder auch wirtschaftlichen Monopolisten[859, 860] könnte schlimmste politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Verwerfungen provozieren. Die Faktenchecker werden also zukünftig noch mehr zu tun bekommen und es bedarf dringend neuer Mechanismen zum Nachweis, dass die Quelle einer Information echt ist. Die derzeitigen Techniken zur Erkennung dieser DeepFakes setzen ebenfalls auf künstlicher Intelligenz auf.[861] Da hier allerdings davon auszugehen ist, dass die Fälschungen immer perfekter werden, wird der Rechenaufwand zu deren Entlarvung ebenfalls sprunghaft ansteigen. Wir als Gesellschaft müssen also aufpassen, dass wir nicht – ähnlich wie bei der politischen Lüge bei dem Artikel 13- bzw. 17-Desaster[862, 863, 864] („Niemand hat die Absicht einen Upload-Filter einzuführen“), der quasi den gesamten Internetverkehr nun in die Hände genau jener Akteure spült, vor denen uns das Gesetz vorgibt schützen zu wollen[865, 866, 867] – eine Art KI-basiertes „Wahrheitsministerium“[868] bekommen. Daher brauchen wir in noch größerem Maße statt noch mehr künstlicher bedeutend mehr natürliche Intelligenz. Welche Risiken uns bei einer solch verordneten „Regulierung“ ansonsten drohen, zeigt in prägnanter Weise das politische Vorgehen der ach so „christlichen[574] Demokraten[395, 396, 397]“ bei der Artikel 13/17-Geschichte: „denn sie wußten, was sie tun[869] – aber es war und ist ihnen schlichtweg scheißegal![870]


    Schild: 'CDU: 5 Millionen Wähler - YOU'RE FAKE NEWS'
    Die Meinungshoheit[871] in den falschen Händen kann fatale Folgen haben!

     

  2. 2021/06/02: Das was uns die Landesregierung NRW[828] da im Schatten der Coronakrise als Novelle des NRW-Versammlungsgesetzes[829] einzuschenken versucht, ist keine Trivialliteratur wie ein drittklassiger Arztroman – sondern dies ist nichts anderes als ein Frontalangriff auf demokratische[395, 396, 397] Grundrechte zu verstehen.[830, 831, 832, 833] Die hier verpackten Passagen sind so dermaßen schwammig formuliert, dass sich aus diesen quasi alles heraus lesen lässt, um die lästigen Klimaschutzaktivisten, die lästigen Friedensaktivisten, die lästigen Tierrechtsaktivisten und vor allem die eh nur den Kommunismus wieder einführen wollenden lästigen Antifaschisten von der Straße prügeln zu können und endlich wieder ungestört „durchregieren“[834] zu können. Denn alles was irgendwie „linksgrün-versifft“ daher kommt, plant ja den „Untergang des Abendlandes“, wie der „Kohle-Kanzler-Kandidat der Herzen“ in anderen Worten zu berichten weiß.[580, 581] Wenn sogar schon die Fußballfans gemeinsam mit Anwaltsvereinen gegen ein solches Gesetzesvorhaben rebellieren, sollte einem dies zu denken geben! Zur Zeit laufen Protestaktionen in mehreren Städten, die ihren Höhepunkt finden in der großen Demonstration in Düsseldorf am 26. Juni 2021 (Treffpunkt: DGB-Haus, Friedrich Ebert Straße 34-38, 13:00h). Wir sehen uns auf der Straße!
  3. 2021/06/02: Mit sinkenden Inzidenzwerten[794] kommen auch die definierten Lockerungen der Coronaschutzauflagen.[795] Dies zeigt, wie wenig am Ende übrig bleibt am von Verschwörungsschwurblern behaupteten Grundrechteabbau.[796, 797, 798] Der findet an anderer Stelle statt – doch dazu mehr im nächsten Kommentar!

    Es ist oft die Rede davon, was die Gesellschaft aus der Coronakrise angeblich alles gelernt hat. Betrachtet man aber das Warenangebot in den Supermärkten, sind die einzig sichtbaren Veränderungen die, dass man genötigt wird, einen die Gänge verstopfenden Einkaufswagen vor sich her zu schieben (selbst wenn man nur ein oder zwei Teile benötigt) und dort nun Schnelltests[799, 800, 801] sowie Mund-Nasen-Schutzmasken[802, 803] kaufen kann. Am sonstigen die Menschen, die Tiere und die Umwelt ausbeutenden Produktangebot hat sich nichts geändert. Da die Besitzer und Betreiber dieser Vier und Fünf Buchstaben-Märkte aber nicht minder Teil der all diesen Mist (ver)kaufenden Gesellschaft sind, fragt es sich, worin die angebliche Erkenntnis aus der Coronakrise bestehen soll.

    Im Kontext der gerade erfreulicherweise vermehrt durch kommenden Klimaklagen[804, 805, 806, 807, 808] in verschiedenen Ländern, sollte nicht nur die globale Energieerzeugung diskutiert werden, sondern nicht minder der Nahrungsmittelsektor bzw. unser gesamtes Konsum- und Reiseverhalten. So irritiert es dann doch, wenn den Verantwortlichen mit den neuen Möglichkeiten durch die absolut begrüßenswerten Lockerungen nichts besseres einfällt, als in Düsseldorf einen Fischmarkt auszurufen.[809] Dabei sind die Auswirkungen des kommerziellen Fischhandels auf Menschen, Tiere und die Umwelt in den letzten Jahren hinreichend kommuniziert worden.[810, 811, 812, 813, 814, 815, 816] Fuck Tradition! Wenn wir als Gesellschaft etwas aus der Coronakrise UND der Klimakatastrophe gelernt haben könnten (und sollten), dann u.a. dies, dass die persönliche Ernährung in einer globalisierten[817, 818, 819, 820] Welt nur bedingt eine Sache der eigenen Entscheidung ist.

    Welche Folgen ein hochgradig kriminelles und verschachteltes Ausbeutungssystem hat, wurde durch die Coronainfektionswelle bei Tönnies[657] ins Licht der Öffentlichkeit gespült. Zurecht ist die Politik in das Thema eingestiegen, was nun dazu führt, dass sich die Situation der Arbeiter langsam verbessert.[821] Nichts desto trotz hat die Regierung aber versäumt, das eigentliche Problem der Ausbeutung von Tieren und der Umwelt anzupacken. Wie wenig das sog. Biofleisch „vom Schlachter nebenan“ eine Alternative dazu ist, konnten wir erst vor kurzem stellvertretend für das ganze „Schweinesystem“ zum wiederholten Male vom „Deutschen Tierschutzbüro e.V.“ vernehmen.[822]

    Die Coronakrise hat aber auch gezeigt, welches Potenzial möglich ist. Sowohl wenn Menschen beherzt zupacken, um lösungsorientiert ihren nicht so privilegierten Mitmenschen zu helfen.[823] Aber auch, wie wunderbar sich Umwelt und die Tierwelt teilweise erholen können[824], wenn die Menschen endlich einmal aufhören, sie maximal auszuplündern!

    Wer also in Zeiten von Coronakrise, Klimakatastrophe und den an allen Ecken und Enden sichtbaren Auswirkungen der Globalisierung immer noch meint, dass es eine gute Idee sei Billigfleisch zu fressen oder im Billigflieger „ab nach Malle“ zu jetten[825, 826, 827], zeigt, dass er/sie – mit oder ohne Corona – nichts verstanden hat. Denn es gibt immer noch kein Grundrecht darauf, Menschen und die Tiere auszubeuten sowie das Klima und die Umwelt zu zerstören! Daher gilt es nun nicht nur Energiekonzerne, sondern unser gesamtes Konsum- und Reiseverhalten auf den Prüfstand zu stellen und entsprechende Rahmenbedingungen zu setzen. Denn gerade in einer globalisierten Welt gilt, dass nicht alles was möglich ist auch umgesetzt werden sollte! Zur Bewahrung der Chancengleichheit bedarf es auch in einem freien System Grenzen – zum Wohle Aller. Genau dies hätte uns die Coronakrise lehren können!


    Schild: 'WIESO WESHALB WARUM – HANDEL JETZT DIE ZEIT IST UM!'
    Die Grenzen des neoliberalen[509, 510] „Wildwest“-Kapitalismus zeigte u.a. der 1. „Fridays for Future“-Klimastreik Willich. (2019)

     

  4. 2021/05/27: Nun ist es also passiert: „Youtube“ hat die „Querdenker 711“ von ihrer Plattform geworfenen.[683, 684, 685, 686] „OK Google“, dies mag zwar auf den ersten Blick verständlich und formaljuristisch korrekt sein, da die „Querdenker“ angeblich gegen die Richtlinien verstoßen und Falschinformationen verbreitet haben. Im Kontext der gesamten Problematik und zeitgeschichtlicher Vorgänge ist dies – bei allem Respekt – aber dennoch eine ziemlich dumme Idee gewesen. Denn:

    1. Hass und Hetze verschwinden nicht durch Verbote und Filter[687], sondern sind ein soziales Problem. Wir erinnern uns an die Causa „Zensursula“[688, 689], wo Ursula von der Leyen[690, 691, 692, 693] die wahnwitzige Idee hatte, Kinderpornographie durch Netzsperren ausfiltern zu lassen[694] und dabei etablierte rechtsstaatliche Prinzipien zu verletzen. Dies hätte aber keineswegs den Missbrauch der Kinder verhindert, sondern nur ein Stoppschild davor gesetzt (was passend wie originell durch entsprechende Satireaktionen kommentiert wurde[695, 696, 697, 698]). Als Kollateralschaden dieses stümperhaften Gesetzes wären zahlreiche legitime Inhalte ebenfalls verschwunden. Zudem mit dieser Technik ein Dammbruch konstruiert worden wäre, mit dem dann anschließend weitere „ungewünschte“ Inhalte ausgefiltert werden könnten, was definitiv nicht zu einem demokratischen[395, 396, 397] System passt. Der Fall eskalierte soweit, bis sich der unter dem damaligen Namen aktive Verein „MissbrauchsOpfer gegen InternetSperren (MOGIS)“[699] gegen diese Internetzensur[700, 701] positionierte und mit weiteren Aktivisten und NGOs[702, 703] in stark verkürzter, aber richtiger Form „Löschen statt Sperren“[704, 705] forderte.
    2. Die Sperrung bestimmter Akteure bewirkt, dass diese sich auf alternativen Plattformen neu organisieren, wo sie gar nicht mehr kontrollierbar sind (z.B. weil diese technisch unzensierbar sind oder die Betreiber auf juristisch extrem liberalen Inselstaaten beheimatet sind). Dies finden wir bestätigt in den Ankündigungen von Donald Trump[706, 707, 708] und jetzt auch schon nach nur wenigen Stunden umgesetzt bei den „Querdenkern“. Und diese Entwicklung könnte im „Superwahljahr“ vermehrt einer Partei Zulauf bringen, die es mit den Fakten nicht so genau nimmt. Als Seiteneffekt ist zu befürchten, dass sich mit der hierdurch ausgelösten Popularität von „Peertube“ ein neuer Streit anbahnt – nähmlich der mit der „Urheberrechtsmafia“![709, 710]
    3. Eine weitaus bessere Lösung wäre die natürlich aufwendige und lästige Ergänzung der geposteten Falschinformationen mit belegbar richtigen Zusatzinformationen. So gab es erst vor wenigen Jahren den Streit um die Wiederveröffentlichung von Adolf Hitler's Hetzschrift „Mein Kampf“. Wer die damalige Diskussion aufmerksam verfolgt hatte, hat schnell begriffen, dass es hierbei weniger um die inakzeptablen, aber historisch wichtigen Inhalte des Buches selber, als mal wieder um das „liebe“ Urheberrecht und den schnöden Mammon ging.[711] In ähnlicher Form erleben wir das ja alle paar Jahre, wenn es mal wieder darum geht, dass die „Mickey Maus“-Comics oder die Musik von Elvis Presley gemeinfrei werden würden und dann „zufälligerweise“ ganz schnell die Gesetze angepasst werden[712], um weiter absahnen zu können. Im Falle der Hitler'schen Hetzschrift wurde am Ende die Lösung vereinbart, das Buch in kommentierter Form neu zu veröffentlichen[713, 714] – was eine sehr gute Möglichkeit ist, die historischen Texte in „objektiver“ Form lesen und verstehen zu können. Da Hass, Hetze und Nazismus im US-amerikanischen Raum als Meinungsfreiheit angesehen werden[715, 716], ist es eh ziemlich leicht das Buch im Netz zu finden und auch der Besitz ist übrigens nicht strafbar.[717] Der Versuch einer Sperrung wäre somit gar nicht haltbar, zumal all die anderen nicht weniger schlimmen Hinterlassenschaften von Hitler ebenso wenig verboten sind. Außerdem könnte man stramme Nazis eh nicht durch Verbote von diesem Buch abhalten.
      Nachdem Trump es zu toll getrieben hatte mit seiner Hetze und den Falschinformationen, kam „Twitter“ auf die gute Idee, all den von ihm raus gehauenen Unsinn durch Hinweise auf externe Faktenchecks zu ergänzen[718, 719, 720, 721] – was dieser wiederum nicht minder falsch als „Zensur“ bezeichnete.[722] Eine vergleichbare wenn auch aufwendige Lösung hätte „Google“ beim „Youtube“-Kanal der „Querdenker“ ebenfalls implementieren können. Somit hätten jene sich selbst durch jeden weiteren hochgeladenen Unsinn die eigene Glaubwürdigkeit untergraben. Durch diese nun gewählte Art der Zensur werden sie sich sehr wahrscheinlich in der üblichen Opferrolle[723, 724] bestätigt sehen, das vermutlich genau so darstellen und schlimmstenfalls noch mehr Zulauf bekommen.
    4. Die aktuellen Vorkommnisse sind ein Beleg dafür, dass man soziale Probleme nicht mit Technik lösen kann, sondern nur – was sehr aufwendig und teuer, aber langfristig zielführender ist – mit Bildung, Aufklärung und Transparenz (was ebenso für Politik und Medien gelten sollte). Dies kann z.B. durch Faktenchecker erfolgen oder auch durch unterhaltsame Formate wie Jan Böhmermann's „Querschenken“-Seite[725] oder auch wie bei „Die Anstalt“[533, 534] mitsamt ihrem Faktencheck.[535] Aber auch hier zeigt es sich dass man Menschen, die den „Rubikon der Objektivität“ überschritten haben, vermutlich nicht mehr erreichen kann. Aber wenigstens die „breite Masse“, die in irgend einer Weise „zweifelt“[726, 727] (was zunächst einmal nicht verwerflich ist). Dies zeigt wie wichtig es ist, dass man Menschen von Kindesbeinen an beibringt kritisch zu sein UND alles auf Fakten hin zu überprüfen. Wenn man dagegen Menschen dauernd vermittelt „das ist halt so“, dann kommt das dabei heraus, was wir gerade erleben. Daher ist es nicht minder wichtig, dass Politik und Medien sich dauernd selber hinterfragen und sich öffentlich erklären!
      Auch vermeintlich „praktische“ Lösung wie Inhaltefilter[728, 729] funktionieren höchst unbefriedigend und produzieren schlimmstenfalls „False Positives“[730], die dann legitime und faktenbasierte Inhalte ausfiltern. Selbst die gerade so gehypte „K(l)eine“ „Künstliche Intelligenz“[731, 732, 733, 734, 735, 736] kann großen Schaden anrichten. Der Streit um die Uploadfilter[737, 738] (wir erinnern uns an den „unterirdischen“ Streit rund um „Artikel 13 bzw. 17“[739]) hat uns auch gelehrt, welches soziale und politische Porzellan durch derart blöde Ideen zerschlagen werden kann[740] – schon alleine, weil diese Filter nicht den Kontext einer Nachricht erkennen können. Zumal sich die Publizisten solch fragwürdiger Inhalte kaum für das Urheberrecht interessieren dürften und ihre Inhalte modifizieren werden, damit sie durch diese Filter hindurch kommen. Wer hätte nicht schon mal ein seitenverkehrtes Video bei „Youtube“ gesehen?[741, 742] (Vielleicht müssen wir uns demnächst darauf einstellen Videos rückwärts anzusehen, was ja schon bei einigen „Beatles“-Songs zu interessanten Erkenntnissen geführt haben soll![743, 744, 745, 746, 747, 748] ;-))
      Aber auch die manuelle Filterung hat so ihre Schattenseiten, wie in prägnanter Weise der Film „Im Schatten der Netzwelt (The Cleaners)“[749, 750, 751, 752] zeigt. Neben den rein technischen Problemen der bemittleidenswerten Menschen, die unter Zeitdruck mitsamt einem festen und dennoch anzweifelbaren Kriterienkatalog all den Mist aus dem Netz werfen müssen, den intellektuelle Tiefflieger dort publizieren, führt dies zu traumatisierten Menschen und auch Fehlentscheidungen – wie der im Film gezeigte die Gemüter erhitzende Fall der Zensur des historisch bedeutsamen „Nacktfotos“ von Kim Phúc[753, 754, 755, 756] zeigte. Dies scheiterte in diesem Falle daran, dass die aus einem anderen Kulturkreis stammenden und unzureichend geschulten Hilfskräfte den historischen Kontext des Bildes nicht erkennen konnten und dieses somit „streng nach Vorschrift“ in bester Absicht und dennoch fälschlicherweise löschten.
      Dieser Fall zeigt zudem schlimmer noch die Problematik auf, wie Zensur die wissenschaftliche Forschung und historische Aufarbeitung behindern kann.
    5. Was ist und wer definiert eigentlich „Fake News“?[757] Das die Einsteinschen Postulate[758, 759, 760, 761, 762] bei allem was wir heute wissen richtig sind (und vielfach experimentell als „richtig“ bestätigt wurden) und die Erde weder eine Scheibe[763, 764, 765, 766] noch innen hohl[767, 768, 769, 770] ist (auch nicht beides gleichzeitig :-)), darf als gesichert angesehen werden. Bei sozialen Themen kann die Sache einer „objektiven“ Einschätzung aber schon schwierig werden. Und: Wer darf eigentlich im Internet publizieren? Ist alles sonstige dort publizierte, was nicht „offiziell“ als „Fake News“ oder „Verschwörungserzählung“ angesehen wird, automatisch „richtig“? Und richten diese akzeptierten „Falschinformationen“ weniger gesellschaftlichen und politischen Schaden an, als die inakzeptablen „Falschinformationen“? Dürfen dann von ungewünschten Akteuren alle (also auch die „wahren“) Inhalte oder nur die „falschen“ Informationen gelöscht werden? Wer definiert und überprüft dies nach welchen juristischen, ethischen/moralischen Kriterien? Wir betrachten es als europäisch geprägte Bürger mit Irritation, dass in Amerika Hass und Hetze als Meinungsfreiheit angesehen werden, dort Menschen diskrimiert und schlimmstenfalls ermordet werden; gleichzeitig aber „Nippel zeigen“ (selbst die von stillenden Müttern), die Religion kritisieren oder das Wort „Scheiße“ aussprechen als inakzeptabel gelten. Ein weiterer Fall sind die unzählbaren „Edit Wars“ in der Wikipedia[771, 772, 773], wo (speziell in Deutschland) frei drehende Administratoren[774, 775] nach Gutsherrenart[174, 175] festlegen, was die Menschheit wissen darf und was nicht. Wie sollen solch unterschiedliche Wertevorstellungen unter einen Hut zu bekommen sein, wenn wir es noch nicht einmal schaffen einheitliche Datenschutzstandards zwischen Europa und den USA[567, 568, 569, 570] zu verabschieden, die beiden Vorstellungen gerecht werden? Zumal es große Fragen aufwirft, wenn die Rechtsdurchsetzung privatisiert wird. Und gleichzeitig schlimmste Befürchtungen entstehen, wenn eine erzkonservative Politikergeneration, die das Internet nach 30 Jahren immer noch nicht verstanden hat und durch ihre Äußerungen immer wieder zeigt, dass es dieses am liebsten ganz abschaffen (und die Schreibmaschine wieder einführen) würde, uns die Kriterien der digitalen Kommunikation aufoktroyieren will.
      Mir persönlich wird häufig schlecht, wenn ich all den Unfug und die Lügen vom „Volksvertreter“[142] oder manchen Medienberichten zur Kenntniss nehme – ohne jetzt direkt alle Politiker und alle Medien in einen Topf werfen zu wollen! Fakt aber ist, dass hier über Jahre durch erzählten und geschriebenen Mist viel Vertrauen beim Bürger verspielt wurde – was manche weniger aufgeklärte und kritische Zeitgenossen in die Arme wenig integrer Akteure treibt!
    6. Social Media[776, 777] sind nicht die Ursache, aber ein Katalysator für all den im Netz auftauchenden Müll, der allerdings schon bis zu einem gewissen Punkt in den Köpfen der Leute vorhanden ist. Gerade „zweifelnde“ Menschen, die nicht mit den elementaren Grundsätzen von Medienkritik und der Recherche von Fakten vertraut sind, sind häufig anfällig dafür, hierauf herein zu fallen. Zumal die Mechanismen der Desinformation[778] sehr ausgefeilt sein können, was nicht jeder immer zweifelsfrei erkennen kann. Gewisse automatisierbare Filter können zwar den gröbsten Schrott heraus filtern, bergen aber auch das Risiko legitime Inhalte aus dem öffentlichen Diskurs zu verbannen. Wer definiert also die Kriterien und wer kontrolliert diese? Und wer kontrolliert den Kontrolleur? Fakt ist aber auch, dass die Betreiber der Social Media-Plattformen zunehmend eine gewisse Mitverantwortung für das Geschehen auf ihren Servern[779] tragen. Völlig inakzeptabel ist es dann, wenn Dinge wie Anschlags- oder Hinrichtungsvideos vorab angekündigt werden und dennoch ungehindert verbreitet werden können.
    7. Es steht außer Frage, dass Beleidigungen und Morddrohungen wie dies u.a. der Journalist Richard Gutjahr[780, 781, 782, 783] oder die Politikerinnen Claudia Roth und Renate Künast[784] erfahren mussten, vollkommen inakzeptabel sind (selbst wenn ein deutsches Gericht die Beleidigungen gegen Frau Künast als hinnehmbar einstufte). Dennoch sind allen Ernstes vorgeschlagene „Lösungen“ wie eine Personalausweispflicht für Email und andere Kommunikationsdienste[785, 786] absoluter Nonsens und führen letztendlich zu o.g. Ausweichreaktionen und der Implementierung einer aus Diktaturen[393, 394] bekannten Überwachungsinfrastruktur, die am Ende nur die rechtschaffenen Bürger kontrolliert und bestraft. Genau so inakzeptabel ist eine Zerstörung der Sicherheitsinfrastruktur durch gezielte Abschwächung der Verschlüsselung[787, 788] oder einem Generalschlüssel für die Regierung – welche zudem am Ende noch sicherheitstechnische Probleme mit sich bringt. Eine „Vollständige Demokratie“[365, 366] und die freie Wirtschaft benötigen zwingend funktionierende sichere Kommunikationskanäle. Zumal es gerade in einer Demokratie unabdingbar ist, dass sich Whistleblower[789, 790, 791] sicher und unbehelligt äußern können, damit Unrecht aufgedeckt werden kann. Kriminelle und politisch fragwürdige Gestalten muss man selbst in einer Demokratie durch aufwendige Ermittlungsarbeit lokalisieren, auch wenn dies unangenehm und aufwendig ist. Pauschalkriminalisierung und Pauschalüberwachung sind in einem freiheitlichen politischen System vollkommen inakzeptabel.

    Am Ende sei allen Publizisten von Informationen angeraten, ihre Nachrichten zunächst durch die „drei Siebe“ des Sokrates[792, 793] laufen zu lassen: 1. Wahrheit, 2. Güte und 3. Notwendigkeit. Mit dieser einfachen Art der Kontrolle könnte die Welt von so manchem Mist verschont bleiben – allerdings „überwacht“ von den Autoren selber!

  5. 2021/05/25: Mit dem Urteil[429, 430, 431, 432, 433, 434] des Bundesverfassungsgerichts[426, 427] zum Klimaschutzgesetz brechen nun neue Zeiten an. Klimaschützer müssen sich jetzt nicht mehr als „weltfremde Umweltspinner“ oder „Ökoradikalinskis“ beschimpfen lassen. Sondern genau anders herum, müssen nun Klimaschänder sich rechtfertigen für ihr Verbrechen an der Biosphäre.[474, 475] Dazu könnte man auch im weitesten Sinne klimapolitisches Versagen zählen[638, 639, 640, 641] und entsprechend bestrafen als „Verbrechen gegen die Menschheit“![642, 643]

    Neben den schon oft thematisierten klimaschädlichen Sektoren Energie und Verkehr stellt auch der Bereich der Ernährung einen großen Teil der Klimaschädigung dar.[644, 645, 646] Das Motto „Freies Fleisch für freie Bürger“ stellt nun neben den tierpsychologischen und -kognitiven Erkenntnissen[647, 648, 649, 650, 651] der letzten Jahre „post Karlsruhe“ kein akzeptables Wirtschaftskonzept mehr dar. So wie es entgegen jahrzehntelangem Lobbyismus seitens der „Tabakmafia“[652, 653, 654, 655, 656] gelungen ist, die Werbung für Rauchwaren weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück zu drängen, sind ähnliche Schritte für die Verdrängung von Produkten der „Fleischmafia“ mehr als überfällig. Es gab zurecht einen Aufschrei der Empörung über die Arbeits- und Lebensverhältnisse der Angestellten in der Fleischindustrie bei „Tönnies“[657] – wenn auch diese Ausbeutungsverhältnisse nicht erst mit der Corona[94]-Krise[95] entstanden sind[658, 659, 660, 661, 662, 663] und zudem in anderen Wirtschaftsbereichen in ähnlicher Weise bestehen und dort nicht minder reguliert gehören. Des weiteren hat sich kaum jemand über die damit einhergehenden Folgen für die Tiere selbst aufgeregt (außer, dass diese nicht fristgerecht geschlachtet werden konnten), denn noch immer gilt das Credo: „Hauptsache, das Fleisch ist billig!
    Jedes Wochenende flattert ungefragt das plastikverpackte „Werbealtpapier“ in den Briefkasten, in dem – als gäbe es die Corona- und die Klimakrise nicht – das Konsumentenleben als eine unendliche (Grill-)Party angepriesen wird. Nach der Karlsruher Klima-Klatsche besteht hier allerdings dringender Handlungsbedarf. Die Vier und Fünf Buchstaben-Läden werden zwar nicht müde, uns mit großem Werbeaufwand wohlklingende Märchen vom „Wohl der Tiere“[664] und „artgerechter Haltung“ vorzuflunkern – mitsamt phantastisch anmutenden (Selbst-)Zertifizierungen.[665] Der nicht abreißende Strom von Skandalberichten[666, 667] der Tierschutz- und Naturschutz-Initiativen straft dies jedoch Lügen (selbst beim sog. „Biofleisch“[668]). Zumal auch diese „Biotiere“ uns das Klima kaputt furzen[669, 670], sie ebenfalls (vor allem bei der heute üblichen Produktion in großindustriellem Maßstab) von ebenfalls großindustriell produziertem Futter statt von Licht, Luft und Sonne leben; und am Ende genau so wenig „demokratisch totgestreichelt“ werden, wie konventionell ausgebeutete Tiere. Es ist also höchste Zeit, diese Produkte als das zu bezeichnen und zu kennzeichen, was sie wirklich sind: die marktwirtschaftlich perfektionierte maximale Ausbeutung von Tier und Mensch, Klima- und Umweltzerstörung im globalen Maßstab sowie in den heute üblichen Konsummengen hochgradig ungesund.[671, 672] Nach dem Urteil aus Karlsruhe ist es also höchste Zeit über entsprechende Sanktionierungen zu diskutieren, wenn wir die selbst gesteckten und völkerrechtlich[673] verbindlichen Klimaziele[106, 107] noch erreichen wollen. Ein wichtiger Schritt dahin wäre die Umsetzung eines Werbeverbots für Fleisch- und andere Tierprodukte sowie mittel- bis längerfristig für sämtliche klimaschädigenden Produkte und Dienstleitungen. Der Skandal am von den Grünen angeregten „Veggietag“[674] ist „post Karlsruhe“ der, dass dieser nur für einen Tag der Woche gelten sollte – während die Ausbeutung und Klimaschädigung an 6 Tagen der Woche ungehindert weiter gehen sollten![675] Und nicht minder ist der Skandal der, dass Medien, Politik und Gesellschaft gleichermaßen genau jene beschimpften, welche die Probleme benannt und Lösungen angeboten haben. Vor diesem Hintergrund hat „Greenpeace Deutschland e.V.“ eine entsprechende Kampagne[676] mitsamt einer Petition zum im Raum stehenden Werbeverbot gestartet.

    Wichige Hinweise:

    1. Ich wurde mehrfach aus dem Freundeskreis darauf hingewiesen, dass es Menschen mit bestimmten Stoffwechselstörungen[677, 678] gibt, für die es lebensgefährlich sein könnte, sich vegan[679] zu ernähren. Dieser Punkt ist natürlich wichtig und solchen Menschen ist dringend anzuraten, sich in ärztliche Obhut zu begeben. Davon betroffene Menschen könnten nach eingehender Untersuchung und erfolgloser Suche nach Alternativen und Subsitituten, derlei Produkte auf Rezept erhalten. Dies dürfte aber sehr selten nötig sein und steht daher nicht im Widerspruch zu den o.g. Forderungen. Der überwiegende Teil der Menschheit kann sich nach eingehender Beschäftigung mit dem Thema problemlos vegan ernähren, ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen.
    2. Ich wurde aus dem landwirtschaftlich orientierten Bereich darauf hingewiesen, dass sog. „Nutztiere“[680, 681] zur „Landschaftspflege“ benötigt würden. Auch dies soll nicht in Abrede gestellt werden, weil die Abkehr von dieser Praxis zu Landschaftsveränderungen („Verbuschung“/„Verwaldung“) und in Teilbereichen zum Artenschwund in eben diesen Kulturlandschaften führen würde. Es sei aber die Frage in den Raum gestellt, ob man diese „landschaftspflegenden Nutztiere“[682] zwangsläufig zur Nahrungsmittelproduktion nutzen muss? Oder vielleicht könnte man diese wenigen Tiere als (immer noch unbefriedigenden) Minimalkonsens für genau jene wenigen Menschen mit den o.g. Stoffwechselstörungen verwenden, die trotz medizinischer Betreuung auf Fleisch angewiesen wären?


    Schild: 'FLEISCHKONSUM TÖTET NICHT NUR TIERE'
    Das Klimagesetz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts bekräftigt diese bereits 2016 genau am richtigen Ort getätigte Aussage: „FLEISCHKONSUM TÖTET NICHT NUR TIERE“!

     

  6. 2021/05/18: Seit einiger Zeit engagieren sich verschiedene Initiativen und Firmen[601, 602], um die Folgen des menschengemachten Klimawandels[603, 604, 605, 606, 607, 608] zu begrenzen, in dem sie das Stromnetz mit OpenSource-Software[30, 31] steuern wollen. Das ist zunächst einmal aus mehreren Gründen ein begrüssenswertes Anliegen:

    1. Der politisch-industrielle Komplex arbeitet in erster Linie daran, die althergebrachten Energie-Monopole zu erhalten und weiter zu verfestigen[609, 610, 611, 612], was die Entwicklung eines freien Marktes mit echter Chancengleichheit verhindert.
    2. Der Erhalt und Betrieb verkrusteter veralterter Strukturen behindert die Entwicklung und den Neuaufbau progressiver Systeme. Denn es dürfte seitens der altbekannten Monopolisten nur marginales Interesse daran bestehen, die bestehende technische Infrastruktur zu modernisieren, wenn diese die neuen Marktteilnehmer direkt platt gemacht haben. Die Entwicklung und Verbreitung der Erneuerbaren Energien[613, 614, 615, 616, 617] könnte weiter sein, wenn die immer gleichen Kohle-, Atom- und Betonköpfe diese nicht dauernd unterlaufen würden.[618, 619, 620, 621]
    3. Veraltete Infrastruktur steht zunehmend im Fadenkreuz von Kriminellen, wie wir ja neulich in den USA erleben durften. Diesmal traf es eine Öl-Pipeline[622, 623, 624, 625] mitsamt einer vollkommen inakzeptablen „Problemlösung“.[626, 627] (Die zu kurz gedachte schelmische Freude darüber, dass es diesmal einen klimafeindlichen Akteur traf, bleibt nur so lange nachvollziehbar, bis es beim nächsten Mal vielleicht den Betreiber eines Atomkraftwerks treffen könnte![628]) Speziell zentralisierte statt föderierte Strukturen stellen somit eine ernst zu nehmende Bedrohung dar, da einmal erfolgreiche Einbrüche in diese „Steinzeittechnik“ beliebig oft wiederholt werden könnten. Es hängt eine nur grob abzuschätzende Menge technischer Gerätschaften am Internet, ohne ausreichend gegen Manipulation geschützt zu sein. Ganz oder teilweise deaktivierte zentralisierte Strukturen hätten in dieser Konstellation großflächige Stromausfälle zur Folge! Föderierte dynamische Systeme[629, 630] wären dagegen idealerweise flexibler.
    4. Proprietäre Infrastruktur verhindert unabhängige Sicherheitsüberprüfungen, die bereits präventiv Gefahren ans Licht bringen und Schutzmaßnahmen einleiten könnten.

    Insgesamt zeigen sich also ähnliche Probleme, die man aus dem Diskurs freier[25, 26, 27, 28, 29] vs. proprietärer Software[32] kennt – obwohl die Argumente in beiden Fällen zugunsten der offenen Lösungen sprechen dürften. Wenn man die Geschehnisse rund um den Fall „Stuxnet“[631, 632] einmal gedanklich auf konstruktive, aber anfällige Infrastruktur wie die Stromerzeugung oder Gesundheitsinfrastruktur[633] überträgt, lassen sich die Gefahren dieser statischen Stromerzeugung erahnen, die uns heute bedrohen. Offene und föderierte Systeme sind daher unabdingbar, weshalb die Projekte solcher Initiativen und Firmen unbedingt zu erforschen und zu unterstützen sind. Der Fall „Stuxnet“ zeigte aber auch, dass selbst streng geheime Systeme mit entsprechend hoher krimineller Energie angreifbar sind und daher das proprietäre Konzept nicht funktioniert.
    Welche Folgen die Kooperation von Politik und Industrie mitsamt den üblichen Monopolisten haben kann, zeigt exemplarisch und prägnant das „Microsoft-Dilemma“[12, 13] auf der kommunalen Ebene – wodurch u.a. massiv Steuergelder verschwendet werden und wissentlich die Sicherheit öffentlicher Daten gefährdet wird. Vergleichbares „Gekungel“ brauchen wir in Bereichen der neuralgischen und essenziellen Infrastruktur genau so wenig!

    Dennoch geht es – um zum eingangs erwähnten Beispiel der Strominfrastruktur zurück zu kehren – in erster Linie darum, den weltweiten Stromverbrauch insgesamt zu senken. Selbst wenn die dort angesprochenen Projekte nennens- und begrüßenswerte Erfolge vorweisen können, bewirken diese ohne eine entsprechende politische Rahmensetzung langfristig dennoch eine Zunahme des Energieverbrauchs aufgrund des Rebound-Effekts.[634, 635, 636, 637] Wir brauchen also beides: offene Systeme bei gleichzeitiger Reduktion des Stromverbrauchs!

  7. 2021/05/07: Anlässlich der Ausstellungsserie zum 100. Geburtag des Künstler Joseph Beuys hat Ministerpräsident Armin Laschet die Schirmherrschaft übernommen.[575, 576, 577, 578, 579] Das wirft in der Tat einige Fragen auf: Von wem lässt er sich eigentlich beraten?

    Es ist genau dieser Armin Laschet, der „Kohlekanzlerkandidat der Herzen“, der nicht müde wird zu betonen wie verwerflich doch die Grünen seien.[580, 581] Der gleiche Armin Laschet ist es dann auch, der sich hin stellt um einen Künstler zu würdigen, der Gründungsmitglied dieser verhassten Partei ist![582, 583, 584, 585]
    Hinzu kommt: Joseph Beuys ließ Bäume pflanzen.[586, 587, 588] Armin Laschet dagegen billigt die Rodung von Bäumen![494, 495]
    Im Übrigen war Beuys bekennender Kapitalismus-Kritiker[589, 590], was so nicht mit den „Werten“ der CDU kompatibel ist!
    Des weiteren war Beuys ein Gegner der „Parteiendiktatur“[591, 592, 593, 594] und stand somit genau konträr zu diesem politischen Machtgehabe; als einzig sichtbarem „Wert“ der bei der CDU zu erkennen ist.
    Immerhin hatte Beuys eine Beziehung zum Christentum.[595, 596, 597] Dies ist wohl der einzig nachvollziehbare Grund um zu verstehen, warum „Kohle-Armin“ große Worte schwingt für einen Künstler, der so gar nicht in sein antiquiertes Weltbild passt!
    Abschließend sei die Frage in den Raum gestellt ob es das strategische Anschieben eines gewünschten, den Status Quo zementierenden Politikers oder schlichtweg Realsatire ist, dass Laschet nun u.a. für seine „nachhaltigen“[317] Verdienste den 20. „Europäischen Handwerkspreis“[598, 599] angeheftet bekommt? Ein Blick in die Liste der bisherigen Preisträger[600] jedenfalls sorgt keineswegs für gute Laune – zeigt diese Auszeichnung doch, dass Politik, Industrie und Gewerkschaften immer noch nichts begriffen und eine ziemlich alternativ-faktische[180, 374, 375, 376, 377] Interpretation des Begriffs „Nachhaltigkeit“ haben.
  8. 2021/05/07: Trotz der langen Liste der kommunalen und staatlichen IT-Rohrkrepierer der letzten Jahre[536, 537, 538, 539, 540, 541, 542, 543, 544] gibt es auch mal positives zu berichten. Getreu dem schon lange von zahlreichen Initiativen und Aktivisten geforderten Motto „Public money, public code“[545, 546, 547, 548, 549] soll gerade eine Plattform geschaffen werden zur Organisation von kommunaler Verwaltungssoftware.[550, 551, 552] Nach dem Debakel rund um das Münchner Projekt „LiMux“[553], welches sehr wahrscheinlich eher aus persönlicher Präferenz[554, 555, 556] als aus faktisch „unlösbaren“ Problemen heraus vor die Wand gefahren wurde und letztendlich massiv öffentliche Gelder verschwendet hat[557]; ist es höchste Zeit für ein solches Leuchtturmprojekt – statt durch weiteres Hin und Her zwischen proprietärer und Freier Software[558, 559, 560] zusätzliche Steuergelder zu vernichten.
    Man kann ja durchaus kontrovers über den Einsatz Proprietärer Software[32] vs. Freier[25, 26, 27, 28, 29] und Quelloffener[30, 31] Software streiten – obwohl im Kontext der Datenschutz-Grundverordnung[561, 562, 563], der Causa Snowden[564, 565, 566] sowie dem Urteil „Schrems II“[567, 568, 569, 570] eine solche Diskussion eigentlich obsolet sein sollte. Wenn man dann aber sieht, wie durch „Gekungel“ immer wieder etablierte Regeln des freien Wettbewerbs zugunsten des bekannten Platzhirsches unterlaufen werden[12, 13], so sorgt dies schon für Verstimmungen. Spätestens aber wenn man gewahr wird, dass die Firma „Microsoft“ ihr Geld aus der Zusammenarbeit[419] mit Mördern[3] bezieht, so sollte in einem Land, welches sich Menschenrechte[571, 572, 573] und „christliche Werte“[574] auf die Fahnen schreibt, der Ofen aus sein und dieser gewissenlosen Firma konsequent die rote Karte gezeigt werden!
  9. 2021/05/06: Ist das nicht lustig? Da arbeiten sich die klassischen Klimaschutzaktivisten jahrelang 'nen Wolf ab, müssen sich beleidigen, sich niederknüppeln und sich öffentlich verunglimpfen lassen, wegen der „Besetzung“ verschiedene Wälder und dann setzt sich ein hochsensibles Mädchen[518, 519, 520, 521] protestierend vor ein Parlament (und darf sich ebenfalls beleidigen, belügen und bedrohen[522, 523, 524, 525, 526] lassen) und daraus erstarkt die Umwelt- und Klimaschutzbewegung[527, 528, 529, 530] wie seit den 1980ern nicht mehr gesehen ward. Diese Umweltbewegung wiederum zieht u.a. vor das Bundesverfassungsgericht[426, 427] und klagt erfolgreich[429, 430, 431, 432, 433, 434] gegen die jahrelange Nicht-Erfüllungspolitik. Und ausgerechnet im „Superwahljahr“ mutieren alle führenden Politiker auf magische Weise zum „Größten Klimaschützer aller Zeiten“ und übertreffen sich gegenseitig mit Meldungen, was sie jetzt auf einmal für's Klima zu tun gedenken – nur um sich beim potenziellen Wähler anzubiedern. Ohne dabei dementhaft zu vergessen, dass selbstverständlich wieder „die Anderen Schuld sind“, aber sie sich (die Politiker) „schon immer für's Klima eingesetzt haben“! Dies zeigt erneut und plakativ, wie berechenbar Politiker sind und dass umgekehrt das „vertretene Volk“ diesen „Volksvertretern“[142] sagen muss, was sie zu „unserem Wohl“ gefälligst zu tun haben sollen.
    Wer aber immer noch daran glaubt, dass der „Volksvertreter“ (gemeint sind alle Parteien, auch wenn es hier schwerpunktmäßig um die „Climate Destruction Union“[531]/„Chronische Skandal Union“[100, 101] geht) die Interessen des Volkes zu vertreten gedenkt, dem empfehle ich die neue Folge[532] der Kabarettsendung „Die Anstalt“[533, 534], die aufgrund ihrer pointierten Schärfe bei gleichzeitiger Faktentreue[535] inzwischen als „Bildungsfernsehen“ anzusehen ist!
  10. 2021/05/05: Tja, Karlsruhe[426, 427] hat nun ganz offensichtlich gezeigt[428], dass Klimaschutz[54, 55, 56, 57, 58] „echt sexy“ ist. Dessen „Donnerschlag am Donnerstag“[429, 430, 431, 432, 433, 434] bestätigte damit die Kompetenzen[435, 436, 437, 438] und die Richtigkeit der Forderungen[439, 440, 441, 442] der „Generation 'Fridays for Future'“ und lässt Erinnerungen wach werden an die große Kohle-Demo in Buir[443] im „Heißen (Kohle-)Herbst“ 2018, die entstanden ist[444, 445, 446] aus dem Widerstand gegen eine „alternativlose“[447, 448] Bonzenpolitik. Neben dem niederländischen Urteil zum Klimaschutz[449, 450, 451] bewirkt dieser Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, dass das Eis jetzt nicht nur an den Gletschern[452, 453, 454, 455, 456], sondern auch für die Klimawandel-Leugner[457] und Klimaschutz-[458, 459]/Energiewende-Bremser echt dünn wird!

    Aus unserem Grundgesetz[460, 461, 462, 463] mit dem Staatsziel Umweltschutz[252, 253, 254] in Artikel 20a[464, 465] ergibt sich übrigens die Pflicht zum Klimaschutz (was das Bundesverfassungsgericht wenigstens im Kern anerkannt hat). Und somit folgt daraus nicht minder die Legitimität, die konsequente Umsetzung dieser staatlichen Pflicht auf der Straße[401, 402] einzufordern! Das Grundgesetz wurde 1945-1949 von den Müttern und Vätern[466, 467] der neu gebildeten Bundesrepublik Deutschland inmitten der Trümmer des III. Reiches geschaffen[468], um die verheerenden Fehler einer diesem autoritären Regime zuarbeitenden Industrie[469, 470, 471, 472] zu korrigieren. Vor dem Hintergrund der katastrophalen Erfahrungen des „großen Mordens“ von Millionen Menschen[473], sollten wir nicht das „Experiment“ wagen, nur aus rein marktwirtschaftlichen Interessen heraus die Integrität der globalen Biosphäre[474, 475] zu riskieren.

    Unser altbackener „Wirtschaftshörigkeitsminister“ Altmaier entblödete sich nach dem Urteil nicht, die „Karlsruher Klatsche“ für die eigene jahrelange umweltpolitische Innovationsverschleppung als „Planungssicherheit“ zu lobhudeln[476] und dieses eigene Versagen den grünen Mahnern zuschieben zu wollen. Eine solch alternativ-faktische Demagogie hört man sonst eher aus politisch noch fragwürdigeren Kreisen! Sein Vorschlag, in Absprache mit den anderen Parteien das Thema aus dem Wahlk(r)ampf heraus halten zu wollen[477, 478, 479], bedeutete am Ende nichts anderes, als die eigene Unfähigkeit kaschieren zu wollen – um letztendlich neben all den anderen christdemokratischen peinlichen Polit-Possen der letzten Zeit[480] zu versuchen nicht noch mehr Wähler zu vergrätzen. Wenn dann plötzlich wie von Zauberhand ein schneller und besserer Klimaschutzentwurf veröffentlicht wird[481, 482, 483] bedeutet das, dass dieser bereits fertig in der Schublade lag und lediglich politisch behindert wurde. Und erst Ende letzten Jahres zeigte Peter Altmaier, dass er sich mit in Schubladen liegenden Papieren bestens auskennt![484, 485, 486, 487, 488, 489, 490] In Anbetracht der prognostizierten Klimafolgenkosten wird deutlich, dass mit schwarzer Umweltpolitik längerfristig nur rote Zahlen zu schreiben sind!

    Auch die Anti-Grünen-Rethorik[491, 492, 493] des „Braune Kohle-Engels“ Armin Laschet („Ich bin von Kopf bis Fuss auf Kohle eingestellt“[494, 495]) ist nicht zukunftsfähig. Offensichtlich hat er immer noch nicht den Wechsel vom Trump'schen Getröte[496] hin zur Klimaschutzpolitik des Joe Biden[497, 498, 499, 500, 501] verinnerlicht – somit dürfte es sich für ihn bald „ausgeKohlt“ haben. Denn eine wirklich „konservative“[98, 99] (d.h. „bewahrende“) Umweltpolitik zerstört nicht, sondern sie schafft nachhaltig[317] und vorausschauend Geld und Jobs!

    Christian Lindner (der ewige Schülerbeschimpfer[502, 503, 504]) zeigt mit seinem Wunsch nach wirtschaftlicher „Modernisierung“ (stets in der Tradition zu seiner unüberwindbaren krebsähnlichen Wachstumsdoktrin[505, 506]) nicht weniger, als das er von einem „klimapolitischen Neustart“[507, 508] absolut nichts verstanden hat! Dabei ist er es, der in neoliberalem[509, 510] Opportunismus seit Jahren gegen jegliche wirtschaftliche Anpassung an klimapolitische Notwendigkeiten mit den immer gleichen und falschen „Argumenten“ opponiert.[511] Echte Regierungsfähigkeit sieht anders aus!

    Es dürfte sicher spannend sein zu erleben, was unsere „Volksvertreter“[142] in der nächsten Zeit liefern werden. Jedenfalls verwundert es nicht zu sehen, dass die Industrie mal wieder der Politik meilenweit voraus ist und ihren Unmut äußert über diese rückwärtsgerichtete und innovationsverhindernde „konservative“ Umwelt- und Wirtschaftspolitik![512] Wenigstens mit den politisch zu den westlichen Werten inkompatiblen Chinesen gibt es erfreulicherweise ernsthafte Pläne zur klimapolitischen Kooperation.[513] Denn eine solche internationale Zusammenarbeit erhöht automatisch auch den Druck auf andere Klimaschutzbremser.[514, 515, 516, 517]


    Plakat: 'Vertrauensleute IGBCE: Schnauze voll! ... von Gewalt durch Ökoaktivisten!'
    Nach dem Klimagesetz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist die Diskussion auf Augenhöhe zu führen, wer hier die eigentliche „Gewalt“ ausübt!

     

  11. 2021/05/02: Bei dem ganzen derzeitigen Geschrei läuft ziemlich unter dem Radar, welch tödlichen Geschäfte der Software-Platzhirsch No. 1 so treibt.[419] Selbst wenn ihr nicht im aktivistischen Umfeld unterwegs sein solltet, empfiehlt es sich mal darüber nachzudenken ob es eine gute Idee ist, beim Kauf eines neuen Rechners „Military$oft“ zu finanzieren. Eine mögliche Alternative dazu wird unten beschrieben! Auch der Anbieter des weltweit größten „Asozialen Hetzwerks“[420] unterscheidet zwischen „erwünschten“[421] und „unerwünschten“[422, 423, 424] Mördern![3] Ebenso der weltweit größte „Schwätzdienst“ hat kein Problem mit „guten Mördern“![425] Überlegt euch daher mal, welche Werkzeuge ihr benutzt, wen ihr finanziert und wem ihr eure (privaten) Daten anvertraut! Auch hierzu sind Alternativen genannt.
  12. 2021/05/02: Als eine Vorahnung des bei der Fortführung dieser miesen Klimapolitik drohenden Kampfes um essentielle Ressourcen[412, 413, 414, 415, 416] wird nun im ausgetretenen Königreich ein wichtiges „Grundnahrungsmittel“ knapp.[417, 418] Das sollte zu denken geben ...
  13. 2021/05/01: Der Bau der Mauer zwischen Mexiko und den USA[403] wurde nun offiziell gestoppt.[404] Da es in Zeiten der Klimakatastrophe[296, 297, 298] wichtig ist Materialen zu recyclen und speziell der Bausektor extrem klimaschädigend ist[405, 406, 407], schlage ich vor, die Mauer alternativ rund um Mar-a-Lago[408, 409] wieder aufzubauen – aus rein umweltpädagogischen[410] Gründen natürlich! Damit Trumps verängstigte Nachbarn[411] sicher schlafen können, sollte der Stacheldraht nach innen ausgerichtet sein!
  14. 2021/04/21: „Reporter ohne Grenzen“[347, 348, 349, 350, 351, 352] aktualisiert die alljährliche „Rangliste der Pressefreiheit“[353, 354] unter Einbeziehung der Erfahrungen der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen.[355, 356, 357, 358, 359] Durch diese immer wieder gewalttätigen Proteste mit zahlreichen Angriffen auf Journalisten ist Deutschland auf den unrühmlichen 13. Platz abgerutscht. Ohne an dieser Stelle die Maßnahmen inhaltlich bewerten zu wollen, ist die freie und unabhängige Presseberichterstattung[360, 361, 362, 363, 364] eines jener Elemente, welches eine „Vollständige Demokratie“[365, 366] auszeichnet – selbst wenn einem die dortigen Beiträge nicht gefallen! Pressefreiheit bedeutet nicht, dass nur jene Stimmen berichten, die die eigene Meinung bestätigen. Und wenn die in diesem Land noch immer respektierte und geschützte eigene Meinung[367, 368, 369, 370] in der immer noch divers aufgestellten Bandbreite unterschiedlicher Publikationen[371, 372] wenig Aufmerksamkeit erfährt; dann mag dies vielleicht daran liegen, dass diese Postulate schlichtweg Unfug sind und spätestens beim „Faktencheck“ auseinander fliegen. Denn die Tatsachen[373] zu verdrehen[180, 374, 375, 376, 377], abstruse Zusammenhänge herbei zu phantasieren, Statistiken zu verfälschen, Messkurven gerade zu ziehen oder nur in zur eigenen Meinung passenden Ausschnitten zu zeigen, Fotos von anderen Demonstrationen in eigene Berichte einbinden sowie Politikern und Wirtschaftlern (bei denen es zweifelsfrei nicht integre Gestalten gibt) eine grundsätzliche Böswilligkeit zu unterstellen sind alles Maßnahmen, die sich auch eine „alternative Journaille“[378, 379, 380, 381, 382] nicht erlauben sollte! Selbst die Freiheit der „alternativen“ Presse bedeutet immer noch, so gut wie möglich bei der „Wahrheit“[383, 384, 385, 386] zu bleiben – selbst wenn diese nicht ins favorisierte Weltbild passt!

    Wir reden in diesem Land zurecht über gewalttätige und rechtsradikale Strukturen innerhalb der Polizei[243, 244, 245, 246, 247, 248] und kritisieren die Aufarbeitungsverhinderungsstrategie von Horst Seehofer.[387, 388, 389, 390, 391, 392] In diesem Kontext aber ist festzustellen, dass die Gewalt eben NICHT primär von der Polizei kam; sondern hier in erster Linie genau von jener Seite ausging, die von sich aus behauptet eine „Friedensdemonstration“ durchzuführen – wenn auch es im Umkehrschluss genau so falsch wäre, jeden Coronamaßnahmen-Protestierenden als rechtsradikalen Schläger und „Journalistenklatscher“ diffamieren zu wollen. Daher ist der Vergleich Deutschlands mit diktatorisch[393, 394] regierten Ländern, in denen üblicherweise die Polizei prügelt, falsch und wenig hilfreich für den Diskurs.

    Es ist allerdings zu befürchten, dass es u.a. solche Vorkommnisse sind, die unseren Gesetzgeber veranlasst hat, an dieser unbedingt zu verhindernden(!) und einer „Vollständigen Demokratie“[395, 396, 397] unwürdigen Novellierung des Versammlungsrechts[398, 399, 400] zu arbeiten. Es sind also genau jene angeblichen „Friedensaktivisten“, die mit ihren Übergriffen das demokratische Regulativ der Demonstration[401, 402] als Meinungsinstrument des „Volkeswillens“ torpediert. Schlichtweg lächerlich macht ihr euch mit Ansagen auf Demonstrationen, man könne in diesem Land nicht mehr frei seine Meinung äußern! Alleine die steten Genehmigungen eurer Demonstrationen zeigen sehr wohl, dass ihr immer noch sagen könnt, was ihr denkt. Aber: Seid ihr auch dazu bereit, mit den juristischen und gesellschaftlichen Konsequenzen eures Marktgeschreis verantwortungsvoll zu leben?
  15. 2021/04/17: Auch wenn es momentan nur ein einziges Thema zu geben scheint: Wir erinnern uns an diese unsägliche Geschichte mit der Kassenbon-Pflicht[318, 319, 320] zu Beginn des letzten Jahres. Wisst ihr noch? „Damals“ vor Corona[94] ... ist lange her! :-) Abgesehen davon, dass dieser Unsinn[321] abgeschafft gehört, weil wir mit diesen Wegwerfzetteln pro Jahr mehrfach die Erde einwickeln könnten, so ist es begrüßenswert, dass es umweltfreundlichere Alternativlösungen zu diesem Sondermüll[322, 323, 324] gibt.[325, 326] Auch in Zeiten des dominanten „Thema No. 1“ ist diese umweltfeindliche Vorschrift ein wichtiger Punkt, an dessen Abschaffung unbedingt weiter gearbeitet werden muss! Denn das nicht minder halbherzig voran getriebene Verbot von Plastikstrohhalmen und Einwegtellern[327, 328, 329, 330, 331], dessen Ankündigungs-Tamtam vermutlich mehr CO2[332, 333]-Emissionen verursacht hat als durch das Produkteverbot tatsächlich eingespart wird, kann das Weltklima[334] so wenig retten, wie die ebenfalls nur symbolische und keinesfalls ausreichende CO2-Steuer.[335, 336, 337, 338, 339, 340, 341] Dazu bedarf es weiterer konzertierten und zielführenden Aktionen, basierend auf einem echten politischen Willen zur Gestaltung, statt dieser sich über Dekaden hinziehenden politischen Novellierungsverschleppung durch ewig-gestrige Politiker. Wir benötigen eine „enkeltaugliche“[342] (Klima-[343])Politik mit starken Aktionen statt dieser (kraftlosen) Symbolpolitik![344, 345, 346]


    Ökobon
    Der „Ökobon“ zur Symptombekämpfung eines symptomatisch kaputten Umweltkonzepts!

     

  16. 2021/04/14: Aachens Polizeipräsident Dirk Weinspach[258, 259] ist auf die glorreiche Idee gekommen, an neuralgischen Punkten vermehrt Radfahrer zu kontrollieren[260], u.a. weil es corona-bedingt mehr Radler gibt.[261, 262] Gleichzeitig stellt die Aachener Polizei fest, dass aufgrund insgesamt abnehmenden Verkehrsaufkommens erfreulicherweise die Zahl verunfallter Pedalisten geringer geworden ist.[263, 264] Es ist hierbei wichtig zu verstehen, dass die Zunahme des Radverkehrs nicht nur der Corona[94]-Krise[95], sondern auch diesem zweifelhaften[88, 89, 90, 91, 92, 93] Elektro-Hype geschuldet ist[265, 266, 267] – was sich konträr zum Abwärtstrend in den gesteigerten Unfallzahlen speziell bei den Pedelec- und E-Scooter-Fahrern (nicht nur in Aachen und auch schon vor Corona) niederschlägt.[268] Ob also daher zur Reduzierung dieser Zahlen symbolische und teure Megakontrollaktionen geeignet sind, darf doch sehr bezweifelt werden. Somit wird das zarte Pflänzchen der Verkehrswende[120] abgewürgt – bei einer wichtigen Bewegung, die in der „Bundesautorepublik Deutschland“[269, 270, 271] eh schon einen schweren Stand hat. Zudem gibt es für die Polizei doch sicher wichtigere Dinge zu tun, als mit einer Einsatzhundertschaft[272] völlig überzogen[273, 274] Trivialvergehen[275] zu ahnden – außer es geht darum, Fälle für die Polizeistatistik zu sammeln! Die wirklichen Probleme wie die vielerorts fahrradfeindliche Verkehrsführung, tagtägliche menschliche Fahrfehler der bedeutend gefährlicheren Autos[276], mitsamt ihren zumeist ignoranten Haltern, sowie die trotz Wirksamkeit jahrelang zerredeten Abbiegeassistenten für LKWs[277, 278, 279, 280, 281, 282, 283, 284, 285, 286], sind in noch stärkerem Maße verantwortlich dafür, dass jedes Jahr etliche Radler zu Tode gefahren werden. Die Zahl jener durch Fahrradfahrer selbst verursachten Verkehrsopfer (inkl. Fußgänger und Autofahrer) dagegen dürfte marginal ausfallen. Die Lösung des Problems besteht also nicht darin die potenziellen Opfer der Verkehrsunfälle über Maß zu kriminalisieren, sondern endlich die verkehrstechnischen und juristischen Rahmenbedingungen an die Wirklichkeit und den Anforderungen auf der Straße anzupassen!
    Erst letzten Monat wurde in Aachen mal wieder ein 70-jähriger Radler zu Tode gefahren[287, 288, 289], den man schon altersbedingt wohl kaum in die Kategorie „Kampfradler“[290, 291, 292, 293, 294, 295] einstufen konnte. Auch die Aachener Radverkehrsopfer davor waren allesamt Opfer von Fahrfehlern von Autofahrern! Mit solch einer repressiven und zudem diese Unfallopfer beschämenden Weise der „Problemlösung“ macht PP Dirk Weinspach das in Zeiten von Klimawandel[296, 297, 298] und „Verkehrsinfarkt“ dringend zu fördernde Radfahren nicht gerade attraktiver! Aber vielleicht geht es darum, die „lästigen“ und eh nur „den Verkehr behindernden“ Pedalisten von der Straße zu verjagen, damit die „armen und eingesperrten“ SUVs[299, 300, 301] und die mit all den überflüssigen Luxuskram ausfahrenden Lieferwagen mehr Platz auf den „irgendwie enger gewordenen“ Straßen bekommen? Im direkten Nachbarland Niederlande mit seiner positiven Fahrrad-Lobby und der weitaus geeigneteren Straßenführung sowie der fahrradfreundlicheren Verkehrskultur wird man einen solchen Vorstoss vermutlich mit Befremden zur Kenntnis nehmen. Dem sehr zu begrüßenden holländischen Radtourismus in die Stadt Aachen und in die angrenzende Eifelregion[302, 303] dürfte eine solche Aktion ebenfalls nicht zuträglich sein.

    In der näheren Vergangenheit kamen zudem von rückwärtsgerichteten Verkehrswende-Unwilligen so abstruse Vorschläge wie Steuern[304, 305], Parkgebühren[306, 307, 308] oder gar Nummernschilder[309, 310, 311] für Fahrräder. Für solch kontrollsüchtige „Fahrradverhinderer“ hätte ich da einen „Vorschlag“:


    Radfahrkarte
    Diese „Radfahrkarte“ aus dem Jahr 1922[312, 313] (also einem „Sehnsuchtsort“ nur für extrem konservative und extrem „alternative“ Zeitgenossen) könnte bei einigen (C)hronisch (D)ieselvernebelten (U)nfallverursachern euphorische Glücksgefühle auslösen. Es ist zu befürchten, dass jene Realitätsverweigerer dann auch noch die Pflicht zum tragen eines Pickel[314, 315, 316]-Fahrradhelms fordern würden! ;-)

     


    Fahrrad, Modell 'Corona'
    Gerade in der Corona-Umbruchphase mit ihren zahlreichen Chancen, sollten wir alles menschenmögliche tun für eine wirklich nachhaltige[317] Verkehrswende. Denn nicht Corona droht uns umbringen, sondern die selbst verursachte Klimakatastrophe!

     

  17. 2021/04/10: In dieser Woche gingen die ersten Rekruten des sog. „Freiwilligen Wehrdienstes“ unter der Parole „Dein Jahr für Deutschland im Heimatschutz“[182, 183, 184, 185, 186, 187] an den Start. Dies könnte man als einen Minimalkonsens ansehen, wenn man denn die eigentliche Aufgabe der Bundeswehr in Form der Landesverteidigung (deren Aufgaben-Umdeutung nach dem Ende des Kalten Krieges[188] statt ihrer Auflösung ein Skandal ist) zugrunde legt und diese daher ihren verdammten Hintern aus anderen Ländern heraus zu halten hat – da so vieles, aber ganz bestimmt kein Frieden gefördert wird.[189, 190] Und letztendlich passt dies so gar nicht zu einer Gesellschaft, die von sich behauptet friedliebend zu sein. Zumal es wohl als sehr fraglich anzusehen ist, ob uns nach Trump und den anderen präsidialen Horrorgestalten davor, die Selbstgefälligste „Größte Demokratie aller Zeiten“ („GroeDaZ“) im Bündnisfall[191, 192, 193, 194] wirklich zur Seite stehen würde – da sie uns ja bekanntermaßen eh nur als „Nukleares Schlachtfeld“[195, 196, 197] in ihrem Kalten Krieg[198, 199, 200, 201] (egal ob 1.0 oder 2.0[202, 203, 204]) ansieht. Somit kann man ernsthaft zur Diskussion stellen, ob eine NATO[205, 206]-Mitgliedschaft heutzutage noch als „sinnvoll“ zu erachten ist!
    Neben der kriegsverherrlichenden Anwerbung „Information“ von Minderjährigen in der Schule[207, 208, 209, 210, 211, 212, 213] und der total wirklichkeitsfremden Darstellung des „Dienstes“ als eine Art Abenteuerurlaub[214, 215] mit Option zum Führerschein in den Social Media[216, 217] (mit teilweise vollkommen inakzeptablen Akteuren[218, 219]) ist diese „Einstiegsdroge in den Krieg(sdienst)“ nicht minder daneben. Aber vielleicht ist es gerade die Aussicht auf diesen „Führer-Schein“, der die Anhänger autoritärer Strukturen anzieht?
    Der Namenszusatz „Heimatschutz“ ist ebenfalls als hochproblematisch anzusehen. Allerdings ist die Grundidee, den Begriff „Heimat“ den Rechten wieder weg nehmen zu wollen[181] prinzipiell nachvollziehbar – zumal es gerade Jene waren, welche diesen in anderen Ländern völlig unproblematischen Begriff für ihre Zwecke missbraucht und somit zumindest in Deutschland gesellschaftlich „verbrannt“ haben.

    Aber zurück zum Thema: Die neuen Rekruten sollen ausschließlich im Inland eingesetzt werden. Nach einer Grundausbildung (vermutlich Schlammrobben und Arschkriechen) sollen diese u.a. in der Katastrophen- und Pandemiebekämpfung eingesetzt werden. Letztgenannte Dienste sind unbedingt begrüßenswert. Das diese aber im militärischen Kontext vermittelt werden sollen und somit diese „Berufsmörder“[3] mal wieder positive Aufmerksamkeit in Gesellschaft und Medien bekommen, ist vehement abzulehnen. Dies lässt sich durchaus zivil und somit zivilisierter durch den Ausbau der schon vorhandenen Freiwilligendienste[220, 221, 222, 223] ausgestalten, da für soziale Dienste und den Katastrophenschutz[224, 225, 226, 227] keine Waffenbrüder (und -schwestern) benötigt werden. Da die ehrenamtlichen[228, 229, 230] Helfer von THW[231, 232, 233, 234, 235] und Freiwilliger Feuerwehr[236, 237] normalerweise in Vollzeit beruflich eingespannt sind, kommt hier eine Mehrbelastung für diese Engagierten verständlicherweise nicht infrage. Statt junge Leute völlig kontraproduktiv darin zu schulen, wie man andere Menschen ermordet, könnte man diese Freiwilligen viel sinnvoller darin ausbilden, in solchen Notsituationen zu helfen und idealerweise Leben zu retten statt es auszulöschen. Sollte es zu Anforderungen im Bereich der Terrorbekämpfung[238, 239] kommen, kann man auch Spezialkräfte wie die GSG 9[240, 241, 242] einsetzen, die der Polizei (die ja nicht nur aus „rechtsradikalen Prügelbullen“[243, 244, 245, 246, 247, 248] besteht) und nicht dem Militär untersteht – zumal diese „Hilfssoldaten“ für solche Aufgaben vollkommen ungeeignet sind! Im Übrigen ist zu hoffen, dass die Bundeswehr nach den unrühmlichen Erfahrungen der letzten Zeit[249, 250, 251] ihre „Freiwilligen“ genauestens unter die Lupe nimmt, damit hierzulande nicht noch Streitkräfte mit politisch fragwürdiger Gesinnung heran gezüchtet werden!

    Grundlegend aber ist jungen Leuten die sich beweisen wollen anzuraten: Macht mit eurem Leben und eurer Zeit etwas sinnvolles. Engagiert euch in sozialen Projekten oder im Umweltschutz[252, 253, 254], da dort jede helfende Hand gebraucht wird. Denn selbst wenn die Olivgrünen mal für etwas sinnvolles eingesetzt werden (wie z.B. aktuell für Corona-Hilfsdienste[255, 256, 257], was zivile Freiwillige genau so gut erledigen können), gilt immer noch: „Soldaten sind Mörder. Tucholsky hatte Recht!“[3]
  18. 2021/04/06: Ministerin Ina Scharrenbach[122, 123, 124] startet das Dorferneuerungsprogramm[125] NRW 2021[126, 127] mit einem Gesamtvolumen von €24.8 Millionen für zahlreiche Kommunen. Dies ist sehr löblich, zumal gerade in der Corona[94]-Krise[95] ländliche Bezirke jegliche Unterstützung gebrauchen können. Dennoch wirft dieses Unterfangen Fragen auf, da die NRW-Heimatministerin 2018 Aufmerksamkeit erlangte durch ihre Initiative, aufgrund des aus der Nase gepopelten Grundes „Brandschutz“[128], den Hambacher Wald[129, 130, 131, 132, 133] mit polizeilicher Gewalt und hohem Personaleinsatz reulen[134] räumen[135, 136] und somit Heimat zerstören zu lassen. Dabei war von Anfang an ersichtlich, dass die ganze Aktion völlig sinnfrei und rechtlich zweifelhaft[137, 138, 139, 140] ist – abgesehen davon, dass dieser Wald gar nicht brennen kann![141] Da der „Volksvertreter“[142] drei Jahre später „dem Willen des Volkes“[143, 144, 145] immer noch unzureichend nach kommt und den Wald zwar nicht mehr roden, ihn aber durch Nichtstun sterben lassen[146] will (und sich nicht entblödet, sich selber für diese Untätigkeit als angeblicher „Waldretter“ zu feiern[147, 148]), ist dieser – quot erat expectandum ‐ inzwischen wieder von den echten „Heimatschützern“ bewohnt.[149, 150, 151, 152, 153, 154] Auch wenn „RWE“[155] den betroffenen Kommunen ein Butterbrot an Entschädigung für den angerichteten Schaden zahlt[156, 157] (dabei aber nicht versäumt, die Opfer dieses Irrsinns zu Tätern zu erklären) ist wohl die Frage legitim, wie viel mehr „Heimat“ mit diesen Steuermillionen[158, 159, 160] hätte erneuert werden könen ohne den Hambacher Wald, die Klimaaktivisten und die umliegenden Heimatdörfer unnötig belasten zu müssen? Aber Ina Scharrenbach sagt es ja selber: „Politik ist nicht planbar.“[161] Welch ein Segen ist es da für Natur und Heimat, dass die NRW-Landesverfassung es derzeit nicht hergibt[162, 163], dass sie in die Fußstapfen des Kohlekumpel-Kumpels Armin Laschet trampelt!
    Es ist richtig und wichtig, dass Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet sind.[164, 165] Dies setzt aber vorraus – und dies zeigt das abgekartete Spiel[166, 167, 168, 169, 170] der Causa „Hambi“ in prägnanter Weise – dass diese Politiker eines haben![171, 172] Es ist jedenfalls ein Skandal, dass diese peinliche Polit-Posse keine juristischen Folgen für die Verursacher hat.[173] Zu befürchten ist, dass dieses vorgehen nach Gutsherrenart[174, 175] das Vertrauen in den Rechtsstaat[176, 177, 178, 179] weiter aushöhlt. Die Regierung sollte sich gut überlegen, ob sie gewillt ist zu akzeptieren, dass so möglicherweise wählende Menschen in die Arme von Marktschreiern mit ihren „alternativen Wahrheiten“[180] getrieben werden, für die der Begriff „Heimat“ eine wenig opportune Konnotation besitzt![181]
  19. 2021/04/05: Verkehrs(wendehals)minister Andreas Scheuer[69, 70, 71, 72] warnt vor weiteren Verschärfungen[73, 74] der Abgasvorgaben für seine heißgeliebten Abgas-Betrugs-Dreckschleudern.[75, 76] Das also ist die Art, wie sich „Dr.[77] Dieselgate[78, 79, 80]“ den selbst postulierten Umstieg auf das Fahrrad[81] vorstellt! Dies wird begründet mit dem Lieblingstotschlagargument der Konservativisten: „Arbeitsplätze“[82] – selbst wenn diese in Trumpscher Manier[83] stets wiederholte Behauptung so nicht stimmt.[84] Auch wenn diese derzeit grassierende „E-Seuche“ im Vergleich zu den vierrädrigen Dreckschleudern[85, 86, 87] immer noch geringere, aber keinesfalls vernachlässigbare Umweltfolgen produziert[88, 89, 90, 91, 92, 93], zeigt aber doch gerade die Corona[94]-Krise[95], welche Potenziale in Krisen allgemein und speziell in dieser aktuellen stecken – wie man dies ja gerade am Jobwunder Fahrradbranche[96, 97] sieht. In traditioneller Folge versagt die „bewahrende“[98, 99] „Chronische Skandal Union“[100, 101] erneut und hat sich schon vor Jahren eine weitere Jobmaschine von China weitestgehend aus der Hand nehmen lassen[102, 103], statt progressiv vorran zu gehen und aktiv die Zukunft zu gestalten! Mit der „konservativen Revolution“[104, 105] jedenfalls werden weder die selbst gesteckten Klimaziele von Paris[106, 107] eingehalten noch die unausweichlichen Strafzahlungen wegen der von Deutschland vergeigten Klimaziele vermieden. Wenn man dann noch die u.a. durch den Autoverkehr induzierten Atemwegserkrankungen mit Todesfolge[108, 109] sowie die fast immer von Autos zu Tode gefahrenen Radfahrer[110, 111, 112] in Relation zu den gesundheitlichen und klimatischen Vorteilen des radelns[113, 114, 115, 116, 117] setzt, lässt sich sehr leicht schlussfolgern, dass diese „bescheuerte“ Forderung zwar möglicherweise (kurzfristig) Arbeitsplätze erhält – gleichzeitig aber (längerfristig) neue Jobs verhindert und letztendlich Menschen tötet!


    'Only anarchists are pretty'
    Aber auch Ex-Autobeton-Minister Alexander Dobrindt[118, 119] hat etwas elementares nicht verstanden: Die wirkliche „konservative Verkehrsrevolution[120] bewahrt statt zu zerstören![121]

     

  20. 2021/04/03: Damit ihr mal eine Vorstellung davon bekommt, was das für ein windiger Hersteller[1] ist, dessen Produkte[2] viele von euch auf dem Computer laufen haben, könnt ihr euch mal diese neue Kooperationsvereinbarung zwischen „MilitarySoft“ „Microsoft“ und den amerikanischen Berufsmördern[3] ansehen.[4, 5, 6, 7] Diese Nachricht ist übrigens kein (schlechter) Aprilscherz![8, 9, 10, 11] Das passt dann auch zu deren sonstigem Geschäftsgebaren.[12, 13, 14, 15, 16]

    Fairerweise sei daran erinnert, dass der Linux-Distributor[17, 18] „Red Hat“[19] etwas vergleichbares macht[20, 21] – was möglicherweise der wirkliche Grund für deren über Jahre stetig steigende Umsatzzahlen[22, 23, 24] mit Freier[25, 26, 27, 28, 29] und Quelloffener[30, 31] Software ist!

    Korrekterweise sei aber daran erinnert, dass sich niemals kontrollieren lässt, wer Freie und Quelloffene Software wofür einsetzt. Und am Falle „Micro$oft“ sieht man ja, dass Hersteller proprietärer Software[32] (was wenig überaschend ist) häufig nur gering ausgeprägte ethische[33, 34] Hemmungen haben, solange das Geschäft brummt. Aus diesem und zahlreichen weiteren Gründen solltet ihr ausschließlich Free and Open Source Software (FOSS) einsetzen! Empfehlenswert sind möglichst internationale Community-Distributionen wie z.B. „Debian GNU/Linux“[35, 36], da hier keine korrumpierbare Firma im Hintergrund sitzt.
    Die Implementierung einer No-Military-Use-Klausel in die GNU General Public License[37, 38, 39, 40, 41] wird zwar immer wieder diskutiert und gefordert – dies lässt sich aber wohl in etwa so effektiv kontrollieren, wie die Zweckentfremdung von Küchenmessern.

    Immerhin verhält sich die sonst eher wenig zu lobpreisende Firma „Apple“[42] wenigstens in diesem Punkt vernünftiger.[43, 44] Möglicherweise resultiert dies aus den Erkenntnissen nach der „Dresche“, die „G$$gle“ nach ihrer „militärischen Romanze“ selbst aus den eigenen Reihen einstecken musste[45] – wenn auch deren ehemaliger CEO[46] Eric Schmidt[47, 48] scheinbar eine nur marginal ausgeprägte militärische Beißhemmung hat.[49]

    Ohne auf dieses gerade durch das Internet kursierende Corona-Geschwurbel eingehen zu wollen, sollte man sich vergegenwärtigen, wessen Kind diese Firma ist. Aktuell versucht uns der angebliche Heilsbringer[50, 51, 52, 53] Bill Gates Noch? ja neben seinem Pharma- und Gentechnikdreck die Atomkraft als Klimaschutz[54, 55, 56, 57, 58] zu verkaufen.[59, 60, 61]

    Es ist wohl nur auf der politischen Ebene möglich, solchen gewissenlosen „geschäftstüchtigen“ Unternehmen die Zügel anzulegen. Was sich aber auf der privaten Ebene kontrollieren lässt ist, solchen Firmen NIEMALS auch nur einen Cent von eurem sauer verdienten Geld zukommen zu lassen, deren gesamte Produktpalette konsequent zu ignorieren und derlei menschenverachtende Geschäftspraktiken öffentlich anzuprangern. Zudem es sehr wohl möglich ist, sich gegen die allgemein anerkannte „Windows-Steuer“ erfolgreich zu wehren[62, 63], um direkt von Anfang an ein vernünftiges Betriebssystem[64] auf seinem Computer installieren zu können.[65]

    In den rund 20 Jahren, in denen ich jetzt ausschließlich und nahezu täglich mit Linux[66] arbeite[67], habe ich diese Entscheidung nicht eine einzige Sekunde bereut! Denn es heißt passenderweise:

    „Mein Gott, selbst ein Huhn kann Debian installieren, wenn du genug Koerner auf die Enter-Taste legst.“ [68]

 

 


 

Rückmeldungen / Kommentare

Vielen lieben Dank für die motivierenden Anmerkungen:

 


 

  1. de.wikipedia.org/wiki/Microsoft
  2. de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows
  3. de.wikipedia.org/wiki/Soldaten_sind_Mörder
  4. www.heise.de/news/Hololens-2-fuers-Militaer-US-Armee-zahlt-22-Milliarden-US-Dollar-an-Microsoft-6004445.html
  5. www.manager-magazin.de/unternehmen/tech/us-militaer-bestellt-120-000-datenbrillen-bei-microsoft-auftrag-ueber-22-mrd-dollar-fuer-augmented-reality-a-2b2dbada-9e43-47dc-9035-b723fe7b67f1
  6. www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/microsoft-hololens-pentagon-bestellt-computerbrillen-fuer-22-milliarden-dollar-a-b3884eff-003e-4cdf-897c-fcc45e09aa26
  7. winfuture.de/news,122101.html
  8. de.wikipedia.org/wiki/Aprilscherz
  9. brauchtum.de/de/sommer/aprilscherz.html
  10. rp-online.de/thema/aprilscherz
  11. www1.wdr.de/nachrichten/aprilscherz-110.html
  12. netzpolitik.org/2018/wie-microsoft-europa-kolonialisiert
  13. www.heise.de/ct/artikel/Das-Microsoft-Dilemma-Windows-10-und-Office-in-Behoerden-3970996.html
  14. winfuture.de/news,77196.html
  15. www.avg.com/de/signal/windows-10-privacy-everything-you-need-to-know-to-keep-windows-10-from-spying-on-you
  16. www.heise.de/ct/artikel/Privatsphaere-in-Windows-10-schuetzen-4140586.html
  17. de.wikipedia.org/wiki/Linux-Distribution
  18. de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Linux-Distributionen
  19. de.wikipedia.org/wiki/Red_Hat
  20. de.wikipedia.org/wiki/Red_Hat_Enterprise_Linux#Enterprise-Betriebssystem
  21. www.redhat.com/de/success-stories/british-army
  22. www.channelbiz.de/2018/09/21/red-hat-steigert-seinen-umsatz-um-14-prozent
  23. www.pro-linux.de/news/1/26906/red-hat-legt-quartals-und-jahres-geschäftszahlen-vor.html
  24. www.zdnet.de/88376257/ibm-uebertrifft-die-erwartungen-im-vierten-quartal
  25. de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software
  26. freie-software.bpb.de
  27. fsfe.org/about/basics/freesoftware.de.html
  28. www.gnu.org/philosophy/free-sw.de.html
  29. netzpolitik.org/2015/die-10-irrtuemer-ueber-freie-software
  30. de.wikipedia.org/wiki/Open_Source
  31. www.bpb.de/opensource
  32. de.wikipedia.org/wiki/Proprietäre_Software
  33. de.wikipedia.org/wiki/Ethik
  34. www.brgdomath.com/ethik/definition-ethik
  35. de.wikipedia.org/wiki/Debian
  36. www.debian.org/index.de.html
  37. de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License
  38. www.ifross.org/was-gpl
  39. www.gnu.org/licenses/gpl-3.0.de.html
  40. www.gnu.de/documents/gpl.de.html
  41. www.geistiges-eigentum.eu/gpl.php
  42. de.wikipedia.org/wiki/Apple
  43. mixed.de/ki-fuer-das-militaer-apple-machts-wie-google
  44. www.wuv.de/tech/techtaeglich_apple_stoppt_kooperation_mit_us_militaers
  45. www.welt.de/wirtschaft/article176909466/Nach-Mitarbeiterprotest-Google-zieht-sich-aus-Drohnenprojekt-mit-US-Militaer-zurueck.html
  46. de.wikipedia.org/wiki/Chief_Executive_Officer
  47. de.wikipedia.org/wiki/Eric_Schmidt
  48. twitter.com/ericschmidt
  49. netzpolitik.org/2016/alphabet-vorstand-eric-schmidt-wird-berater-des-us-verteidigungsministeriums
  50. www.deutschlandfunkkultur.de/bill-gates-und-sein-image-die-stiftung-hilft-mit-blutgeld.1008.de.html?dram:article_id=335222
  51. www.fr.de/wirtschaft/privatisierung-weltrettung-11077940.html
  52. www.heise.de/tp/features/Bill-Gates-zwischen-Schein-und-Sein-3378037.html
  53. www.watson.ch/digital/microsoft/318166020-rettet-bill-gates-die-welt-4-beunruhigende-fakten-zur-stiftung-des-microsoft-milliardaers
  54. de.wikipedia.org/wiki/Klimaschutz
  55. www.bundesregierung.de/breg-de/themen/klimaschutz
  56. www.bmu.de/themen/klima-energie/klimaschutz
  57. www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie
  58. www.klimaschutz.de
  59. www.klimareporter.de/finanzen/bill-gates-energiewunder-sind-gefaehrlich
  60. www.nordbayern.de/politik/bill-gates-und-seine-klimathesen-zwischen-genie-und-grossenwahn-1.10863336
  61. paz.de/artikel/riskantes-spiel-mit-dem-wetter-a3027.html
  62. gnulinux.ch/historisches-urteil-lenovo-muss-schadenersatz-zahlen
  63. www.linux-praktiker.de/html/deutsch/tipps/windows-steuer-erstattung.htm
  64. de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem
  65. www.linux-praktiker.de/html/deutsch/tipps/installation-debian.htm
  66. de.wikipedia.org/wiki/Linux
  67. www.linux-praktiker.de
  68. slideplayer.org/slide/657360
  69. de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Scheuer
  70. www.andreas-scheuer.de
  71. www.facebook.com/Andreas.Scheuer
  72. twitter.com/Andi.Scheuer
  73. www.deutschlandfunk.de/bundesverkehrsminister-scheuer-lehnt-zu-strenge-eu-regeln.1939.de.html?drN:news_id=1245174
  74. www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/autoindustrie-scheuer-vorgaben-eu-101.html
  75. de.wikipedia.org/wiki/Abgasskandal
  76. www.tagesschau.de/thema/dieselgate
  77. www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.verzicht-auf-doktortitel-csu-generalsekretaer-scheuer-lenkt-ein.e5ff3a47-87c0-4030-86e4-b0d98dbaf302.html
  78. www.dr-stoll-kollegen.de/news-urteile/abgasskandal-strafanzeigen-gegen-dobrindt-und-scheuer-im-dieselskandal-von-fiat-dr-stoll-sauer-sieht-csu-politiker-der-verantwortung
  79. www.presseportal.de/pm/105254/4738585
  80. www.anwalt.de/rechtstipps/minister-scheuer-und-ex-minister-dobrindt-muessen-im-fiat-skandal-mit-klage-rechnen_181210.html
  81. www.tagesspiegel.de/politik/vom-autoland-zur-radnation-wie-der-verkehrsminister-die-deutschen-vom-fahrrad-ueberzeugen-will/25371462.html
  82. www.bund-naturschutz.de/wirtschaft-umwelt/arbeitsplaetze-in-der-autoindustrie.html
  83. de.wikipedia.org/wiki/Trumpismus
  84. taz.de/EU-Report-zur-Arbeitsplatzabwanderung/!5391428
  85. www.umweltbundesamt.de/daten/verkehr/emissionen-des-verkehrs
  86. www.bund.net/mobilitaet/autos/co2-emissionen
  87. www.co2online.de/klima-schuetzen/klimabilanz/industrie-verkehr-und-haushalte
  88. fahrradzukunft.de/9/elektrorad-akku
  89. www.bund-naturschutz.de/oekologisch-leben/verkehr-und-reisen/elektrofahrraeder
  90. utopia.de/ratgeber/elektrofahrrad-e-bike-oeko
  91. www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/elektrogeraete/e-bike-pedelec
  92. www.nzz.ch/mobilitaet/fahrrad/umweltbilanz-fuer-velos-und-e-bikes-ld.1533357
  93. www.zdf.de/nachrichten/heute/weltfahrradtag-wie-sich-e-bikes-auf-die-umwelt-auswirken-100.html
  94. de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae
  95. de.wikipedia.org/wiki/Krise
  96. www.dw.com/de/gesund-zur-arbeit-ansturm-auf-die-fahrradläden-in-der-corona-pandemie/av-54610799
  97. taz.de/Boom-der-Fahrradwirtschaft/!5746815
  98. de.wikipedia.org/wiki/Konservatismus
  99. de.wiktionary.org/wiki/konservativ
  100. taz.de/Korruptionsaffaeren-in-der-Union/!5757794
  101. www.welt.de/politik/deutschland/article227802741/Masken-Affaere-im-Superwahljahr-Die-Union-hat-offensichtlich-ein-massives-Korruptionsproblem.html
  102. ebike-zone.de/die-gelbe-gefahr-vorsicht-vor-billig-ebikes-aus-china/5901
  103. www.sueddeutsche.de/wirtschaft/report-rad-fuer-die-welt-1.3587633
  104. de.wikipedia.org/wiki/Konservative_Revolution
  105. www.tagesspiegel.de/politik/csu-landesgruppenchef-dobrindt-will-konservative-revolution-unterstuetzen/20812904.html
  106. de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015
  107. kontext-tv.de/de/sendungen/cop-21-paris-der-unmenschliche-klima-deal
  108. www.aerzteblatt.de/nachrichten/79252/Atemwegserkrankungen-fuer-mehr-als-jeden-zehnten-Sterbefall-verantwortlich
  109. www.scinexx.de/news/geowissen/45-millionen-feinstaub-tote-pro-jahr
  110. www.spiegel.de/auto/aktuell/unfallstatistik-2018-zahl-getoeteter-radfahrer-deutlich-gestiegen-a-1276467.html
  111. www.sueddeutsche.de/auto/verkehrsunfaelle-2018-statistik-deutschland-1.4517392
  112. www.tagesschau.de/inland/verkehrstote-statistik-107.html
  113. www.aktivmobil-bw.de/fachwissen/gute-argumente-fuers-rad/radfahren-ist-gesund
  114. www.apotheken-umschau.de/gesund-bleiben/sport-und-bewegung/warum-radfahren-so-gesund-ist-709043.html
  115. www.radschlag-info.de/fahrradklima.html
  116. www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/nachhaltige-mobilitaet/radverkehr
  117. vcoe.at/service/fragen-und-antworten/radfahren-nuetzt-mensch-und-umwelt
  118. www.welt.de/debatte/kommentare/article174088983/Alexander-Dobrindt-Die-Volkspartei-der-Zukunft-ist-buergerlich-konservativ.html
  119. www.abgeordnetenwatch.de/profile/alexander-dobrindt
  120. de.wikipedia.org/wiki/Verkehrswende
  121. www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/studie-zeigt-von-union-und-fdp-geforderte-erweiterung-des-europaeischen-emissionshandels-auf-verkehr
  122. de.wikipedia.org/wiki/Ina_Scharrenbach
  123. www.land.nrw/de/ina-scharrenbach
  124. mhkbg.nrw/ministerium/ina-scharrenbach
  125. de.wikipedia.org/wiki/Dorferneuerung
  126. www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerin-scharrenbach-dorferneuerungsprogramm-startet-248-millionen-euro-fuer-270
  127. www1.wdr.de/nachrichten/dorferneuerung-nrw-millionenhilfe-100.html
  128. blog.wdr.de/landtagsblog/die-wahrheit-ueber-raeumung-des-hambacher-forst
  129. de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Forst
  130. hambacherforst.org
  131. www.facebook.com/HambacherForstBesetzung
  132. twitter.com/HambiBleibt
  133. www.flickr.com/photos/hambacherforst
  134. twitter.com/hashtag/Reulung
  135. de.wikipedia.org/wiki/Räumung_des_Hambacher_Forsts_2018
  136. www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/hambacher-forst-raeumung-chronologie-100.html
  137. www.neues-deutschland.de/artikel/1125743.hambacher-forst-wie-reul-den-raeumungsgrund-fand.html
  138. www.spiegel.de/politik/deutschland/hambacher-forst-gruene-werfen-landesregierung-taeuschung-der-oeffentlichkeit-vor-a-bec05674-fb0a-4fc8-99ba-7013c714edfb
  139. taz.de/Zur-Raeumung-im-Hambacher-Forst-2018/!5620746
  140. www.welt.de/politik/article181523268/Raeumung-Als-die-Staatsgewalt-ueber-den-Hambacher-Forst-kam.html
  141. www.deutschlandfunkkultur.de/peter-wohlleben-zu-hambacher-forst-jetzt-gegen-die.1013.de.html?dram:article_id=428360
  142. de.wikipedia.org/wiki/Volksvertretung
  143. taz.de/Umfrage-zum-Hambacher-Forst/!5603041
  144. presse.wdr.de/plounge/tv/wdr_fernsehen/2018/10/20181007_westpol.html
  145. www.welt.de/politik/deutschland/article195296897/Hambacher-Forst-Grosse-Mehrheit-der-Deutschen-in-Umfrage-fuer-den-Erhalt.html
  146. www.greenpeace.de/presse/publikationen/hambacher-forst-der-krise
  147. twitter.com/ArminLaschet/status/1364652082322673666
  148. twitter.com/georgrestle/status/133989441296965224
  149. www.aachener-zeitung.de/nrw-region/60-neue-baumhaeuser-im-hambacher-forst_aid-45525571
  150. www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/waldbesetzer-vom-hambacher-forst-richten-sich-in-baumhaus-haeuslich-ein-1528744.html
  151. www.vice.com/de/article/wjwnp4/hambacher-forst-die-baumhauser-sind-zuruck-grosser-moderner-besser
  152. www1.wdr.de/archiv/braunkohle/virtual-reality/hambacher-forst-baumhaeuser-102.html
  153. www.wz.de/nrw/hambacher-forst-neue-baumhaeuser-besetzte-haeuser_bid-34093169
  154. www.welt.de/vermischtes/article199536120/Hambacher-Forst-60-neue-Bauten-ein-Jahr-nach-der-Raeumung.html
  155. de.wikipedia.org/wiki/RWE
  156. www.aachener-zeitung.de/nrw-region/braunkohle/hambacher-forst-rwe-erstattet-kommunen-kosten-fuer-raeumung_aid-47878481
  157. www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerin-scharrenbach-hambacher-forst-kommunen-werden-entlastet-rwe-uebernimmt
  158. www.derwesten.de/region/hambacher-forst-rwe-polizei-id215364385.html
  159. rp-online.de/nrw/panorama/hambacher-forst-raeumung-des-waldes-kostet-millionen_aid-33077105
  160. www.spiegel.de/panorama/hambacher-forst-so-viel-kohle-wurde-fuer-die-raeumung-des-hambacher-forsts-verbrannt-a-295196fc-9477-4150-afb7-e8904b27110d
  161. www.sueddeutsche.de/politik/laschet-cdu-nrw-scharrenbach-1.5206190
  162. recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=0&bes_id=3321&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=462376
  163. lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=167412,55
  164. de.wikipedia.org/wiki/Artikel_38_des_Grundgesetzes_für_die_Bundesrepublik_Deutschland
  165. www.gesetze-im-internet.de/gg/art_38.html
  166. fragdenstaat.de/blog/2019/07/22/rwe-raeumungsantrag-hambacher-forst-2-juli-2018
  167. taz.de/Raeumung-des-Hambacher-Forstes/!5619469
  168. www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/reul-hambacher-forst-rwe-100.html
  169. www.welt.de/politik/deutschland/article200610026/Hambacher-Forst-Raeumung-2018-wird-fuer-Reul-zum-Polit-Skandal.html
  170. www.zfk.de/politik/deutschland/raeumung-hambacher-forst-reul-raeumt-gespraeche-mit-rwe-ein
  171. www.sueddeutsche.de/politik/fraktionszwang-bundestag-grundgesetz-fraktionsdisziplin-1.4428672
  172. www.tagesschau.de/inland/fraktionszwang104.html
  173. www.deutschlandfunk.de/reul-cdu-und-der-hambacher-forst-kein-handlanger-von-rwe.1773.de.html?dram:article_id=458712
  174. de.wikipedia.org/wiki/Gutsherrschaft#Redewendung
  175. www.karriere.de/fuehrung-nach-gutsherrenart-alles-hoert-auf-mein-kommando/23038892.html
  176. de.wikipedia.org/wiki/Rechtsstaat
  177. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-lexikon/16548/rechtsstaat
  178. slpb.de/themen/staat-und-recht/politische-theorie/rechtsstaat
  179. www.wir-sind-rechtsstaat.de
  180. de.wikipedia.org/wiki/Alternative_Fakten
  181. www.vorwaerts.de/artikel/ueberlasst-heimat-rechten
  182. de.wikipedia.org/wiki/Freiwilliger_Wehrdienst#Sonderfall_"Dein_Jahr_für_Deutschland"
  183. www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/freiwilliger-wehrdienst-1885462
  184. www.bmvg.de/de/aktuelles/-dein-jahr-fuer-deutschland-freiwillig-die-heimat-schuetzen-348578
  185. www.deutschlandfunk.de/bundeswehr-325-rekruten-starten-neuen-freiwilligen.1939.de.html?drn:news_id=1245713
  186. www.dw.com/de/freiwilliger-wehrdienst-bundeswehr-verstärkt-den-heimatschutz/a-57109126
  187. www.tagesschau.de/inland/verteidigung-freiwilligendienst-101.html
  188. de.wikipedia.org/wiki/Landesverteidigung#Seit_1990
  189. www.dw.com/de/die-bundeswehr-und-der-lange-krieg-in-afghanistan/a-54779421
  190. www.tagesspiegel.de/politik/fuenf-konflikte-die-eskalieren-koennten-das-sind-die-groessten-krisenregionen-im-jahr-2021/26765482.html
  191. de.wikipedia.org/wiki/Bündnisfall
  192. www.blaetter.de/ausgabe/2001/oktober/der-buendnisfall-nach-art-5-des-nato-vertrags
  193. www.ag-friedensforschung.de/themen/Voelkerrecht/buendnisfall.html
  194. www.friedenskooperative.de/friedensforum/artikel/welche-konsequenzen-hat-der-buendnisfall
  195. de.wikipedia.org/wiki/Fulda_Gap
  196. www.mdr.de/zeitreise/atombomben-auf-deutschland-100.html
  197. www.swp-berlin.org/10.18449/2020S11
  198. de.wikipedia.org/wiki/Kalter_Krieg
  199. www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/der-kalte-krieg
  200. www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-gruenderjahre/kalter-krieg.html
  201. www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/kalter_krieg
  202. www.deutschlandfunkkultur.de/russland-und-die-nato-kalter-krieg-2-0.996.de.html?dram:article_id=323116
  203. taz.de/Nato-und-Russland/!5741540
  204. info.arte.tv/de/kalter-krieg-20
  205. de.wikipedia.org/wiki/NATO
  206. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17896/nato-nordatlantikpakt
  207. www.schule-ohne-bundeswehr-nrw.de
  208. www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/bundeswehr-an-schulen
  209. www.deutschlandfunknova.de/beitrag/warum-die-bundeswehr-in-schulen-gehen-darf
  210. www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/bundeswehr-an-schulen-das-machen-jugendoffiziere-und-karriereberater-a-1260832.html
  211. www.sueddeutsche.de/bildung/bundeswehr-schule-jobmesse-karriereberater-1.5006302
  212. www.tagesspiegel.de/politik/soldaten-bann-an-schulen-werbung-der-bundeswehr-ist-nichts-fuer-minderjaehrige-aufklaerung-schon/24167794.html
  213. taz.de/Militaer-und-Unterricht/!5610051
  214. detektor.fm/politik/bw-adventurecamps-nachwuchsfoerderung-der-bundeswehr-in-der-kritik
  215. www.tagesspiegel.de/politik/bundeswehr-kampagne-action-adrenalin-abenteuer/7153958.html
  216. www.basicthinking.de/blog/2019/11/28/bundeswehr-social-media-guidelines
  217. tacsy.tv/socialmediadivision
  218. daserste.ndr.de/panorama/archiv/2020/Bundeswehr-Social-Media-Leiter-sympatisiert-mit-Rechtsradikalem,bundeswehr2302.html
  219. netzpolitik.org/2020/instagram-social-media-leiter-der-bundeswehr-gefallen-rechtsradikale-postings
  220. de.wikipedia.org/wiki/Freiwilligendienst
  221. www.arbeitsagentur.de/bildung/zwischenzeit/freiwilligendienst-leisten
  222. www.bafza.de/engagement-und-aktionen/freiwilligendienste
  223. www.buergergesellschaft.de/mitgestalten/tipps-fuer-engagierte-organisationen/hinweise-zu-freiwilligendiensten/was-ist-ein-freiwilligendienst
  224. de.wikipedia.org/wiki/Katastrophenschutz
  225. www.bbk.bund.de
  226. www.bmi.bund.de/DE/themen/bevoelkerungsschutz/zivil-und-katastrophenschutz/zivil-und-katastrophenschutz-node.html
  227. www.aktion-deutschland-hilft.de/de/fachthemen/nothilfe-und-katastrophenhilfe
  228. de.wikipedia.org/wiki/Ehrenamt
  229. ehrenamt.bund.de
  230. deutsches-ehrenamt.de/ehrenamt
  231. de.wikipedia.org/wiki/Technisches_Hilfswerk
  232. www.thw.de
  233. www.facebook.com/thw.de
  234. twitter.com/THWLeitung
  235. www.youtube.com/user/THWLeitung
  236. de.wikipedia.org/wiki/Freiwillige_Feuerwehr
  237. www.planet-wissen.de/gesellschaft/organisationen/feuerwehr/pwiefreiwilligefeuerwehr100.html
  238. de.wikipedia.org/wiki/Terrorismus
  239. www.planet-wissen.de/gesellschaft/verbrechen/terrorbekaempfung
  240. de.wikipedia.org/wiki/GSG_9_der_Bundespolizei
  241. www.dw.com/de/die-elite-der-polizei-die-gsg-9/a-42150677
  242. www.planet-wissen.de/gesellschaft/verbrechen/die_deutsche_polizei/weg-in-die-eliteeinheit-100.html
  243. www.deutschlandfunk.de/rechtsextremismus-bei-der-polizei-zu-viele-einzelfaelle.724.de.html?dram:article_id=466389
  244. www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-polizei-seehofer-1.5055843
  245. www.tagesspiegel.de/politik/braune-staatsdiener-rechtsradikale-in-sicherheitsbehoerden-bedrohen-die-demokratie/25010400.html
  246. taz.de/Rechtsradikale-Chatgruppen-in-Hessen/!5753962
  247. www1.wdr.de/nachrichten/uebersicht-polizei-rechtsextremismus-100.html
  248. www.welt.de/themen/rechtsradikale-polizisten
  249. www.merkur.de/politik/bundeswehr-skandal-akk-rechtsextremismus-nazis-bei-ksk-eliteeinheit-zr-13261783.html
  250. www.tagesspiegel.de/themen/reportage/rechtsextreme-soldaten-was-ein-nazi-in-der-bundeswehr-erlebte/20202206.html
  251. taz.de/Nazis-und-Kriminelle-in-der-Bundeswehr/!5690436
  252. de.wikipedia.org/wiki/Umweltschutz
  253. www.spiegel.de/thema/umweltschutz
  254. utopia.de/umweltschutz
  255. de.wikipedia.org/wiki/Amtshilfe_der_Bundeswehr_aus_Anlass_der_COVID-19-Pandemie
  256. www.dw.com/de/die-bundeswehr-an-der-corona-heimatfront/a-56534434
  257. www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/bundeswehr-corona-hilfe-101.html
  258. de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Weinspach
  259. aachen.polizei.nrw/artikel/polizeipraesidium-aachen
  260. www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/radfahren-kontrollen-unfaelle-aachen-102.html
  261. www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Fahrrad-Boom-in-Corona-Zeiten-Es-fehlen-Ersatzteile-,fahrrad1260.html
  262. www.radfahren.de/service/lieferengpaesse-in-corona-pandemie
  263. www.aachener-zeitung.de/nrw-region/weiteres-rekordtief-bei-verkehrstoten_aid-56707135
  264. aachen.polizei.nrw/artikel/vorstellung-der-kriminalitaets-unfallstatistik-2020
  265. www.radfahren.de/service/e-bike-marktentwicklung-2020
  266. www.ziv-zweirad.de/marktdaten/detail/article/marktdaten-2020
  267. emobilitaet.online/news/wirtschaft/6323-e-bikes-verkaufszahlen-2019
  268. www.adfc.de/pressemitteilung/destatis-drastischer-anstieg-pedelec-unfaelle
  269. www.2030report.de/de/bericht/1400/kapitel/autorepublik-deutschland
  270. www.klimareporter.de/verkehr/auto-republik-deutschland
  271. www.umwelt-campus.de/campus/aktuelles/archiv/vortrag-autorepublik-deutschland-wer-regiert-das-land
  272. de.wikipedia.org/wiki/Einsatzhundertschaft
  273. de.wikipedia.org/wiki/Verhältnismäßigkeitsprinzip_(Deutschland)
  274. www.juraforum.de/lexikon/angemessenheit
  275. de.wikipedia.org/wiki/Kavaliersdelikt
  276. www.runtervomgas.de/verkehrsteilnehmer/artikel/verkehrsunfaelle-so-gefaehrdet-sind-radfahrer.html
  277. de.wikipedia.org/wiki/Abbiegeassistent
  278. www.abbiege-assistent.de
  279. www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/Abbiegeassistent/abbiegeassistent_node.html
  280. www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/StV/abbiegeassistent.html
  281. www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/assistenzsysteme/lkw-abbiegeassistent
  282. www.autozeitung.de/abbiege-assistent-nachruesten-194201.html
  283. www.bussgeldkatalog.org/abbiegeassistent
  284. www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Verkehrsunfaelle-Abbiegeassistent-ab-2022-Pflicht-fuer-Lastwagen
  285. www.heise.de/newsticker/meldung/Abbiegeassistenten-Foerderprogramm-der-Regierung-laeuft-ins-Leere-4319829.html
  286. www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/abbiegeassistenten-schutz-fuer-radfahrer-100.html
  287. www.aachener-zeitung.de/nrw-region/radfahrer-stirbt-auf-krefelder-strasse-in-aachen-bei-unfall_aid-56921097
  288. www.grenzecho.net/52388/artikel/2021-03-21-70-jahre-alter-radfahrer-stirbt-bei-kollision-aachen
  289. www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-aachen-70-jahre-alter-radfahrer-stirbt-bei-kollision-in-aachen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210321-99-912056
  290. de.wikipedia.org/wiki/Kampfradler
  291. www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/neue-polizeistatistik-warum-der-mythos-vom-berliner-kampfradler-nicht-stimmt-li.90582
  292. radverkehrspolitik.de/was-ist-eigentlich-ein-kampfradler
  293. dasfahrradblog.blogspot.com/p/der-radfahrer.html
  294. taz.de/Kampfradler-in-Staedten/!5068608
  295. hallelife.de/nachrichten/verbraucher/details/454207.html
  296. de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erwärmung
  297. de.wikipedia.org/wiki/Forschungsgeschichte_des_Klimawandels
  298. www.klimafakten.de
  299. www.youtube.com/watch?v=eR37GvLoHUA
  300. filmsforfuture.org/#EinHerzfuerSuvs
  301. www.ardmediathek.de/video/extra-3/ein-herz-fuer-suvs/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9iY2EyMzYwMy1hODliLTRhZWUtYTdjMi0xMWVlZjc3NTkwMmM
  302. hollandfahrradland.de/online-radroutenplaner
  303. nationaler-radverkehrsplan.de/de/praxis/gruenmetropole
  304. www.heise.de/tp/news/Kommunale-Fahrradsteuer-2016324.html
  305. www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Fahrradsteuer-in-Leipzig-CDU-Stadtrat-relativiert-Vorschlag-Abstimmung-bei-Facebook
  306. www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Duesseldorfer-Lokalpolitiker-fordert-Parkgebuehren-fuer-Fahrraeder
  307. www.merkur.de/politik/duesseldorf-cdu-politiker-hartnigk-fordert-parkgebuehren-fuer-fahrraeder-partei-reagiert-zr-12260949.html
  308. www.welt.de/politik/deutschland/article193075497/Duesseldorf-CDU-will-Parkgebuehren-fuer-Fahrraeder.html
  309. abendblatt-berlin.de/2020/11/12/kennzeichen-fuer-fahrraeder-gegen-anarchie-im-berliner-verkehr
  310. www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Mehr-Verkehrssuender-Brauchen-Fahrraeder-Nummernschilder-id58476206.html
  311. www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/10/berlin-polizei-slowik-fahrrad-radfahrer-kennzeichen-unfaelle-strassen-verkehr.html
  312. de.wikipedia.org/wiki/1922
  313. www.dhm.de/lemo/jahreschronik/1922
  314. de.wikipedia.org/wiki/Pickelhaube
  315. www.welt.de/geschichte/article151169286/Die-Pickelhaube-war-ein-Hightech-Kopfschutz.html
  316. www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/geschichte_preussens/pwiewissensfrage544.html
  317. de.wikipedia.org/wiki/Nachhaltigkeit
  318. ready2order.com/de/post/belegausgabepflicht
  319. www.blog.tillhub.de/belegausgabepflicht-2020
  320. www.kassen-vergleich.com/post/20/02/bonpflicht-die-10-wichtigsten-fragen-beantwortet
  321. www.heise.de/newsticker/meldung/Streit-ueber-Bonpflicht-Warum-die-Bons-gar-nicht-ausgedruckt-werden-muessen-4647435.html
  322. www.umweltbundesamt.de/themen/fragen-antworten-zur-bonpflicht
  323. www.rnd.de/wirtschaft/bonpflicht-wie-umweltschadlich-ist-die-burokratie-XAKTWXL4YRBFFHQWKWGEGYUJZU.html
  324. www.spiegel.de/wirtschaft/service/bon-pflicht-neues-kassengesetz-hat-folgen-fuer-die-umwelt-a-1297036.html
  325. www.merkur.de/leben/geld/kassenbon-lidl-kaufland-umwelt-bons-blau-farbe-edeka-alnatura-netto-kassenzettel-zr-90229754.html
  326. www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/bonpflicht-gesundheitsgefahr-giftstoffe-bisphenol-a-1.4761123
  327. www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/einwegplastik-wird-verboten-1763390
  328. www.bmu.de/pressemitteilung/bundeskabinett-beschliesst-verbot-von-wegwerfprodukten-aus-plastik
  329. www.spiegel.de/wirtschaft/service/trinkhalme-und-co-bundesrat-bestaetigt-verbot-von-einwegplastik-a-28de964e-f66f-43b3-83c2-4be74c96e442
  330. www.tagesspiegel.de/politik/start-im-sommer-2021-strohhalm-gabel-teller-bundestag-beschliesst-plastikverbot/26199508.html
  331. www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/lebensmittelproduktion/gesetzliche-regeln-wie-deutschland-einwegplastik-verbannen-will-7022
  332. de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid
  333. www.co2online.de/klima-schuetzen/klimawandel/was-ist-co2
  334. de.wikipedia.org/wiki/Klima
  335. de.wikipedia.org/wiki/CO2-Steuer
  336. www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/324668/co2-preis-auf-heiz-und-kraftsstoffe
  337. www.bundesregierung.de/breg-de/themen/klimaschutz/co2-bepreisung-1673008
  338. www.umweltbundesamt.de/tags/co2-steuer
  339. www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/co2-abgabe-tanken-heizen-101.html
  340. www.erneuerbareenergien.de/eine-co2-steuer-kann-das-klima-allein-nicht-retten
  341. utopia.de/ratgeber/co2-steuern-abgaben
  342. www.johannesheimrath.de/woher-kommt-der-begriff-enkeltauglich
  343. www.sueddeutsche.de/muenchen/umweltpolitik-klima-beschaeftigt-aerzte-tagtaeglich-1.4809584
  344. userpage.fu-berlin.de/vvp/symbole_in_der_klimapolitik.htm
  345. taz.de/Regierungsberater-ueber-Klimaschutz/!5630176
  346. www.dw.com/de/weltweit-klimanotstand-fridays-for-future-climate-emergency-paris-köln-europa-deutschland/a-49494182
  347. de.wikipedia.org/wiki/Reporter_ohne_Grenzen
  348. www.reporter-ohne-grenzen.de
  349. www.facebook.com/reporterohnegrenzen
  350. twitter.com/reporterog
  351. www.youtube.com/user/ReporterOGrenzen
  352. www.instagram.com/reporterohnegrenzen
  353. de.wikipedia.org/wiki/Rangliste_der_Pressefreiheit
  354. www.reporter-ohne-grenzen.de/rangliste/rangliste-2021
  355. www.deutschlandfunk.de/rangliste-der-pressefreiheit-deutschland-nur-noch.1939.de.html?drn:news_id=1250273
  356. rp-online.de/panorama/deutschland/rangliste-der-pressefreiheit-deutschland-fliegt-aus-spitzengruppe_aid-57442817
  357. www.spiegel.de/kultur/reporter-ohne-grenzen-rangliste-der-pressefreiheit-2021-a-d7b35224-a4eb-444b-aa01-c3c1bb1432c3
  358. www.sueddeutsche.de/medien/pressefreiheit-deutschland-ranking-1.5269957
  359. www.tagesschau.de/inland/rog-pressefreiheit-deutschland-corona-101.html
  360. de.wikipedia.org/wiki/Pressefreiheit
  361. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22708/pressefreiheit
  362. www.reporter-ohne-grenzen.de/aktivitaeten/pressefreiheit-warum
  363. www.spiegel.de/thema/pressefreiheit
  364. www.planet-wissen.de/kultur/medien/was_medien_duerfen/pwieentwicklungderpressefreiheitinderbundesrepublikdeutschland100.html
  365. de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex
  366. www.dw.com/de/demokratieindex-economist-demokratie-weltweit-weiter-unter-druck-a-47105207/a-47105207
  367. de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit
  368. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22555/meinungsfreiheit
  369. www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html
  370. www.spiegel.de/thema/meinungsfreiheit
  371. www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/medienpolitik/237014/bildungsauftrag-und-informationspflicht-der-medien
  372. www.deutschland.de/de/topic/kultur/zeitungen-und-pressefreiheit-in-deutschland
  373. de.wikipedia.org/wiki/Tatsache
  374. www.computerwoche.de/a/warum-wir-alternativen-fakten-glauben,3548314
  375. www.psychologie-aktuell.com/news/aktuelle-news-psychologie/news-lesen/alternative-fakten-psychologische-grundlagen-einer-postfaktischen-diskussionskultur.html
  376. www.spektrum.de/thema/luege-und-wahrheit/1464211
  377. www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/warum-du-leute-selten-mit-fakten-ueberzeugst
  378. www.nachrichten-alternativ.de
  379. www.besserewelt.info/medien/alternative-medien
  380. swprs.org/medien-navigator
  381. www.heise.de/tp/thema/alternative-Medien
  382. www.uni-hamburg.de/newsroom/nachgefragt/2017-09-19-filterzapper-altmedien-buhl.html
  383. de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit
  384. www.bpb.de/apuz/245210/wahrheit
  385. www.spektrum.de/lexikon/philosophie/wahrheit/2188
  386. philolex.de/wahrheit.htm
  387. www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2020/10/keine-studie-rechtsextremismus-polizei.html
  388. www.sueddeutsche.de/politik/rassismus-studie-seehofer-schlaegt-den-naechsten-haken-1.5088376
  389. www.tagesschau.de/inland/rassismusstudie-polizei-seehofer-101.html
  390. www.tagesspiegel.de/politik/nach-langem-widerstand-seehofer-stimmt-studie-zu-rassismus-bei-der-polizei-nun-doch-zu/26289266.html
  391. taz.de/Studie-zu-Rassismus-in-der-Polizei/!5720286
  392. www.welt.de/politik/deutschland/article218242952/Forst-Seehofer-stimmt-Studie-ueber-Polizei-Rassismus-nun-doch-zu.html
  393. de.wikipedia.org/wiki/Diktatur
  394. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/160990/diktatur
  395. de.wikipedia.org/wiki/Demokratie
  396. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16391/demokratie
  397. www.spiegel.de/thema/demokratie
  398. www.labournet.de/interventionen/grundrechte/grundrechte-all/demonstrationsrecht/nrw-schwarz-gelbe-landesregierung-will-neues-versammlungs-bzw-versammlungsverhinderungsgesetz
  399. www.neues-deutschland.de/artikel/1147361.neues-gesetz-zu-demonstrationen-in-nrw-versammlungsverhinderungsgesetz.html
  400. www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-12423.pdf
  401. de.wikipedia.org/wiki/Demonstration
  402. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16394/demonstrationsrecht
  403. de.wikipedia.org/wiki/Grenze_zwischen_den_Vereinigten_Staaten_und_Mexiko#Präsident_Trumps_projektierte_Grenzmauer
  404. www.deutschlandfunk.de/usa-mexiko-pentagon-stoppt-mauerbau.1939.de.html?drn:news_id=1254394
  405. rp-online.de/panorama/wissen/klima/co2-ausstoss-im-gebaeude-und-bausektor-auf-hoechstniveau_aid-55240005
  406. www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-38-prozent-der-co2-emissionen-stammen-aus-dem-gebaeudesektor-a-b31a21c4-a3bb-4b00-a5fc-869091ee6ca4
  407. www.solarify.eu/2020/12/17/331-0-rekord-co2-ausstoss-im-baubereich
  408. de.wikipedia.org/wiki/Mar-a-Lago
  409. www.fr.de/politik/donald-trump-usa-mar-a-lago-golfresort-florida-es-us-praesident-bedingung-901800171.html
  410. de.wikipedia.org/wiki/Natur-_und_Umweltpädagogik
  411. www.merkur.de/politik/donald-trump-melania-usa-wahl-weisses-haus-nachbarn-mar-a-lago-palm-beach-90133264.html
  412. www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/76755/ressourcenkonflikte
  413. www.umweltbundesamt.de/themen/abfall-ressourcen/ressourcennutzung-ihre-folgen
  414. www.dw.com/de/die-wachsende-bedrohung-durch-wasserkonflikte/a-52745441
  415. www.scinexx.de/dossier/kampf-um-ressourcen
  416. www.watson.de/nachhaltigkeit/interview/250094317-kampf-um-knappe-ressourcen-wie-der-klimawandel-den-weltfrieden-gefaehrden kann
  417. rp-online.de/panorama/coronavidus/corona-england-grossbritannien-in-den-pubs-wird-das-bier-knapp_aid-57747705
  418. www.tagesschau.de/ausland/in-britischen-pubs-wird-das-bier-knapp-101.html
  419. www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/microsoft-us-militaer-auftrag-101.html
  420. www.tagesspiegel.de/wissen/kritik-am-digitalen-wandel-entnetzt-euch/25529520.html
  421. www.facebook.com/USarmy
  422. www.heise.de/news/Erst-ethnische-Saeuberungen-dann-Putsch-Facebook-sperrt-Myanmars-Militaer-ganz-5065460.html
  423. www.spiegel.de/netwelt/web/facebook-sperrt-alle-seiten-des-militaers-in-myanmar-a-c3561260-a7fd-4045-95fd-784a3277e331
  424. www.tagesschau.de/ausland/asien/facebook-myanmar-101.html
  425. twitter.com/USArmy
  426. de.wikipedia.org/wiki/Bundesverfassungsgericht
  427. www.bundesverfassungsgericht.de
  428. www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-031.html
  429. www.energiezukunft.eu/politik/verfassungsrichter-kassieren-klimaschutzgesetz
  430. www.deutschlandfunk.de/klimaschutz-bundesregierung-will-nach-karlsruher-urteil.1939.de.html?drn:news_id=1253680
  431. rp-online.de/politik/deutschland/klimaschutzgesetz-reicht-nicht-weit-genug-urteil-vom-verfassungsgericht_aid-57645477
  432. www.tagesschau.de/inland/klimaschutzgesetz-bundesverfassungsgericht-101.html
  433. taz.de/Urteil-des-Bundesverfassungsgerichts/!5769091/
  434. www1.wdr.de/nachrichten/bundesregierung-muss-klimaschutz-gesetze-nachbessern-100.html
  435. www.bpb.de/apuz/300410/faszinosum-fridays-for-future
  436. www.deutschlandfunk.de/oecd-studie-so-tickt-die-generation-fridays-for-future.2165.de.html?dram:article_id=486265
  437. www.tagesspiegel.de/berlin/fridays-for-future-klimaforscher-unterstuetzen-schulstreik/24090044.html
  438. www.wz.de/meinung/fridays-for-future-die-schuelerdemos-sind-richtig-und-wichtig_aid-37465151
  439. fridaysforfuture.de/forderungen
  440. www.br.de/nachrichten/wissen/die-forderungen-von-fridys-for-future-auf-dem-pruefstand,RUbjA7s
  441. klima-arena.de/die-klima-arena/klimaneutral/klimaneutral-was-heisst-das-fridays-for-future
  442. www.welt.de/politik/deutschland/article191518053/Fridays-for-Future-Diese-Forderungen-stellen-Schueler-an-die-Politik.html
  443. stop-kohle.de/presse
  444. www.greenpeace.de/termine/hambacher-wald-grossdemo-am-6-oktober/06102018-kerpen-buir
  445. www.bund.net/themen/aktuelles/detail-aktuelles/news/50000-demonstrieren-am-hambacher-wald-fuer-schnellen-kohleausstieg
  446. zukunft-statt-braunkohle.de/2018/10/07/hambach-demo-am-14-oktober
  447. de.wikipedia.org/wiki/Alternativlos
  448. de.wiktionary.org/wiki/alternativlos
  449. www.energiezukunft.eu/politik/niederlande-zum-klimaschutz-verurteilt
  450. www.klimareporter.de/europaische-union/oberstes-gericht-verpflichtet-regierung-zum-klimaschutz
  451. www.solarify.eu/2019/12/21/688-gericht-verurteilt-hollaendische-regierung-zum-klimaschutz
  452. de.wikipedia.org/wiki/Gletscherschwund_seit_1850
  453. www.br.de/klimawandel/gletscherschmelze-weltweit-gletscher-schmelden-klimawandel-100.html
  454. www.heise.de/tp/features/Abtauen-von-Gletschern-hat-Tiefenwirkung-3365287.html
  455. www.nationalgeographic.de/umwelt/gletscherschmelze-wenn-alles-schmilzt
  456. www.planet-wissen.de/natur/klima/gletscher/gletscherschmelze-100.html
  457. de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erwärmung
  458. www.energiezukunft.eu/meinung/die-meinung/einflussreicher-klimaschutz-bremser
  459. www.klimafakten.de/meldung/aus-unserem-team-300-seiten-tiefen-recherche-ueber-klimaschutz-bremser
  460. de.wikipedia.org/wiki/Grundgesetz_für_die_Bundesrepublik_Deutschland
  461. www.bundestag.de/gg
  462. www.gesetze-im-internet.de/gg
  463. dejure.org/gesetze/GG
  464. dejure.org/gesetze/GG/20a.html
  465. www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20a.html
  466. de.wikipedia.org/wiki/Parlamentarischer_Rat
  467. www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/39043/biografien
  468. www.bundesregierung.de/breg-de/suche/1948-parlamentarischer-rat-nimmt-arbeit-auf-1527924
  469. de.wikipedia.org/wiki/Großindustrie_und_Aufstieg_der_NSDAP
  470. de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaft_im_Nationalsozialismus
  471. www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/industrie-und-wirtschaft.html
  472. www.100.bmwi.de/BMWI100/Navigation/DE/Meilenstein-04/1933-1945.html
  473. de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges
  474. de.wikipedia.org/wiki/Biosphäre
  475. www.spektrum.de/lexikon/biologie/oekosphaere/47496
  476. twitter.com/peteraltmaier/status/1387681285385203712
  477. www.rnd.de/politik/altmaier-sieht-schmale-chance-fur-rasche-nachbesserung-des-klimagesetzes-DMQ4UHAJWZGAXDAH5JYLZFNRRY.html
  478. www.tagesschau.de/inland/klimaschutzgesetz-bundesverfassungsgericht-107.html
  479. www.welt.de/politik/deutschland/article230764225/Altmaier-sieht-schmale-Chance-fuer-schnelle-Nachbesserung-des-Klimagesetzes.html
  480. taz.de/Braunkohle-Entscheidung-in-NRW/!5757215
  481. www.sueddeutsche.de/politik/klimaschutzgesetz-reaktionen-1.5280199
  482. www.tagesschau.de/inland/debatte-klimaschutzgesetz-101.html
  483. www.tagesspiegel.de/politik/reaktion-der-umweltministerin-schulze-will-papier-fuer-reformiertes-klimaschutzgesetz-vorlegen/27142878.html
  484. www.oliver-krischer.eu/2020/12/16/gutachten-tagebau-garzweiler
  485. www.rnd.de/politik/braunkohle-gutachten-zum-kohleausstieg-kritik-von-klimaschuetzerinnen-an-altmaier-OLHTJ437YNF3HJIVD3WTZSPAYM.html
  486. rp-online.de/wirtschaft/nach-gutachten-gruene-machen-sich-fuer-erhalt-der-braunkohle-doerfer-stark_aid-55288569
  487. www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kohleausstieg-wirtschaftsministerium-hielt-brisante-studie-unter-verschluss-a-ad86aec0-5f29-4cf4-a005-0c9369ec5cb
  488. www.solarify.eu/2020/12/22/358-wirtschaftsminister-in-der-kritik
  489. taz.de/Zerstoerung-durch-braunkohleabbau/!5735725
  490. www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/garzweilerbraunkohle-gutachten-doerfer-100.html
  491. www.tagesschau.de/inland/laschet-kritik-gruene-101.html
  492. www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/klimapolitik-union-gruene-101.html
  493. taz.de/NRW-Bilanz-von-Armin-Laschet/!5743791
  494. wibke-brems.de/2021/03/04/der-kohle-koenig-klima-fakten-ueber-armin-laschet
  495. www.klimareporter.de/deutschland/laschet-hat-den-kohlekonzernen-keine-grenzen-gezeigt
  496. www.der-postillon.com/2021/01/magafon.html
  497. www.dw.com/de/bidens-klimapolitik-ein-historischer-wendepunkt/a-55554153
  498. www.fr.de/politik/joe-biden-klima-klimagipfel-klimaschutz-klimaziele-usa-co2-glasgow-un-news-90469567.html
  499. www.rnd.de/politik/klimaschutz-in-den-usa-sine-joe-bidens-ziele-job-killer-oder-vorbild-fur-den-rest-der-welt-YPQALBXVZWFI46EILFKG76VHBQ.html
  500. www.tagesspiegel.de/politik/joe-bidens-klimagipfel-mit-40-regierungschefs-wie-die-usa-china-zu-mehr-klimaschutz-draengen/27115248.html
  501. enorm-magazin.de/umwelt/umweltschutz/klimaschutz/joe-biden-laedt-zum-klimagipfel
  502. www.fr.de/politik/fridays-for-future-christian-lindner-kritisiert-schuelerdemonstration-gegen-klimawandel-11842275.html
  503. www.tagesspiegel.de/politik/fdp-chef-lindner-spricht-streikenden-schuelern-klima-kompetenz-ab/24085544.html
  504. taz.de/FDP-Chef-kritisiert-Schuelerstreiks/!5579467
  505. www.blog-bpoe.com/2020/12/01/lindner
  506. www.tagesspiegel.de/politik/wirtschaft-wer-wachstum-beschraenken-will-veruebt-einen-anschlag-auf-die-soziale-marktwirtschaft/25202064.html
  507. www.stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/fdp-chef-lindner-urteil-zum-klimaschutzgesetz-ist-anlass-fuer-neustart;art295,4478523
  508. www.merkur.de/politik/klimaschutzgesetz-urteil-merkel-bundesverfassungsgericht-fridays-future-greta-thunberg-karlsruhe-zr-90480392.html
  509. de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus
  510. lobbypedia.de/wiki/Neoliberalismus
  511. www.watson.de/deutschland/politik/112706694-klima-christian-lindner-gegen-verbote-und-planwirtschaft
  512. taz.de/Forderung-nach-EU-Regeln/!5765075
  513. www.rnd.de/politik/klimaschutz-deutschland-und-china-wollen-mehr-zusammenarbeit-KLIGHLGY3JF3BLFXSQSFH3QPPI.html
  514. www.energiezukunft.eu/politik/polen-beschliesst-verspaeteten-kohleausstieg
  515. www.klimareporter.de/europaische-union/polen-wird-zum-kohleausstiegsland
  516. www.deutschlandfunkkultur.de/energiewende-in-polen-keine-zukunft-fuer-die-kohle.979.de.html?dram:article_id=494621
  517. www.tagesschau.de/ausland/europa/kohleausstieg-polen-101.html
  518. de.wikipedia.org/wiki/Greta_Thunberg
  519. www.facebook.com/gretathunbergsweden
  520. twitter.com/GretaThunberg
  521. www.instagram.com/gretathunberg
  522. www.rnd.de/panorama/greta-hass-und-morddrohungen-fridays-for-hubraum-gruppe-is-offline-6YOCQ5NSNFDVFFCYG5GEOOMAWU.html
  523. www.derwesten.de/politik/greta-thunberg-fridays-for-future-klimawandel-id227202877.html
  524. www.merkur.de/politik/greta-thunberg-grausige-drohung-leblose-greta-puppe-aufgehaengt-zr-13069830.html
  525. www.spiegel.de/panorama/schlampe-dumm-teil-der-weltverschwoerung-wie-eine-fff-aktivistin-mit-dem-hass-im-netz-umgeht-a-902f4d08-2b35-45e0-8d99-c77c197d5203
  526. www.welt.de/politik/article201048208/Fridays-for-Hubraum-Greta-Thunberg-fluten-Facebook-mit-Hassnachrichten.html
  527. www.ecoreporter.de/artikel/protest-weltweit-die-umweltschutzbewegung
  528. projektwerkstatt.de/index.php?p=14235
  529. www.deutschlandfunkkultur.de/eine-geschichte-der-umweltbewegten.1270.de.html?dram:article_id=191514
  530. zeitgenoessische-forschungen.de/1-2012/4735
  531. fridaysforfuture.de/die-kandidatenwahl-der-climate-destruction-union
  532. www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-4-mai-2021-100.html
  533. de.wikipedia.org/wiki/Die_Anstalt
  534. www.zdf.de/comedy/die-anstalt
  535. www.zdf.de/comedy/die-anstalt/fakten-im-check-der-anstalt-118.html
  536. www.ccc.de/de/updates/2013/bullshit-made-in-germany
  537. media.ccc.de/v/30C3_-_5210_-_de_-_saal_g_-_201312282030_-_bullshit_made_in_germany_-_linus_neumann
  538. stefanpfeiffer.blog/2019/09/02/kurz-notiert-warum-scheitern-alle-oeffentlichen-it-projekte
  539. www.spiegel.de/politik/deutschland/modernisierung-der-bundes-it-verheerende-zwischenbilanz-a-e0fdedc6-2dc8-48df-bc5d-18c0506c0eac
  540. www.tagesschau.de/inland/it-konsolidierung-bund-101.html
  541. www.computerwoche.de/a/die-rettung-fuer-unsere-digitale-souveraenitaet,3549276
  542. www.heise.de/news/EU-Cloud-Gaia-X-Allianz-begruesst-Palantir-Huawei-Alibaba-Co-als-Mitglieder-6005511.html
  543. www.heise.de/meinung/Gaia-X-Kentern-unausweichlich-5019750.html
  544. www.welt.de/wirtschaft/article229729023/Gaia-X-Europas-Buerokratie-bremst-die-Cloudplattform-aus.html
  545. publiccode.eu/de
  546. fsfe.org/activities/publiccode/publiccode.de.html
  547. www.ccc.de/de/updates/2017/public-money-public-code
  548. www.heise.de/newsticker/meldung/Kampagne-Public-Code-Software-fuer-die-Verwaltung-soll-frei-sein-3830705.html
  549. netzpolitik.org/2017/kampagne-oeffentliches-geld-oeffentlicher-code
  550. gnulinux.ch/ein-ort-für-oeffentlichen-code
  551. www.heise.de/news/Oeffentlicher-Sourcecode-fuer-mehr-digitale-Souveraenitaet-6036956.html
  552. www.linux-magazin.de/news/open-source-plattform-fuer-die-oeffentliche-verwaltung-geht-in-pilotphase
  553. de.wikipedia.org/wiki/LiMux
  554. winfuture.de/news,102016.html
  555. www.linux-magazin.de/news/microsoft-fan-muenchens-neuer-ob-reiter-will-in-sachen-linux-neue-loesung-finden
  556. www.heise.de/select/ix/2017/4/1490527970999489
  557. www.pcwelt.de/a/steuerzahlerbund-muenchen-verschwendet-millionen-wegen-limux,3448391
  558. www.borncity.com/blog/2020/05/11/mnchen-will-nach-linux-ausstieg-auf-open-source-setzen
  559. www.datacenter-insider.de/muenchen-versucht-es-nochmal-mit-open-source-a-974912
  560. www.heise.de/newsticker/meldung/Erneuter-Kurswechsel-Muenchen-will-moeglichst-breit-auf-Open-Source-setzen-4716098.html
  561. de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung
  562. dsgvo-gesetz.de
  563. www.datenschutz-grundverordnung.eu
  564. de.wikipedia.org/wiki/Globale_Überwachungs-_und_Spionageaffäre
  565. www.heise.de/thema/NSA
  566. www.spiegel.de/thema/nsa_ueberwachung
  567. www.bfdi.bund.de/DE/Europa_International/International/Artikel/Auswirkungen-Schrems-II-Urteil.html
  568. lfd.niedersachsen.de/startseite/themen/weitere_themen_von_a_bis_z/internationaler_datenverkehr/das_schrems_ii_urteil_des_eugh_und_seine_bedeutung_fur_datentransfers_in_drittlander/das-schrems-ii-urteil-des-europaischen-gerichtshofs-und-seine-bedeutung-fur-datentransfers-in-drittlander-194085.html
  569. www.cmshs-bloggt.de/tmc/datenschutzrecht/schrems-ii-aufsichtsbehoerde-standardvertragsklausel-scc
  570. www.gdv.de/de/themen/politische-positionen/stellungnahmen/schrems-ii-urteil-des-eugh-massvoll-umsetzen-62794
  571. de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte
  572. www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte
  573. www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/aemr/text
  574. de.wikipedia.org/wiki/Christliche_Werte
  575. mkw.nrw/kultur/kultur-konkret/beuys-2021
  576. www.land.nrw/de/pressemitteilung/das-land-nordrhein-westfalen-feiert-2021-den-100-geburtstag-von-joseph-beuys-0
  577. www.kunstsammlung.de/de/events/eroeffnungstag-joseph-beuys
  578. www.kunstsammlung.de/de/exhibitions/joseph-beuys-jeder-mensch-ist-ein-kuenstler
  579. brf.be/kultur/kunst/1349734
  580. www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-armin-laschet-stichelt-gegen-gruene-a-144f3404-ece1-4bef-824e-1598ce843ec9
  581. www.tagesspiegel.de/politik/sie-redet-ich-handle-laschet-attackiert-die-gruenen-und-annalena-baerbock/27130138.html
  582. www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/entstehung_der_gruenen/pwiewissensfrage310.html
  583. medienkunstnetz.de/werke/wahlplakat-fur-die-grunen
  584. rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/gruene-alles-begann-mit-beuys_aid-12871695
  585. www.spiegel.de/geschichte/die-gruenen-sind-40-wie-die-partei-1979-gegruendet-wurde-a-1257396.html
  586. de.wikipedia.org/wiki/7000_Eichen
  587. www.7000eichen.de/index.php?id=30
  588. www.kassel.de/buerger/kunst_und_kultur/eichen-von-joseph-beuys.php
  589. www.smb.museum/ausstellungen/detail/das-kapital
  590. muenchner-feuilleton.de/2017/05/18/beuys-film
  591. www.staatsgalerie.de/g/sammlung/sammlung-digital/einzelansicht/sgs.beuys_2021/werk/einzelansicht/93A4425750D5403C8383357097E6CB33.html
  592. www.rudedo.be/amarant09/duitsland/joseph-beuys-1921-1986/joseph-beuys-uberwindet-endlich-die-parteiendiktatur-1972/beuys16/
  593. www.koeln-art.de/work/other/painting/bf6b9d48-4a77-4edd-8d4c-a376e26fd5f7
  594. www.artnet.de/künstler/joseph-beuys/überwindet-endlich-die-parteiendiktatur-icdwss_FGdkozdTtaLR2xw2
  595. www.deutschlandfunkkultur.de/joseph-beuys-als-christ-der-moment-in-dem-jeder-mensch-zum.1013.de.html?dram:article_id=495533
  596. www.deutschlandfunk.de/joseph-beuys-und-die-religion-auferstehen-muss-der-mensch.886.de.html?dram:article_id=466086
  597. www.bz-berlin.de/kultur/beuys-kritisierte-die-kirche-aber-liebte-jesus
  598. www.handwerk.nrw/schlagzeile-aktuelles/europaeischer-handwerkspreis
  599. web.de/amp/35789118
  600. de.wikipedia.org/wiki/Europäischer_Handwerkspreis#Preisträger
  601. gnulinux.ch/klimawandel-mit-open-source-bekaempfen
  602. www.umwelt-journal.at/lf-energy-startet-initiative-fuer-digitale-umspannwerke
  603. de.wikipedia.org/wiki/Klimawandel
  604. www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/klimawandel
  605. www.greenpeace.de/themen/klimawandel
  606. www.co2online.de/klima-schuetzen/klimawandel
  607. www.spiegel.de/thema/klimawandel
  608. www.planet-wissen.de/natur/klima/klimawandel
  609. www.bpb.de/izpb/169524/energiewirtschaft-und-preise
  610. www.klimareporter.de/strom/strommarkt-droht-ein-neues-mega-monopol
  611. www.topagrar.com/energie/news/so-erobern-energiekonzerne-ihr-altes-monopol-zurueck-9365389.html
  612. monopolkommission.de/de/index.php/de/pressemitteilungen/303-7-sektorgutachten-energie-2019.html
  613. de.wikipedia.org/wiki/Erneuerbare_Energien
  614. www.erneuerbare-energien.de
  615. www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/erneuerbare-energien
  616. www.co2online.de/klima-schuetzen/energiewende/erneuerbare-energien
  617. www.planet-wissen.de/technik/energie/erneuerbare_energien
  618. www.erneuerbareenergien.de/wie-die-cdu-strippenzieher-den-roll-back-proben
  619. hans-josef-fell.de/die-cdu-macht-jetzt-ernst-mit-dem-abbau-der-oekostromerzeugung
  620. www.rnd.de/politik/lobby-verstrickungen-der-union-spd-sagt-verhandlungen-ueber-erneuerbare-energien-gesetz-ab-NPWCWPWCR5HAJKGJYOB7B4JKTI.html
  621. sfv.de/artikel/cdu-propaganda_im_faktencheck
  622. www.dw.com/de/usa-die-pipeline-attacke-und-ihre-folgen/a-57506155
  623. www.sueddeutsche.de/politik/hackerattacke-pipeline-usa-1.5289351
  624. www.tagesschau.de/ausland/usa-pipeline-hackerangriff-101.html
  625. www.zdf.de/nachrichten/digitales/hackerangriff-benzinpreis-oelpreis-100.html
  626. www.spiegel.de/netzwelt/usa-pipeline-betreiber-soll-hackern-fuenf-millionen-dollar-loesegeld-gezahlt-haben-a-bfe40b73-e519-4fee-97c8-3b54714e6145
  627. www.sueddeutsche.de/politik/pipeline-hackerattache-ransomware-loesegeld-usa-1.5294163
  628. www.welt.de/wirtschaft/article204763068/Sicherheitsluecke-ermoeglichte-Hackern-Angriff-auf-deutsche-Kraftwerke.html
  629. de.wikipedia.org/wiki/Dezentrale_Stromerzeugung
  630. www.energie-lexikon.info/dezentrale_erzeugung.html
  631. de.wikipedia.org/wiki/Stuxnet
  632. www.heise.de/thema/Stuxnet
  633. www.heise.de/newsticker/meldung/Trojaner-im-OP-wie-ein-Krankenhaus-mit-den-Folgen-lebt-3617880.html
  634. de.wikipedia.org/wiki/Rebound-Effekt_(Ökonomie)
  635. www.energie-lexikon.info/rebound_effekt.html
  636. blogs.nabu.de/rebound-effekt
  637. www.umweltbundesamt.de/themen/abfall-ressourcen/oekonomiesche-rechtliche-aspekte-der/rebound-effekte
  638. www.heise.de/tp/features/Keine-Gnade-fuer-Klimaschaender-4337947.html
  639. www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/oekozid-als-verbrechen-werden-klimasuenden-bald-wie-voelkermord-behandelt-a-3821c0a0-0355-4b91-4b91-55f595b7571f
  640. www.klimareporter.de/protest/kommt-bolsonaro-wegen-oekozid-vor-gericht
  641. extinctionrebellion.de/archiv/rebellion-wave-oktober-2020/themen/oekozid-gesetz
  642. de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_gegen_die_Menschlichkeit
  643. dejure.org/gesetze/VStGB/7.html
  644. www.co2online.de/klima-schuetzen/nachhaltiger-konsum/fleisch-klimawandel
  645. www.energie-klimaschutz.de/fleischkonsum-katastrophale-auswirkungen-klima
  646. www.peta.de/umwelt
  647. www.petakids.de/faszinierende-schweine-11-fakten
  648. www.petazwei.de/warum-lieben-wir-hunde-und-essen-schweine
  649. www.nzz.ch/panorama/aktuelle-themen/das-monats-tier-hausschwein-die-intelligenzborste-ld.126352
  650. www.tierchenwelt.de/specials/tierleben/2847-die-intelligentesten-tiere-der-welt.html
  651. www.tierwelt.ch/news/nutztiere/schweine-sind-schlau-wie-die-sau
  652. www.lobbycontrol.de/tag/tabaklobby
  653. www.neues-deutschland.de/artikel/1138570.lobbyismus-zug-um-zug-zum-tabakwerbeverbot.html
  654. www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lobbyisten-in-der-tabakindustrie-rot-wie-risiko-1.1788444
  655. www.tagesschau.de/investigativ/rauchen-tabaklobby-101.html
  656. www.welt.de/wissenschaft/article2263181/Wie-die-Tabaklobby-die-Politik-beeinflusst.html
  657. de.wikipedia.org/wiki/Tönnies_Holding
  658. www.dw.com/de/razzia-in-der-fleischindustrie/a-55023003
  659. www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/razzia-in-der-fleischindustrie-der-sumpf-von-weissenfeld-a-c82d7da6-7352-45ca-995b-61379778a966
  660. www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fleischindustrie-subunternehmen-razzia-1.5042671
  661. www.tagesschau.de/wirtschaft/razzia-fleischindustrie-illegale-leiharbeit-103.html
  662. www.welt.de/politik/deutschland/article216347056/800-Polizisten-im-Einsatz-Illegale-Leiharbeit-in-Fleischindustrie-Razzien-in-mehreren-Laendern.html
  663. www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/polizei-razzien-fleischindustrie-arbeitskraefte-100.html
  664. www.spiegel.de/wirtschaft/initiative-tierwohl-schweinerei-im-kuehlregal-a-1053463.html
  665. utopia.de/ratgeber/bio-siegel-haben-die-tiere-davon
  666. www.ndr.de/der_ndr/presse/pressemitteilungen/Strafverfahren-wegen-Tierquaelerei-bei-Markenfleisch,pressemeldungndr17458.html
  667. www.tierschutzbuero.de/aufgedeckt-tierquaelerei-beim-bauern-von-nebenan
  668. www.welt.de/finanzen/verbraucher/article145631281/Verstuemmelte-Tiere-Das-Bio-Siegel-gibt-es-trotzdem.html
  669. www.br.de/klimawandel/kuh-kuehe-rind-rinder-methan-klima-landwirtschaft-treibhausgase-100.html
  670. www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-kampf-den-ruelpsern-a-491402.html
  671. www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Wie-ungesund-ist-Fleisch,fleisch564.html
  672. www.planet-wissen.de/gesellschaft/lebensmittel/fleisch/pwiemachtfleischkrank100.html
  673. de.wikipedia.org/wiki/Völkerrechtlicher_Vertrag
  674. de.wikipedia.org/wiki/Kontroverse_um_den_Veggietag
  675. www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Herford/4050190-Kabarettist-Hagen-Rether-mit-unbequemen-Wahrheiten-im-Herforder-Stadttheater-Alles-Banane-oder
  676. gpn.greenpeace.de/ausgabe/02-21/das-undenkbare-schaffen-ein-unmoralisches-angebot
  677. de.wikipedia.org/wiki/Stoffwechselstörung
  678. www.meine-gesundheit.de/krankheit/krankheitsgebiete/stoffwechselerkrankungen
  679. de.wikipedia.org/wiki/Veganismus
  680. de.wikipedia.org/wiki/Nutztier
  681. www.spektrum.de/lexikon/biologie/nutztiere/47048
  682. www.prospecierara.ch/tiere/wissen/wissen-details/news/landschaftspflege-mit-alten-landrassen.html
  683. www.deutschlandfunk.de/falschinformationen-hochgeladen-youtube-loescht-stuttgarter.1939.de.html?drn:news_id=1263073
  684. www.heise.de/news/Falschinformationen-hochgeladen-Youtube-loescht-Querdenken-Kanal-6054661.html
  685. www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/querdenken-711-youtube-loescht-kanal-der-gruppe-a-b8314db8-c399-46e3-8a7c-2617ff6c01ef
  686. netzpolitik.org/2021/desinformation-youtube-loescht-kanal-von-stuttgarter-querdenkern
  687. www.bmjv.de/SharedDocs/Artikel/DE/2021/0401_Gesetzespaket_gegen_Hass_und_Hetze.html
  688. de.wikipedia.org/wiki/Stasi_2.0#Protest_gegen_die_Sperrung_von_Websites,_Spitznamenpolemik
  689. netzpolitik.org/tag/zensursula
  690. de.wikipedia.org/wiki/Ursula_von_der_Leyen
  691. netzpolitik.org/tag/ursula-von-der-leyen
  692. correctiv.org/?s=Ursula+von+der+Leyen
  693. www.mimikama.at/aktuelles/von-der-leyen
  694. www.it-zoom.de/it-director/e/vor-zehn-jahren-ursula-wird-zu-zensursula-22883
  695. netzpolitik.org/2009/ursula-von-der-leyen-stoppt-arbeitslosigkeit
  696. www.welt.de/politik/deutschland/article7883504/Protest-gegen-Zensursula-als-Bundes-Uschi.html
  697. twitter.com/hashtag/Zensursula
  698. www.youtube.com/watch?v=O4vbdusj7PK
  699. en.wikipedia.org/wiki/MissbrauchsOpfer_Gegen_InternetSperren
  700. de.wikipedia.org/wiki/Zensur_im_Internet
  701. www.ccc.de/de/censorship
  702. de.wikipedia.org/wiki/Nichtregierungsorganisation
  703. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/320861/nichtregierungsorganisation-nro-ngo
  704. de.wikipedia.org/wiki/Löschen_statt_Sperren
  705. netzpolitik.org/2014/fuenf-jahre-nach-zensursula-stellt-die-bundesregierung-fest-loeschen-statt-sperren-funktioniert
  706. www.heise.de/news/Trump-kommuniziert-nach-Social-Media-Aus-ueber-Blog-auf-seiner-Website-6036587.html
  707. www.tagesspiegel.de/politik/diese-plattform-wird-gross-und-jeder-will-ihn-trump-baut-nach-twitter-rauswurf-eigene-plattform-auf/27027220.html
  708. winfuture.de/news,122758.html
  709. curius.de/2021/02/peertube-achtung-bei-der-benutzung
  710. www.tagesschau.de/faktenfinder/peertube-101.html
  711. www.merkur.de/bayern/politiker-gegen-wiederveroeffentlichung-hitlers-mein-kampf-meta-zr-3268734.html
  712. copygo.de/mickey-maus-disney-schutzdauer-urheberrechts
  713. www.sueddeutsche.de/kultur/kommentierte-ausgabe-mein-kampf-ist-eine-truebe-quelle-1.2809658
  714. www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.wiederveroeffentlichung-von-adolf-hitlers-hetzschrift-wie-geht-der-handel-mit-mein-kampf-um.c10ef517-b78c-4350-8955-562e8531753f.html
  715. www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/nazi-symbole-warum-sind-hakenkreuze-und-heil-hitler-rufe-in-den-usa-erlaubt-li.52132
  716. www.srf.ch/news/international/das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-duerfen
  717. de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf#Rechtslage
  718. netzpolitik.org/2020/der-maechtigste-mann-der-welt-das-ewige-opfer
  719. www.spiegel.de/ausland/twitter-zerpflueckt-trump-tweet-in-erstem-faktencheck-a-4646dc3c-3a0f-4f80-bcb6-8d5fcd94f660
  720. t3n.de/news/twitter-unterzieht-trump-erstmals-1284649
  721. www.volksverpetzer.de/aktuelles/faktencheck-trump
  722. www.weltverbesserer.de/trump-twitter-und-die-meinungsfreiheit-sind-kein-problem-sozialer-medien-2825
  723. forum-streitkultur.de/sieben-regeln
  724. www.deutschlandfunkkultur.de/populismus-wir-sind-ein-land-der-opfer-geworden.1005.de.html?dram:article_id=355100
  725. querschenken.company
  726. de.wikipedia.org/wiki/Zweifel
  727. karrierebibel.de/zweifel-skepsis
  728. de.wikipedia.org/wiki/Contentfilter
  729. netzpolitik.org/tag/inhaltefilter
  730. de.wikipedia.org/wiki/Beurteilung_eines_binären_Klassifikators
  731. de.wikipedia.org/wiki/Künstliche_Intelligenz
  732. www.bpb.de/apuz/263673/kuenstliche-intelligenz
  733. www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/kuenstliche-intelligenz/6810
  734. www.spektrum.de/thema/kuenstliche-intelligenz/1301266
  735. www.spiegel.de/thema/kuenstliche_intelligenz
  736. www.sueddeutsche.de/thema/Künstliche_Intelligenz
  737. de.wikipedia.org/wiki/Upload-Filter
  738. netzpolitik.org/tag/uploadfilter
  739. de.wikipedia.org/wiki/Axel_Voss#Upload-Filter_und_Leistungsschutzrecht_/_Vorwurf_der_Internet-Zensur
  740. netzpolitik.org/2021/urheberrechtsreform-uploadfilter-werden-gesetz
  741. www.gutefrage.net/frage/youtube-videos-spiegelverkehrt-warum
  742. forum.stargate-project.de/showthread.php?13366-Seitenverkehrte-Videos-auf-YouTube
  743. de.wikipedia.org/wiki/Rückwärtsbotschaft#Geschichte
  744. www.spiegel.de/geschichte/40-jahre-satanische-botschaften-rock-n-roll-im-rueckwaertsgang-a-948217.html
  745. www.catawiki.de/stories/4357-versteckte-botschaften-was-passiert-wenn-man-bestimmte-platten-ruckwarts-abspielt
  746. www.metal-hammer.de/vorgeschichte-rueckwaertsbotschaften-und-boeser-einfluss-438279
  747. www.radiobob.de/musik/rockfakten/9-geheime-botschaften-rocksongs
  748. www.udiscover-music.de/popkultur/die-versteckten-botschaften-der-rockmusik
  749. de.wikipedia.org/wiki/Im_Schatten_der_Netzwelt
  750. thecleaners-film.de
  751. www.facebook.com/thecleaners.derfilm
  752. www.bpb.de/mediathek/273199/the-cleaners
  753. www.fr.de/zukunft/storys/75-lektionen-mut/vergeben-kann-das-herz-befreien-wie-sich-das-napalm-maedchen-kim-phuc-zurueck-ins-leben-kaempfte-90057653.html
  754. www.tagesspiegel.de/politik/kim-phuc-phan-thi-napalm-maedchen-wird-in-dresden-geehrt/23974150.html
  755. www.welt.de/geschichte/gallery114225594/Phan-Thi-Kim-Phuc-Ikone-des-Vietnamkrieges.html
  756. zeithistorische-forschungen.de/2-2005/4632
  757. de.wikipedia.org/wiki/Fake_News
  758. de.wikipedia.org/wiki/Einsteinsche_Postulate
  759. physik.cosmos-indirekt.de/Physik-Schule/Einsteinsche_Postulate
  760. www.frustfrei-lernen.de/relativitaetstheorie/einstein-postulate.html
  761. www.leifiphysik.de/relativitaetstheorie/erster-einblick/grundwissen/einsteins-postulate
  762. homepage.univie.ac.at/franz.embacher/SRT/Postulate.html
  763. de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde
  764. www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-12657/22082_read-50426
  765. www.geo.de/geolino/natur-und-umwelt/20922-rtkl-kurioses-die-erde-ist-eine-scheibe-und-andere-irrtuemer
  766. rp-online.de/panorama/humbug-verschwoerungstheorien-untersucht/flat-earth-theorie-der-glaube-an-eine-flache-erde-boomt_aid-52628805
  767. de.wikipedia.org/wiki/Theorie_der_hohlen_Erde
  768. www.deutschlandfunkkultur.de/wissenschaft-auf-abwegen-die-erde-ist-hohl-und-im-inneren.932.de.html?dram:article_id=415181
  769. futurezone.at/meinung/die-hohle-erde-und-die-nazi-ufos/164.313.466
  770. www.vice.com/de/article/43dmzq/die-erde-ist-hohl-und-wir-leben-nur-auf-der-langweiligen-oberflaeche
  771. de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Edit-War
  772. www.heise.de/tp/news/Wikipedia-Edit-Wars-2029867.html
  773. netzpolitik.org/2013/edit-wars-in-der-wikipedia-fluchten-oder-standhalten
  774. www.heise.de/tp/features/Politische-Filter-in-der-Wikipedia-4350795.html
  775. www.theorieblog.de/index.php/2010/10/wikipedia-freies-wissen-oder-wahnsinn
  776. de.wikipedia.org/wiki/Social_Media
  777. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziale-medien-52673
  778. www.kes.info/archiv/leseproben/2018/desinformation
  779. www.leipzigschoolofmedia.de/blog/think-social-media-verantwortung
  780. de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gutjahr
  781. www.gutjahr.biz/2019/12/in-eigener-sache-2
  782. www.heise.de/newsticker/meldung/Richard-Gutjahr-und-sein-entloser-Kampf-gegen-den-Shit-Tsuname-4004003.html
  783. www.tagesspiegel.de/politik/hassreden-im-netz-verschwoerungstheoretiker-verfolgen-richard-gutjahr/25147252.html
  784. www.suedkurier.de/ueberregional/politik/Frau-Kuenast-Frau-Roth-wie-werden-Sie-mit-Hass-und-Hetze-fertig;art410924,10325957
  785. netzpolitik.org/2021/tkg-novelle-seehofer-will-personalausweis-pflicht-fuer-e-mail-und-messenger-einfuehren
  786. www.sueddeutsche.de/politik/horst-seehofer-tkg-novelle-ueberwachung-ausweichpflicht-1.5226692
  787. www.boxcryptor.com/de/blog/post/e2ee-weakening-eu
  788. netzpolitik.org/2020/europol-prueft-moeglichkeiten-gegen-ende-zu-ende-verschluesselung
  789. de.wikipedia.org/wiki/Whistleblower
  790. www.anstageslicht.de/whistleblower/was-ist-whistleblowing
  791. www.whistleblower-net.de
  792. arbeitsblaetter-news.stangl-taller.at/die-drei-siebe-des-sokrates-wahrheit-gute-notwendigkeit
  793. www.k-l-j.de/KGeschichte_7.htm
  794. www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-inzidenz-landkreise-100.html
  795. www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-diese-regeln-und-einschraenkungen-gelten-1734724
  796. correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2021/05/28/coronavirus-faktenchecks-diese-behauptungen-hat-correctiv-geprueft
  797. freiheitsrechte.org/corona-und-grundrechte
  798. www.mdr.de/ratgeber/recht/grundrechte-recht-verfassung-gericht-rechte-artikel-freiheitsrechte-100.html
  799. www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-schnelltests.html
  800. www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/corona-nachweis-die-testverfahren-im-ueberblick-724147.html
  801. www.zusammengegencorona.de/testen/schnelltest
  802. www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/sars-cov-2-welcher-mundschutz-schuetzt-wie-723877.html
  803. www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/gesundheit-pflege/corona-welchen-schutz-gibt-es-fuer-mund-und-nase-46171
  804. de.wikipedia.org/wiki/Gerichtsverfahren_zum_Klimawandel
  805. www.klimareporter.de/tag/klimaklagen
  806. www.duh.de/klimaklagen
  807. germanwatch.org/de/stichwort/klimaklagen
  808. www.greenpeace.de/klimaklage-aktuell
  809. rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtgespraech/duesseldorf-der-fischmarkt-an-der-tonhalle-startet-im-august-wieder_aid-58773861
  810. www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimafolgen-anpassung/handlungsfeld-fischerei
  811. www.oekosystem-erde.de/html/ueberfischung.html
  812. www.careelite.de/ueberfischung-der-meere
  813. reset.org/knowledge/ueberfischung-der-meere
  814. de.whales.org/2019/04/04/ueberfischung-der-meere
  815. animalequality.de/blog/so-zerstoert-die-fischerei-industrie-die-umwelt
  816. animalfreedom.org/deutsch/informationen/Fischfang.html
  817. de.wikipedia.org/wiki/Globalisierung
  818. www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung
  819. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/globalisierung-35657
  820. www.zukunftsinstitut.de/artikel/generation-global/willkommen-im-zeitalter-der-globalisierung
  821. www.deutschlandfunk.de/schlachthof-beschaeftigte-mindestlohn-steigt-schrittweise.1939.de.html?drn:news_id=1265183
  822. www.tierschutzbuero.de/erfolg-skandal-bio-schlachthof-geschlossen
  823. www.buergerstiftungen.org/de/corona-krise/beispiele-aus-den-buergerstiftungen
  824. www.tagesspiegel.de/wissen/wie-das-coronavirus-die-natur-wiederbelebt-menschen-bleiben-zu-hause-hirsche-spazieren-auf-der-strasse/26600132.html
  825. www.atmosfair.de/de/fliegen_und_klima/flugverkehr_und_klima
  826. www.bund.net/themen/mobilitaet/infrastruktur/luftverkehr/co2-emissionen
  827. www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-flugverkehr-weltweit-erzeugte-2018-mehr-co2-als-deutschland-a-1287582.html
  828. www.land.nrw
  829. de.wikipedia.org/wiki/Versammlungsgesetz_NRW
  830. www.nrw-versammlungsgesetz-stoppen.de
  831. www.facebook.com/VersGNRWstoppen
  832. twitter.com/VersGNRWstoppen
  833. www.instagram.com/versammlungsgesetznrwstoppen
  834. de.wiktionary.org/wiki/durchregieren
  835. netzpolitik.org/2019/social-bots-was-nicht-erkannt-werden-kann-sollte-nicht-reguliert-werden
  836. background.tagesspiegel.de/digitalisierung/die-maer-von-social-bots
  837. www.netzdurchblick.de/was-ist-ein-fake-profil.html
  838. t3n.de/news/fake-accounts-bots-erkennen-1267243
  839. de.wikipedia.org/wiki/Sockenpuppe_(Netzkultur)
  840. de.wikipedia.org/wiki/Deepfake
  841. www.youtube.com/watch?v=5BKCthLX798
  842. www.youtube.com/watch?v=NuOYtXdP2WM
  843. www.youtube.com/watch?v=vvKXL7-y08U
  844. www.hereafter.ai
  845. www.facebook.com/hereafterai
  846. twitter.com/jamesvlahos
  847. www.youtube.com/channel/UCIuKXMrNAbXIugeLIZ6f2-w
  848. www.linkedin.com/company/hereafter-ai
  849. www.youtube.com/watch?v=uflTK8c4w0c
  850. blog.wdr.de/digitalistan/ki-laesst-verstorbene-sprechen-wo-bleibt-da-die-moral
  851. www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Kuenstliche-Intelligenz-im-Journalismus-,kuenstlicheintelligenz128.html
  852. www.sueddeutsche.de/medien/kuenstliche-intelligenz-fake-news-recherche-1.5204699
  853. www.spiegel.de/netzwelt/web/gpt-3-die-eloquenteste-kuenstliche-intelligenz-der-welt-a-dd3b3423-d214-4a2f-bc51-d51a2ae22074
  854. www.heise.de/hintergrund/KI-Forscher-zeigen-wie-GPT-3-fuer-Desinformations-Kampagnen-nutzbar-ist-6059633.html
  855. de.wikipedia.org/wiki/Populismus
  856. de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)
  857. www.sueddeutsche.de/digital/studie-zu-online-debatten-montags-kommt-der-troll-1.3372488
  858. www.tagesspiegel.de/kultur/einem-phaenomen-auf-der-spur-der-internet-troll-und-seine-obskure-vorgeschichte/22807002.html
  859. www.heise.de/news/Microsoft-erwirbt-Lizenz-fuer-die-Sprach-KI-GPT-3-von-OpenAI-4912762.html
  860. t3n.de/news/gpt-3-microsoft-kauft-exklusiven-1324051
  861. www.swissinfo.ch/ger/manipulierte-medien_wie-schweizer-wissenschaftler-versuchen--deepfakes-zu-erkennen/45601446
  862. www.br.de/nachrichten/netzwelt/urheberrechtsreform-uploadfilter-kommen-parodien-bleiben,SXxU58c
  863. netzpolitik.org/2021/urheberrechtsreform-uploadfilter-werden-gesetz
  864. www.sueddeutsche.de/digital/urheberrechtsreform-umsetzung-deutschland-1.5262310
  865. www.fr.de/politik/eu-urheberrecht-artikel-13-eine-analyse-meinungsfreiheit-zensurmaschine-netzkultur-11764686.html
  866. www.ionos.de/digitalguide/websites/online-recht/upload-filter
  867. netzpolitik.org/2019/oberster-datenschuetzer-warnt-vor-uploadfiltern
  868. www.wolframweimer.de/blog/artikel/maas-schafft-ein-wahrheitsministerium.html
  869. bibeltext.com/luke/23-34.htm
  870. www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/urheberrechtsreform-uploadfilter-101.html
  871. de.wikipedia.org/wiki/Deutungshoheit

 

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.

Einzelne Kommentare werden folgendermaßen verlinkt: „neuigkeiten-2021_01.htm#Nachricht-2021_XYZ“ (XYZ = laufende Nummer der Nachricht) Alternativ kann die Adresse der einzelnen Nachricht per Rechtsklick auf das ∞-Symbol kopiert werden!

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. z.Zt. keine