Neuigkeiten/Kommentare/Blog

| 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 |
| 2017 | 2016 |

| 01 | 02 | 03 | 04 |

An dieser Stelle findet ihr gesammelte aktuelle und relevante Neuigkeiten sowie subjektive Einschätzungen des aktuellen Zeitgeschehens. Wiederkehrende Themen liste ich chronologisch in den „Regelmäßigen Hinweisen“. Ausgesuchte Petitionen liste ich themenspezifisch in meiner Linkliste.
Einige Nachrichten befinden sich parallel auf meiner
Computer-Seite www.Linux-Praktiker.de.

Wenn ihr die Nase voll habt von meinen eher dystopischen Kommentaren, könnt ihr euch bei „Good News“ (Facebook, Twitter, Instagram, Linkedin) gerne „Die tägliche Dosis Optimismus“ abholen. :-)

Wie ihr MutbürgerDokus unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

'Ich bitte Sie, bitte rette mich vor dem Tot'

Plakat: „Ich bitte Sie, bitte rette mich vor dem Tot“ [sic.]

 

„Im allgemeinen besteht die Kunst des Regierens darin, einem Teil der Bevölkerung so viel Geld wie möglich weg zu nehmen, um es dem anderen Teil nach zu werfen.“
(Voltaire)

„Ein Gramm Handeln ist mehr wert, als eine Tonne Predigt.“
(Mohandas Karamchand Gandhi)

„Vegetarismus hat nichts mit 'vegetieren' zu tun und Veganismus ist keine seltene Krankheit.“
„Die Macht des Stärkeren legitimiert nicht das Recht des Stärkeren.“
(Eigene Aussagen)

 

  1. 2017/09/27: Es gibt einen (temporären) Sieg der Umweltschützer in Brasilien: Dort gab es so heftige Widerstände gegen den Ausverkauf eines Naturschutzgebiets, dass die Regierung eingeknickt ist und vorerst eingelenkt hat, den lokalen Regenwald nicht zu Geld verarbeiten zu lassen.[329] Liebe Leute: So geht das! Man muss den Regierenden sagen, was man haben will und nicht sich wie das sprichwörtliche Lamm an der Opferbank von dieser mehr oder minder korrupten Führungskaste „durchregieren“ lassen. Man nennt diese Leute übrigens „Volksvertreter“[210] und nicht „Wirtschafts-“ oder „Aktionärsvertreter“. Warum sollte man sich von denen daher sagen lassen, was getan werden soll und nicht anders herum? (Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich empfehle hier keineswegs Steine zu schmeissen, sondern lediglich menschenrechtskonforme[330, 331, 332, 333] Maßnahmen, lautstarken, zielgerichteten Protest und nötigenfalls Zivilen Ungehorsam![334, 335]) Das ändert sich auch nicht dadurch, dass man neoliberale[275, 276] „alternative“ Parteien wählt, die einem versprechen etwas gegen das neoliberale /#132;Establishment“ zu tun. (Wir erinnern uns: Franz Müntefering sagte, dass es „unfair sei, Politiker an ihren Wahlversprechen zu messen!“[336, 337] Na, woran denn sonst? An der alljährlichen Zunahme der selbst gewährten Diäten[338] vielleicht? Oder ihren Nebeneinkünften?[339]
    Liebe Leute: So geht das nicht! Statt dessen schaut man hierzulande beispielsweise zu, wie der „Volksvertreter“ gegen den Willen des angeblich vertretenen Volkes es auf Kosten des Steuerzahlers durchsetzt, wie ein 12000 Jahre alter Wald zersägt wird zur finanziellen Absicherung eines privatwirtschaftlichen Unternehmens und Befriedigung der Aktionäre! (Es heißt: „Kapitalismus ist ein scheues Reh!“ Nein, das Großkapital ist ein bestens durchorganisierter, gewissenloser Betrügerhaufen, der sich höchstens davor scheut Steuern zu bezahlen!) Und die wenigen Leute, die Arsch genug in der Hose haben, sich gegen dieses Verbrechen an der Umwelt und unserer Zukunft aufzulehnen, werden in der medialen Öffentlichkeit als Kriminelle gebrandmarkt. Und das tumbe stammtisch-philosophierende „Wahlvieh“ hebt brav den Daumen dazu und wählt „alternative Protestparteien“ im Glauben, dass die irgend etwas anders machen würden.
    Aber ich weiß, es ist sinnlos. Denn wie soll schon Lenin[340, 341] gesagt haben: „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“[342]
  2. 2017/09/25: Zum verstörenden Wahlergebnis[320, 321, 322, 323] kann ich nur sagen: Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient! ... Und das Fernsehprogramm. Und die Zeitung. Wobei letztere mit ersterem wohl in Zusammenhang stehen dürften. Wenn das des Volkes Wille[324] repräsentiert, kommen schwere Zeiten auf uns zu. Wenn nicht, dann ist es schlichtweg Wahlfälschung!
    Auf jeden Fall aber ist dies das Ergebnis von „Politischem Framing“.[325, 326] Es gibt zahlreiche Studien und Umfragen, die deutlich zeigen, dass all die angeblichen Gefahren, die uns bedrohen („Flüchtlingswelle“, „Terror“ usw.) in keinster Weise einem realistischen Bedrohungsszenario entsprechen. Dennoch werden wir mit Populismus[289, 290, 291] und Hetze überfrachtet (was den angeblich „alternativen“ Parteien zuspielt), völlig irrelevante Themen dadurch „in einen Rahmen gesetzt“ und gleichzeitig wirkliche Bedrohungen nahezu vollkommen aus der gesellschaftlichen Diskussion ausgeklammert. Das entspricht zwar nicht der in Verschwörungskreisen unermüdlich behaupteten „Zensur“[183, 184] oder „Lügenpresse“[327, 328], beeinflusst aber dennoch die gesellschaftliche Stimmungslage. Die Folgen dessen spiegeln sich wider im aktuellen Wahlergebnis!
  3. 2017/09/22: „Raubmordkillerspieleterrorkopierer“: Das Ergebnis einer Studie passte den alten Herren mit den Kugelschreibern™, die ihr Weltbild des letzten Jahrtausends zementiert wissen wollten, wohl nicht in den Kram, so dass sie selbige still und heimlich in ihrem „Giftschrank“ verschwinden gelassen haben. Eine rückwärts gerichtete Politik des Überwachens und Strafens, die sich zudem nicht entblödet das „Wahlvieh“ repetitiv zu belügen, kann es natürlich nicht durchgehen lassen, dass all der Unfug, der bereits im Vorfeld detailliert und fachkompetent zerlegt wurde, als Ammenmärchen enttarnt wird.[319] Wie gut, dass es wenigstens ein Informationsfreiheitsgesetz (IFG)[208, 209] gibt!
  4. 2017/09/21: Nitratalarm im Grundwasser![317] Und wo kommt diese Übelbrühe her? Bekanntermaßen von den niederländischen Gülletransporten.[318] Aber Hauptsache das Fleisch ist billig – für das Millionenheer der Konsumenten, die nicht müde werden zu erzählen, dass ausgerechnet sie ganz wenig Fleisch essen ... (und zwischen den Mahlzeiten vollkommen vegan[21] leben!)
  5. 2017/09/21: Deutsches Jobwunder? „Fleissige“ Deutsche vs. „faule“ Ausländer? Vollbeschäftigung? Der Markt regelt alles? Totaler Unfug. Genau das Gegenteil ist der Fall: Deregulierung[296, 297, 298, 299, 300], Niedriglohn[23], Prekarisierung[86], Leiharbeit[301, 302], Altersarmut[303, 304], ... Harald Schumann[305, 306, 307, 308, 309, 310, 311] hat das alles mal aufgedröselt.[312] Denn er muß es ja wissen![313] Wenn man sich dann noch vor Augen führt, wer beim Hartz IV-Gemurkse seine Finger mit im Spiel hatte[314, 315, 316], ergibt sich wieder ein (un)rundes Bild ...
  6. 2017/09/12: Seit Wochen werden wir terrorisiert mit Hinweisen, dass uns „die bösen Russen“ oder „die bösen Chinesen“ hacken und unsere Wahlergebnisse manipulieren könnten. Dabei ist das gar nicht nötig, da die eingesetze Wahlsoftware so dermaßen schrottig ist, dass es keiner großen Anstrengung bedarf, um damit allerlei Schindluder betreiben zu können. Aber hört euch den Grusel-Podcast selber mal an.[288]
    Was die mediale Manipulation betrifft, empfehle ich im Kontext des ausgearteten populistischen[289, 290, 291] Gebrülls (vor allem aus dem rechtskonservativen Lager, verbreitet vor allem in den (a)sozialen Medien[82, 83]) die augenöffnenden Dokumentationen „Das manipulierte Bild – Es war noch nie so leicht Medienprodukte zu fälschen“[292, 293] und „Im Netz der Lügen – Der Kampf gegen Fake News“.[294, 295] Lasst euch also keinen Bären aufbinden – weder von den offiziellen, noch von alternativen Medien!
  7. 2017/09/09: Der „BUND NRW e.V.“ hat durch einen Eilantrag die anstehenden Rodungsarbeiten im Hambacher Forst vorerst gestoppt.[286, 287] Das ist zwar zunächst erfreulich, sollte aber dennoch nicht zu Freudentaumel verleiten, da es noch eine kleine Weile bis zum Beginn der nächsten Rodungssaison dauert und zudem dies nicht der erste Versuch ist, diese ökologische Katastrophe auf juristischem Wege zu stoppen, der vom sog. Rechtsstaat[152, 153, 154, 155] nieder gewalzt wurde.
  8. 2017/09/09: Habt ihr euch eigentlich schon einmal gefragt, woher die ach so saubere „AfD“[283] all das schöne Geld zur Finanzierung ihres Kampfes „gegen das Establishment“ und „für den kleinen Mann“ her hat? Nun, in ziemlich umfassender Form lässt sich das bei „Telepolis“ nachlesen.[284] Das mal so als kleiner Hinweis an die Protestwähler, die glauben, dass sich mit Stimmenabgabe für diesen Sumpf irgend etwas konstruktives ändert. Schaut euch auch mal um bei jenen, die diese Partei nicht kritisieren, dann wisst ihr, wo der Hase läuft! Wer hat eigentlich behauptet, dass Geschichte sich nicht wiederholt?[285]
  9. 2017/09/06: Ihr seid schon im „Wahlmodus“? Hier habe ich ein ganz besonderes „Leckerli“ für euch in Form einer Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion mit Vertretern einiger Parteien zu Fragen der Friedenspolitik. Z.Zt. baue ich die Galerie zur „FriedensFahrradtour NRW“. Auf dessen Programm stand eine Podiumsdiskussion mit Vertretern einiger Parteien, die alle vorgefassten Meinungen bestätigt hat – von linker Befriedungspolitik bis hin zu neoliberalem[275, 276] Säbelrasseln mit seinen fadenscheinigen Legitimierungsversuchen. Ein Leerstück Lehrstück in Sachen Kognitiver Dissonanz.[277, 278, 279, 280, 281, 282]
  10. 2017/09/02: Nachdem sich seit dem Pariser Klimageschwafel[254, 255] immer noch nichts in Richtung wirksamer Klimaschutz getan hat und hierzulande (sowie global) unser sog. Volksvertreter[210] das Problem inzwischen (nach der (un)bewährten „Oggersheimer Methode“) aussitzt[256, 257] statt es „einfach zu machen“[258], hat Al Gore[259, 260, 261, 262, 263] nach „Eine unbequeme Wahrheit“[264, 265, 266] einen zweiten Film „machen müssen“: „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft“.[267, 268, 269] Nachdem die Politik nun in mehr als 35 Jahren seit dem Aufruf „So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen – Es ist soweit“[270, 271, 272] des legendären Wissenschaftsjournalisten Hoimar v. Ditfurth[273, 274] nichts wesentliches zum Klimaschutz zurande gebracht hat und uns statt dessen mit einer völlig idiotischen Terror-Debatte überzieht, dabei aber vollkommen ausblendet, dass sowohl Ursache als auch Folge mit unserer miesen Außen- und Klimapolitik zu tun haben, kann man dies – gelinde gesagt – nur als Total-Versagen titulieren.
  11. 2017/08/04: In Dresden sind Grippeviren jahrelang ins lokale Abwassersystem und in die Elbe eingeleitet worden. Die offizielle Presse fährt wie üblich die Beruhigungstaktik.[246, 247] Das solche Pannen passieren, ist zwar ärgerlich, lässt sich aber wohl trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kaum ausschließen. Auch die umgehende Behebung des Mangels nach Bekanntwerden ist positiv zu bewerten. Was mich aber wirklich ärgert, ist die – um es mal diplomatisch auszudrücken – „verbesserungswürdige“ Öffentlichkeitsarbeit: Die vorgebrachten Argumente zur Beruhigung der Bevölkerung sind so dermaßen absurd, dass es schon fast weh tut. Durch zahlreiche Medienberichte ist inzwischen bekannt, dass in biologischen Systemen ein Informationsaustausch zwischen Viren und Bakterien stattfindet.[248] Forscher gehen sogar davon aus, dass ein Großteil unseres Erbguts viralen Ursprungs ist.[249, 250, 251, 252, 253] Selbst wenn es sich nur um „inaktive“ Virenfragmente handelt ist davon auszugehen, dass diese von Bakterien in der Umwelt aufgenommen und in unkalkulierbarer Weise in ihrem Organismus eingebaut und weiter vererbt werden könnten. Wenn es sich dabei – wie in diesem konkreten Fall – auch noch um genmanipulierte Viren-Bruchstücke handelt, dürte niemand die potentiellen Folgen in der Umwelt abschätzen können, was ja wenigstens noch angedeutet wird. Insgesamt wird aber von Viren abtötender Magensäure und hoher Verdünnung der Viren gefaselt, was aber nur wenig beruhigend ist, denn: Selbst ein einzelnes Virus oder Bakterium kann nach einer entsprechend hohen Vermehrung innerhalb kürzester Zeit eine biologische Katastrophe auslösen.
    Das erinnert doch irgendwie an den Fall eines bekannten Saatgut-/Pestizid-Monopolisten, der ebenfalls mit der Gefahrlosigkeit seiner Produkte wirbt, weltweit aber nichts als verbrannte Erde hinterlässt und jegliche Verantwortung von sich weist.
  12. 2017/08/04: Der bei Tierrechtsaktivisten bekannte „Circus Probst“ hat es diesmal auf juristischem Wege versucht, die „lästigen“ Demonstranten vor seinen Tiershows zu vertreiben. Da diese sich aber zu benehmen wissen, ist der für seine recht „robusten“ Methoden bekannte Herr Probst mit seinem Ansinnen erneut gescheitert. Wer heutzutage sein Geschäftsmodell auf die Ausbeutung von Tieren ausrichtet[238, 239, 240, 241] (und manchmal nicht nur Tiere quält[242]), muss mit gesetzlich legitimiertem Gegenwind[243, 244, 245] rechnen!
  13. 2017/07/29: In der Kategorie „Wollt ihr die totale Sicherheit?“[186] ist der heutige Sieger eine geknackte „smarte“ Pistole.[232] Abgesehen davon, dass Technik niemals „smart“ sein kann und der Glaube an diesen unendlichen Fortschritts- und Technikirrsinn ziemlich „dumb“ ist, wäre dieser Vorfall doch eine gute Gelegenheit diesen Schwachsinn mit der Rüstung im Großen wie im Kleinen endlich mal zu beenden. Denn solange immer noch Herstellung, Verkauf und Besitz von Waffen (zur Verteidigung gegen die „bösen Gegner“ die „auf magische Art“ immer auch die Provokateure sind, gegen die man sich „gezwungenermaßen“ verteidigen muss – niemals wird aber von den eigenen Provokationen und Angriffen geredet!) legal (aber eben nicht legitim) sind, wird es zu solchen Zwischenfällen kommen. Vielleicht (bzw. ganz sicher) wäre es zielvoller, die Unsummen an Geldern, die für nichts anderes investiert werden um andere Menschen umzubringen (und auszuplündern) in Deeskalations-, Befriedungs- und Aufbau-/Sozialprogramme zu stecken. Es kann doch nicht sein, dass – wenn es ganz dicke kommt – die Herstellung solchen Mordwerkzeugs mit Arbeitsplätzen legitimiert wird: „Wer denkt denn an die armen Kinder der Waffenhersteller? Die müssen doch auch essen!“ Denkt vielleicht jemand an die Kinder der ermordeten Opfer dieser perfiden Technik?[233, 234] Oder darüber hinaus: Denkt vielleicht auch jemand an den Hass und den sich zwangsläufig daraus ergebenden Terror, der durch solch eine Technik und die sie legitimierende Politik zwangsläufig entstehen? Aber darum geht es ja: Seit Jahrzehnten und Jahrhunderten bekriegt und plündert der unersättliche reiche Westen die Welt aus und präsentiert sich als „Mr.Right“, der die „richtige“ Art zu leben (auf Kosten Anderer!) „verteidigen“ muss. Ist es da noch verwunderlich, dass sich langsam der Hass der ausgeplünderten Länder gegen uns richtet? Mit noch mehr Bomben und noch stärkeren Waffen wird man diese Probleme jedenfall nicht lösen. Und mit „smarten“ Waffen erst Recht nicht! Ich empfehle da Empathie und Diplomatie.[235, 236, 237] Und ein Kompromiss geht erfahrungsgemäß von zwei Seiten aus!
  14. 2017/07/29: Der „Digitalcourage e.V.“ sammelt Spendengelder (angestrebtes Ziel sind €45.000) um in Karlsruhe[227, 228, 229, 230] gegen diesen Staatstrojaner-Irrsinn klagen[231] zu können.
  15. 2017/07/29: Das ach so tolle „Internet of Things“[220, 221, 222, 223] entwickelt sich immer mehr zum Problemfaktor. Forscher haben zeigen können, wie eine „undichte Waschstraße“ (haha) real einen Menschen bedrohen könnte.[224] Vielleicht wäre es sinnvoller, statt sich für wenig mehr als einen Kaugummi eine Hand voll Trottel zu suchen, die sich freiwillig ausspionieren lassen[225], um zu erforschen wie man zukünftig unerwünschte Personen effektiver überwachen und gängeln kann (denn nach den „Terroristen“ werden garantiert als nächtes die Falschparker überwacht, weil sonst das Abendland untergeht), mehr Arbeit und Geld in Kontrolle, Sicherheit und vor allem die Standardisierung dieses Wildwuchses der IoT-Welt zu stecken. Denn mit einem solch automatisierten „Internet of Totallity“/„Internet of Trolls“ ließe sich weitaus mehr Schaden anrichten, als alle durchgeknallten Terroristen dieser Welt mit ihren Attentaten zusammen anstellen könnten. Aktualisierung: Jürgen bechreibt einen Fall, in dem Kriminelle über das mit dem Internet verbundene Aquarium eines Casinos ins Firmennetz eingebrochen sind.[226] Vielleicht überlegt ihr euch mal, ob es eine gute Idee ist, jede Glühlampe, jeden Kühlschrank oder jeden Kugelschreiber mit dem Internet zu verbinden ...
  16. 2017/07/28: Das passt perfekt zur 100. Nachricht des Jahres: Der „Grösste Künstler aller Zeiten“ („GröKaZ“) hat ein Bild gemalt.[215] Dazu fällt mir – der ja eigentlich aus der Fine Art-Fotografie kommt[216] – nicht viel ein. Selbst „naive Malerei“[217] trifft es nicht. Aber es wird sich bestimmt ein Milliardär finden, der zu viel Geld übrig hat. Wahrscheinlich sollen das die Lattenzäune sein, die am Ende den Rest seines „Trump America first“[218, 219]-Imperiums umschließen werden ...
  17. 2017/07/25: Im neuen Film „In eigener Sache – Der Kampf um die Akten“[204] liefert die Journalistin/Publizistin Gaby Weber[205, 206, 207] nach 40 Jahren ein vorläufiges Resümee, wie es im „Rechtsstaat“[152, 153, 154, 155] Deutschland (und Argentinien) trotz Informationsfreiheitsgesetz[208, 209] („ein zahnloser Tiger“) und Pressefreiheit[129, 130, 131] aussieht. Der sog. Volksvertreter[210] vertritt weniger die Interessen des Volkes als vielmehr jene der aussergesetzlich und völlig unkontrollierbar agierenden Geheimdienste. Soweit man immer noch an rechtsstaatliche Prinzipien glauben will, sollte man sich vergegenwärtigen, dass selbst Staatsanwälte weisungsgebunden sind![211] Auch die (parteinahen) Stiftungen (übrigens linke wie rechte!) stellen sich nicht selten gegen Aktenfreigaben![212] Darüber hinaus werden die Sperrfristen von „unbequemen“ Akten frei nach Gutsherrenart[127, 128] immer wieder (beliebig bis illusorisch) verlängert.[213, 214]
    Das ganze offenbart also einen ziemlichen Sumpf, der den Verdacht aufdrängt, dass das „B“ in unserem Landesnamen eher zum Lieblingsobst der Deutschen als zur sog. Bundesrepublik passt. Da fragt man sich als „vertretener Bürger“ doch, wovor diese Akteure Angst haben, dass sie für Historiker und die Bevölkerung relevante, aber längst schon verjährte Akten künstlich länger weg schließen als populäre Musik und Comic-Helden verwertungs- und markenrechtlich geschützt sind!
  18. 2017/07/24: „Wollt ihr die totale Sicherheit?[186] Wollt ihr sie, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir sie uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ Na, von woher kennen wir das?[187, 188, 189] Die „Größte Koalition aller Zeiten (GröKaZ)“ tut das, was sie am besten kann: das „Wahlvieh“ belügen und steht mit dem „Bundestrojaner v2.0“ in den Startlöchern.[190, 191, 192, 193] Wie war das noch? „Nur bei schwersten Straftaten“ hieß es ursprünglich mal. Im Sog des „Terrorterrors“ zählen „Steuerhehlerei“ und „Betrug“ inzwischen auch dazu. In der Liste fehlen eigentlich noch Kaugummi klauen und bei Rot über die Ampel gehen. Ohne diese Vergehen bagatellisieren zu wollen: Dem kann man aber auch mit klassischer Polizeiarbeit bei kommen und braucht nicht die digitale Integrität der gesamten Bevölkerung zu riskieren, wie uns die Fälle „WannaCry[194, 195, 196] und „Stuxnet“[197, 198, 199] sehr deutlich gezeigt haben. Zum „Kampf gegen das Böse“ ist diesen „Laien da oben“ scheinbar inzwischen jedes Mittel recht.
    Ich würde jetzt eigentlich thematisch passend mit dem oft gehörten Zitat von Benjamin Franklin[200] schließen – wenn es denn nicht falsch wäre![201] Allerdings bringt genau die falsche Version des Zitats die Sache auf den Punkt! Zudem fällt mir noch etwas ganz kronkret gesetzlich geregeltes dazu sein, was diesen „Sicherheitsfetischisten“ wohl ganz abgeht: das „Verhältnismäßigkeitsprinzip“![202, 203]
  19. 2017/07/22: Mitschneiden verboten! Die Stadtverwaltung Schwerin ist der Meinung, das mitschneiden eines Sitzungs-Livestreams kriminalisieren zu können.[156] Nun gut, in einer Demokratie[157, 158, 159] hat jeder das Recht, völlig abstruse Dinge zu denken und zu fordern. Bevor jetzt aber wild irgend welche Fantastierechnungen verschickt werden, fände ich eine juristische Bewertung dieser Forderung sehr spannend. Zumal die Frage nach der technischen Umsetzung der Überprüfung im Kontext der gerade mal wieder ausgesetzten Vorratsdatenspeicherung[139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146] Fragen aufwerfen dürfte. Wie das mit den Transparenzbestrebungen der letzten Jahre konform gehen soll, frage ich mich ebenso. Auch die Begründung des angeblichen Persönlichkeitsrechts[160, 161, 162, 163] der Politiker ist genau so absurd wie bei der Polizei, die eine Kennzeichnungspflicht[134] (gerne mit das Individuum schonender, aber rückverfolgbarer pseudonymer Personenkennziffer) unter dem gleichen Argument torpediert, nur um ihre Vergehen unangreifbar zu machen. Beide Personengruppen – Politiker wie Polizisten – sind im Dienst keine privaten, sondern öffentliche Personen[164, 165, 166], die sich rechtskonform verhalten sollen und ggfs. für ihre Worte und Taten zu verantworten haben. Andernfalls könnten wir unserer Bundeskanzlerin direkt auch die „Political Process ID 1“[167] verpassen. (Abgesehen davon, dass man sich manchmal nicht genau dieses Gefühle erwehren kann, zumal „init“ hierzu passend gerne auch als „die Mutter aller Prozesse“ bezeichnet wird. ;-))
    Sicher, inhaltlich falsche Remixes[168, 169, 170] sind ein Ärgernis. Gibt es denunzierende[171] oder ähnliche Kritikpunkte an diesen Werken, bestehen rechtsstaatliche Methoden um dagegen vorzugehen. Ansonsten muss eine Demokratie diese Meinungs-[172, 173, 174, 175] und Kunstfreiheit[176, 177, 178, 179] einfach aushalten, vor allem wenn die vorgebrachte Kritik „berechtigt“ ist. Wenn man diesen Gedanken weiter spinnt, könnte man mit einer ähnlichen Begründung jegliche (nicht (durch ein „Wahrheitsministerium“[180, 181]) lizensierte) Presseberichterstattung, Blogs, Fotos, Mitschriften und auch eine spätere historische Bewertung verbieten, da alle Medien „unwahr“ bzw. bearbeitet publiziert werden könnten. Satire und Kunst könnte man damit ebenfalls angreifen, da man gerade ihr die Verletzung des Persönlichkeitsrechts attestieren könnte. Dabei ist durchaus gesetzlich geregelt, unter welchen Bedingungen beispielsweise Fotos von („öffentlichen“) Personen gemacht werden dürfen.[182] Ich sehe daher hierin die Gefahr eines weiteren Dammbruchs: Sollte diese Behörde mit dieser abstrusen Vorstellung durch kommen, könnte dies ein weiterer Schritt in Richtung staatlicher (Vor-)Zensur[183, 184] bzw. „Staatspresse“ sein, was irgendwie nicht zu einem demokratischen System mit freier Meinung, Presse und Kunst passt.
    Im Umkehrschluß wäre meine Forderung an die Politiker daher: Statt euch weiter abzuschotten, betreibt endlich mal wieder eine Politik, die sich am Wohl der Menschen orientiert (statt nur an dem der Wirtschaft und des Kapitals), damit es auch nicht mehr nötig ist solche manipulierten Werke in die Welt zu entlassen – der gleichen Meinung bin ich übrigens auch in Bezug auf das Rumgeheule über die (vorhersehbaren) Ausschreitungen beim G20-Gipfel![185]
  20. 2017/07/16: „Niemand hat die Absicht einen Überwachungsstaat einzurichten!“[126] Das ist besonders brisant, wenn die Exekutive sich frei nach Gutsherrenart[127, 128] über die gesetzlich garantierte Pressefreiheit[129, 130, 131] hinweg setzt und einfach mal Journalisten überwacht,[132] nur weil die ein unangenehmes Thema bearbeiten. Und dann noch, wenn die Sache auffliegt, die Dreistigkeit besitzt, nicht den Übeltäter, sondern den Überbringer der Nachricht an den Pranger stellen zu wollen. Das dies kein „bedauerlicher Einzelfall“ ist, wissen wir ja spätestens seit dem Vorfall in Dresden.[133] Dazu passt auf perfide Weise die aktuelle Forderung des „Clubs Der Unbelehrbaren“, dass sie die seit Jahren geforderte Kennzeichnungspflicht für Polizisten[134] wieder einstampfen will[135], obwohl (oder weil?) sich die Polizei eben nicht so selbstlos und rechtsstaatlich an den eigenen Verhaltenscodex hält. Polizisten würden so „unter Generalverdacht gestellt“. Das ist echt eine markante Aussage, die man erst mal sacken lassen und dann in Relation zu all den Überwachungsbefugnissen der letzten Jahre[136, 137, 138] gegenüber dem braven Bürger setzen muss: Wie war das z.B. mit der Vorratsdatenspeicherung[139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146], die nur „in wenigen schwerwiegenden Ausnahmefällen eingesetzt“ werden sollte? Wie war das noch mit der Mautdatenerfassung[147, 148], die ausschließlich zur finanziellen Abwicklung von LKW-Fahrten dienen sollte und die bereits konzeptionelle Fehler aufwies? Und was ist nun aktuell mit der SIM-Karten-Registrierungsplicht[149, 150, 151] und der im Hauruckverfahren und intransparent durchgeboxten Legalisierung der Bundestrojanisierung[66, 67, 68, 69, 70] der ganzen Bevölkerung? Ist das etwa kein Pauschalverdacht des braven Bürgers? Eine Nummer auf der Polizeiuniform ist nicht gleich zu setzen mit einem Namen. Gerne könnte diese auch einsatzbezogen wechselnd vergeben werden – aber rückverfolgbar, um Straftäter in Uniform identifizieren zu können. So viel Transparenz muss auch in einem Rechtsstaat[152, 153, 154, 155] sein!
  21. 2017/07/15: Der Support für „Windows Phone 8.1“ ist eingestellt.[104, 105, 106] Tja, so ist das wenn man sich auf proprietäre[107] Monopolisten[108, 109] einlässt – im Zweifelsfall lassen sie einen zugunsten ihrer Aktionäre hängen. Solange es kein freies Telefon mit freier und quelloffener Software[110, 111] zu kaufen gibt, kommt mir persönlich so eine „Gürtelwanze“ nicht in die Tasche. Und jetzt, wo es quasi keine Konkurrenz zu den beiden übrig gebliebenen Anbietern mehr gibt, erst recht nicht!
    Die Portierung von „Sailfish OS“[112, 113] auf's „Fairphone 2“[114, 115] lässt ja leider auf sich warten.[116] Alle anderen Telefone sind im Neuerwerb für ökologisch/ethisch sensibilisierte Menschen aufgrund der Ausbeutungs- und Bürgerkriegsfinanzierung[117] durch die Seltenen Erden[118, 119] eh vollkommen inakzeptabel! Eine andere ökologisch/ethische bessere Möglichkeit wäre der Erwerb eines gebrauchten Geräts, wobei hier das Problem der veralteten Software bestehen bleibt! Mit ziemlichem Gefrickel kann man sich die noch reichlich unfertige Software auf das „Fairphone 2“ selber installieren.[120] Wer es aber genau nimmt, für den kommt die Variante „"Android" kaufen und weg werfen“ auch nicht infrage, da mit dem Erwerb eines Anroid-basierten Telefons Lizenzkosten an Microsoft fliessen.[121] Dies dürfte nicht nur überzeugten Linux-Anwendern[122, 123, 124], sondern ebenso Kritikern des Geschäftsmodelss „Furcht, Ungewissheit und Zweifel“[125] sauer aufstoßen. Den Zusammenhang möge der geneigte Leser bitte selber heraus finden!
  22. 2017/07/14: Ihr habt die Berichte zu den verletzten Polizisten beim „G20-Gipfel“ gesehen? Nun, an den Zahlen scheint wohl etwas nicht so ganz zu stimmen.[99] Vielleicht haben wir weniger ein Problem zunehmender Gewalt- als vielmehr zunehmender Des- oder Fehlinformationsbereitschaft? Es bedarf wohl keiner Verschwörungstheorie[100, 101, 102] um einen Interessenkonflikt[103] der Gesetzgebungs- und Sicherheitsindustrie darin zu sehen, dass die natürlich abzulehnende Gewalt überinterpretiert dargestellt wird, um mit Gesetzesverschärfungen Aktionismus (und somit potentielle Wählbarkeit) zu zeigen und als Folge daraus weitere Mittel und Personal bewilligt zu bekommen. In dem Kontext ist die konzeptionelle (neben der inhaltlichen) Kritik an der Veranstaltung absolut nachvollziehbar.
  23. 2017/07/13: Mir wurde aus dem Freundeskreis dringend angeraten auch mal etwas positives zu schreiben. Nun denn, diesem gut gemeinten Ratschlag komme ich gerne nach: Das „Eichhörnchen“ (die französische Kletteraktivistin Cécile Lecomte) hat sich mit ihren beiden eingereichten Verfassungsbeschwerden[94, 95, 96, 97] gegen ihre polizeiliche Ingewahrsamnahmen durchgesetzt.[98] Politisches Klettern kann demnach nicht mehr zur Straftat erklärt werden!
  24. 2017/07/13: Ihr habt die Nase voll von all dem Unfug, der rund um den G20-Gipfel publiziert wurde? Tim und Linus haben sich John F. Nebel ins Studio geholt, der als demonstrationserfahrener Bürger einen ganz anderen Bericht abliefert![90] Passend dazu gibt es auch einige Videos bei „Graswurzel.TV“[91, 92, 93]
  25. 2017/07/11: Beim derzeitigen lauten (und sicher kontrovers zu diskutierenden) Geschrei um's entsorgen der Hasskommentare[77, 78, 79, 80, 81] in den „Asozialen Hetzwerken“[82, 83] wird kaum darüber diskutiert, dass jemand diese Arbeit ausführen muss. Da sich so etwas nicht automatisieren lässt[84, 85], müssen da echte Menschen ran. Und in einem waschechten „kaputalistischen“ System wird eine solch hässliche Arbeit konsequenterweise prekär[86] ausgelagert[87], was dann psychische Spuren hinterlässt.[88] Ob das unsere übereifrigen Symbol-Politiker auch bedacht haben? Zudem könnte man ja mal vor Abschluß bedenklicher Kurzschluß-Gesetze nachdenken, ob es eine gute Idee ist, wie schon im Mittelalter den Überbringer der Nachricht statt den Urheber „aufzuknüpfen“ oder ob es da nicht passendere Konzepte gäbe ... die vielleicht auch wirklich etwas für die Opfer bewirken würden, statt nur mal wieder wilden Aktionismus und sinnlose Verbote mitsamt Überwachung zu bringen.
    Aktualisierung: Es gibt einen Bericht der Berliner Löschzentrale, der aber mehr Fragen aufwirft als beantwortet.[89] Wie so üblich in Politik und Wirtschaft wird auch hier „Transparenz“ nur in einer Richtung verstanden.
  26. 2017/07/06: Ist es nicht herrlich? Nachdem sich vorgestern die vier Atomriesen für ein „Taschengeld“ für alle Zeiten aus jeglicher finanziellen Verantwortung ihres „todsicheren“ Geschäfts ziehen konnten[58] (Ein „Herzliches Dankeschön“ an die Atomkommission[59] dafür!), stellt sich nun heraus, dass „dank“ des Negativzins durch die EZB[60] jeden Tag, an dem dieser Fonds nicht angelegt ist, dies den Steuerzahler die „Kleinigkeit“ von €263.000 kostet.[61] Dies kommt zusätzlich zu den – dank dieses Deals auf den Steuerzahler abgewälzten – Kosten des Ausstiegs und der Endlagerung, die jetzt schon unkalkulierbar hoch sind.[62] Daher sollte eine Investierung schnell gehen. Ich hätte da ein paar Vorschläge: Rüstung[63, 64, 65], Bundestrojaner[66, 67, 68, 69, 70], Videoüberwachung[71, 72], Frontex[73, 74, 75], Kohle- oder warum nicht direkt Atom-Aktien ... Da ist man doch stolz Steuerzahler zu sein! Danke „Lieber Staat“![76]
  27. 2017/07/06: Der „Schmalbandausbau“ geht voran: Die Bundesnetzagentur legt Eckdaten fest, mit denen geprellte Kunden sich gegen nicht ausreichend zur Verfügung gestellte Bandbreite zur Wehr setzen können.[52, 53] Das ist zunächst einmal begrüssenswert, stellt aber leider nur die eine Seite der Medaille dar. Ganz im Sinne des klassischen Medienkonsums wird unter Ausblendung der Tatsache, dass der heutige Netzbürger üblicherweise „Prosumer“[54, 55] ist, keine Regelung bzgl. der Upload-Geschwindigkeit[56] getroffen. Wenn sich die Behörde nicht dem Vorwurf ausgesetzt sehen will, in der „Brot und Spiele“-Denke[57] klassischer Mediennutzung hängen geblieben zu sein, sollte da noch nachgebessert werden.
  28. 2017/07/04: Vor rund drei Wochen hat das „Veggie-Urteil“ des EuGH[20], nach dem vegetarische/vegane[21] Produkte nicht gleich oder ähnlich benannt werden dürfen wie ihre tierischen Pendants, da „Verwechslungsgefahr bestünde“, für einigen Wirbel gesorgt. Neutral betrachtet ist eine solche Klarstellung genau so richtig, wie lokale Produkte das Recht haben, dass Nachahmerprodukte nicht gleich oder ähnlich benannt werden dürfen – formaljuristisch ist daran also nichts auszusetzen.
    Als aufgeklärter Kunde sollte man heutzutage eh streng die Zutatenliste lesen – wenn auch man dazu leider häufig eine Lupe braucht.
    Darüber hinaus sollte man sich aber auch vergegenwärtigen, dass der momentane Hype um die „Bio“-Produkte (Ich erinnere daran, dass ausserhalb von streng reglementierten Bio-Siegeln[22] dieser Begriff nicht geschützt und somit missbrauchsgefährdet ist!) zwar generell begrüssenswert ist, uns aber auch Lohndumping[23] im Bio-Bereich gebracht hat.[24] Die üblichen Vier Buchstaben-Discounter verkaufen ja jetzt den ganzen „Bio-Plunder“ nicht, weil sie irgendwelche ethisch[25, 26]/ökologischen Erleuchtungsphänomene hatten, sondern weil sie gemerkt haben, dass sich heutzutage „bio“ zu „Kohle“ machen lässt und ziehen da natürlich unverändert ihre Ausbeutungspolitik durch! Der konsequent ökologisch denkende Konsument sollte daher auch weiterhin konsequent im Bioladen um die Ecke oder beim Bauern seines Vertrauens einkaufen gehen – schon alleine um die lokale Wirtschaft zu fördern. In Zeiten von „Armut per Gesetz“[27] kann sich dass natürlich nur noch der „Nachwuchs-Yuppie“ von nebenan leisten!
    Unabhängig davon kann man sich natürlich fragen, was all diese – mehrfach in Plastik und Folie eingeschweißten – „Wie als ...“-Produkte sollen. Wir erinnern uns: Vor rund zwei Jahren war die Empörung groß beim aufkommen des „Analogkäse“.[28, 29, 30] Der gleiche Mist erfreut sich heute gerade bei Veganern großen Zuspruchs[31] – aufwendig plastikverpackt mit mehr als fragwürdigen Zutaten und unverschämtem Preis. Was daran „öko“ oder gar „bio“ sein soll, erschließt sich mir nicht wirklich!
    Ich kann da nur für mich sprechen, aber ich bin holistisch[32] denkender Veganer aus Überzeugung. D.h. ich brauche all diese komischen Kunstprodukte (mit „texturiertem Weizenprotein“[33, 34, 35, 36, 37] etc.) nicht, mit denen wir „vegan“ zugemüllt werden. Ich kaufe möglichst naturbelassene Produkte wie Kartoffeln, Gemüse, Obst, Brot, ... und koche von Hand um nicht in die Falles des Luxus-Konsum-Terrors zu geraten. Evtl. esse ich Tofu, weil ich Lust auf Tofu habe und nicht, weil ich „Fleischersatz“ brauche (Ja, ich kenne die Kritik an Soja![38, 39, 40]) Vegan ist man nicht aufgrund einer Mode („Vegan-Hipster“[41, 42]), sondern aufgrund einer allumfassend ökologischen Lebenseinstellung („Vegan-Hippie“[43, 44]). Veganismus bedeutet auch nicht Verzicht im Sinne eines Mangels, sondern eher eine Konzentration auf die elementaren Dinge (statt tumber Fleischzentrierung[45, 46, 47, 48, 49]) sowie einem ausgeprägten Interesse daran, neues zu entdecken. Und da führt ein solches Gerichtsurteil eher zur Klarstellung als zu Verwirrung oder Eingrenzung. Macht euch daher mal locker und erfreut euch an der passenden Satire. :-)[50, 51]
  29. 2017/07/03: Als nächste Iterationsstufe hat „der Große Bruder“[13] die Bundesregierung beschlossen, dass eine Registrierungspflicht für SIM-Karten eine wirksame Maßnahme gegen den „Terror“ ist.[14] Schließlich muß man was tun gegen die 82 Millionen telefonierenden Terroristen in diesem Land. Und es gibt auch kein berechtigtes Interesse an pseudonymer Kommunikation, wie Whistleblower[15, 16, 17] oder Berufsgeheimnisträger.[18] Allerdings kann man das auch anders sehen.[19]
  30. 2017/07/03: Der Staat besitzt Aktien der belgischen Gammelmeiler Tihange und Doel.[5] Aber warum sollte es auch anders sein als bei Städten und Kommunen, die sich ihren kaputten Haushalt mit Kohle-Aktien sanieren?[6, 7] Bzw. dies versuchen[8], was mitunter ein Spiel mit dem Feuer werden kann: vor allem wenn man sich auf Konzerne einlässt, deren Nachhaltigkeits-Konzept – gelinde gesagt – Fragen aufwirft![9] Aber was soll's: „Staat“ ist Mist. „Privat“[10] taugt auch nichts. Perfekt vor die Wand gefahren wird das ganze mit „Privat UND Staat“.[11, 12] Für die unausweichlichen Kosten hat man dann ja den Steuerzahler ...
    Einen positiven Aspekt hat das ganze allerdings: Wer die Band bestellt, darf bei der Musik mitreden!
  31. 2017/07/03: Um euch warm zu machen für „G20“ könnt ihr mal ein Klartext-Interview mit Jean Ziegler lesen.[2] Passend dazu kündigt der „Terror-Thomas“[3] Vorgehen gegen Gewalttäter an.[4] Ob das wohl ebenso gilt für die durch diese schrottige G20-Politik produzierte Gewalt?
  32. 2017/07/02: Der heute parallel zur „Tour de Commerce France“ stattgefundene Kohleprotest[1] hat es wohlwollend in die Nachrichten geschafft. Ein Dankeschön an den WDR für die prägnante Berichterstattung. (Update: Beitrag nicht mehr verfügbar!)

 


 

Grüne Links sind gesichert (https). Rote Links sind ungesichert (http). Gelbe Links sind seitenintern.

  1. www.bund-nrw.de/meldungen/detail/news/rote-linie-gegen-kohle-willkommen-tour-de-france
  2. www.tagesschau.de/inland/g20-ziegler-101.html
  3. twitter.com/hashtag/Terrorthomas
  4. www.tagesschau.de/inland/de-maiziere-gzwanzig-101.html
  5. www.tagesschau.de/inland/belgische-akw-101.html
  6. kommunalwiki.boell.de/index.php/RWE_und_Kommunen
  7. www.koeln.greenpeace.de/artikel/kommunen-und-rwe
  8. www.derwesten.de/wirtschaft/kursverluste-bei-rwe-fressen-das-kapital-der-staedte-auf-id11499182.html
  9. www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/innogy-rwe-recycelt-einen-namen/13803322.html
  10. de.wikipedia.org/wiki/Privatisierung
  11. de.wikipedia.org/wiki/Öffentlich-private_Partnerschaft
  12. lobbypedia.de/wiki/Public_Private_Partnership
  13. de.wikipedia.org/wiki/Großer_Bruder
  14. www.heise.de/newsticker/meldung/Registrierungspflicht-Ab-Samstag-gibt-es-Prepaid-SIMs-nur-noch-mit-Ausweis-3759314.html
  15. de.wikipedia.org/wiki/Whistleblower
  16. www.anstageslicht.de/whistleblower/was-ist-whistleblowing
  17. www.whistleblower-net.de
  18. de.wikipedia.org/wiki/Geheimnisträger
  19. netzpolitik.org/2016/neues-anti-terror-paket-bundesregierung-will-identifikationspflicht-fuer-prepaid-mobilfunk-im-eiltempo-beschliessen
  20. www.tagesschau.de/kaese-eugh-101.html
  21. de.wikipedia.org/wiki/Veganismus
  22. de.wikipedia.org/wiki/Bio-Siegel
  23. de.wikipedia.org/wiki/Niedriglohn
  24. www.spiegel.de/karriere/biolaeden-schuften-die-mitarbeiter-fuer-zu-wenig-geld-a-830213.html
  25. de.wikipedia.org/wiki/Ethik
  26. www.brgdomath.com/ethik/definition-ethik
  27. www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-jubilaeum-linke-fordert-neustart-in-sozialpolitik-a-1010980.html
  28. de.wikipedia.org/wiki/Käseersatz
  29. www.lgl.bayern.de/lebensmittel/warengruppen/wc_03_kaese/et_analogkaese.htm
  30. www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/ernaehrung/47559-2215-analagkäse-woran-man-käseimitate-erken.html
  31. ze.tt/der-analogkaese-ist-zurueck-als-kaese-ersatz-fuer-veganerinnen
  32. de.wikipedia.org/wiki/Holismus
  33. de.wikipedia.org/wiki/Fleischersatz
  34. www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/texturiertes-pflanzenprotein/8581
  35. www.ugb.de/lebensmittel-im-text/fleischersatz
  36. utopia.de/ratgeber/seitan-vegan-fleischersatz
  37. veganworld.de/fake-fleisch-fleischersatzpordukte-unter-der-lupe
  38. albert-schweitzer-stiftung.de/themen/vegan-gesund/soja-gesund-oder-ungesund
  39. www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Wie-gesund-ist-Soja-wirklich,soja120.html
  40. www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/soja/soja-gesund-oder-schaedlich
  41. www.feinschmecker.com/artikel/vegan-leben-hipster-hedonisten-und-heilige-kuehe
  42. vrenijaeckle.de/vegane-hipster-und-ihre-gegener
  43. hpd.de/artikel/11043
  44. www.jetro.go.jp/germany/Lebensmittel/index.html/Vegan.pdf
  45. de.wikipedia.org/wiki/Karnismus
  46. albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/karnismus-die-psychologie-des-fleischkonsums
  47. www.deutschlandistvegan.de/karnismus
  48. www.swissveg.ch/karnismus
  49. www.vegpool.de/magazin/karnismus.html
  50. www.welt.de/satire/article165606473/EU-Urteil-Schinken-heisst-jetzt-Schweinearsch.html
  51. www.welt.de/debatte/kolumnen/zippert_zappt/article165582306/Nichts-geht-ohne-die-normale-Eutersekretion.html
  52. netzpolitik.org/2017/weise-deinem-netzanbieter-nach-dass-dein-internet-zu-langsam-ist
  53. winfuture.de/news,98412.html
  54. de.wikipedia.org/wiki/Prosumer
  55. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prosument-54019
  56. www.tarife.de/themen/upstream
  57. de.wikipedia.org/wiki/Panem_et_circenses
  58. atommuellreport.de/themen/detail/staatlicher-entsorgungsfonds.html
  59. www.trittin.de/atom-kommission
  60. de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Zentralbank
  61. rp-online.de/wirtschaft/fonds-zahlt-263000-euro-negativzins-am-tag-aid-1.6924585
  62. atommuellreport.de/themen/kosten.html
  63. de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Rüstungsexport
  64. ohne-ruestung-leben.de/ziele/ruestungsexporte-stoppen.html
  65. www.brot-fuer-die-welt.de/themen/ruestungsexporte
  66. de.wikipedia.org/wiki/Online-Durchsuchung
  67. ccc.de/de/tags/staatstrojaner
  68. digitalcourage.de/staatstrojaner
  69. netzpolitik.org/tag/bundestrojaner
  70. bundestrojaner.net
  71. digitalcourage.de/videoueberwachung/materialsammlung
  72. netzpolitik.org/2015/warum-ueberwachung-uns-nicht-sicherer-macht-und-wieso-sich-privatsphaere-und-sicherheit-nicht-ausschliessen
  73. de.wikipedia.org/wiki/Frontex
  74. www.spiegel.de/thema/frontex
  75. www.tagesschau.de/thema/frontex
  76. www.songtexte.com/songtext/farin-urlaub/lieber-staat-3dcc9cf.html
  77. de.wikipedia.org/wiki/Hasskommentar
  78. netzpolitik.org/tag/hasskommentare
  79. ed.spiegel.de/unterrichtsmaterial/hasskommentare-und-cybermobbing
  80. www.sueddeutsche.de/thema/Hatespeech
  81. www.tagesspiegel.de/themen/hasskommentare-im-internet
  82. de.wikipedia.org/wiki/Social_Media
  83. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziale-medien-52673
  84. netzpolitik.org/2016/napalm-maedchen-facebook-zensiert-ikonografisches-kriegsbild
  85. www.sueddeutsche.de/digital/napalm-girl-beruehmtes-vietnam-foto-geloescht-aftenposten-greift-facebook-an-1.3154517
  86. de.wikipedia.org/wiki/Prekariat
  87. www.deutschlandfunk.de/sauberes-internet-putztruppe-im-namen-des-herrn.807.de.html?dram:article_id=352408
  88. taz.de/!5295220
  89. www.tagesschau.de/inland/facebook-arvato-103.html
  90. logbuch-netzpolitik.de/lnp225-dringende-bitte
  91. graswurzel.tv
  92. www.facebook.com/graswurzel.tv
  93. www.youtube.com/channel/UCY_byXfhOX6kta5jY42FyVw
  94. de.wikipedia.org/wiki/Verfassungsbeschwerde_(Deutschland)
  95. www.bundesverfassungsgericht.de/DE/Homepage/_zielgruppeneinstieg/Merkblatt/Merkblatt_node.html
  96. www.anwalt.de/rechtstipps/verfassungsbeschwerde
  97. taz.de/Verfassungsklage/!5033529
  98. www.graswurzel.net/news/cecile-bverfg.php
  99. www.buzzfeed.com/marcusengert/bei-g20-protesten-weniger-polizisten-verletzt-als-gemeldet
  100. de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorie
  101. de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Verschwörungstheorien
  102. www.spiegel.de/thema/verschwoerungstheorien
  103. de.wikipedia.org/wiki/Interessenkonflikt
  104. www.chip.de/news/Windows-Phone-ist-tot-Microsoft-stellt-Support-ein_118565747.html
  105. www.computerwoche.de/a/microsoft-beendet-support-fuer-windows-phone-8-1,3331159
  106. www.pcwelt.de/a/microsoft-beendet-support-fuer-windows-phone-8-1,3447387
  107. de.wikipedia.org/wiki/Proprietäre_Software
  108. de.wikipedia.org/wiki/Monopol
  109. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/20137/monopol
  110. de.wikipedia.org/wiki/Open_Source
  111. www.bpb.de/opensource
  112. de.wikipedia.org/wiki/Jolla
  113. sailfishos.org
  114. de.wikipedia.org/wiki/Fairphone
  115. www.fairphone.com
  116. wiki.merproject.org/wiki/Adaptations/libhybris/Install_SailfishOS_for_fp2
  117. www.derwesten.de/panorama/buergerkrieg-um-rohstoff-fuer-deutsche-handys-id6787906.html
  118. de.wikipedia.org/wiki/Metalle_der_Seltenen_Erden
  119. selteneerden.de
  120. sailfishmods.de/2017/02/fairphone-2-sailfish-os-installieren
  121. winfuture.de/news,77196.html
  122. de.wikipedia.org/wiki/Linux
  123. www.spiegel.de/thema/linux
  124. www.linux-praktiker.de
  125. de.wikipedia.org/wiki/Fear,_Uncertainty_and_Doubt
  126. www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/Deutsche_Einheit/mauerbau/ulbricht-berliner-mauer.html
  127. de.wikipedia.org/wiki/Gutsherrschaft#Redewendung
  128. www.karriere.de/fuehrung-nach-gutsherrenart-alles-hoert-auf-mein-kommando/23038892.html
  129. de.wikipedia.org/wiki/Pressefreiheit
  130. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22708/pressefreiheit
  131. www.reporter-ohne-grenzen.de/themen/pressefreiheit-warum
  132. www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Rocker-Affaere-KN-Journalisten-abgehoert-und-ueberwacht
  133. taz.de/!5118324
  134. de.wikipedia.org/wiki/Kennzeichnungspflicht_für_Polizisten
  135. www.nw.de/nachrichten/thema/21850583_Kritik-an-geplanter-Abschaffung-der-Kennzeichnungspflicht-fuer-Polizisten.html
  136. www.daten-speicherung.de/index.php/ueberwachungsgesetze
  137. netzpolitik.org/2017/chronik-des-ueberwachungsstaates
  138. www.metronaut.de/2013/01/unstillbarer-hunger-eine-chronik-der-ueberwachungs-und-sicherheitsgesetze
  139. de.wikipedia.org/wiki/Vorratsdatenspeicherung
  140. www.vorratsdatenspeicherung.de
  141. www.bussgeldkatalog.org/vorratsdatenspeicherung
  142. www.datenschutz.org/vorratsdatenspeicherung
  143. www.datenschutz-wiki.de/Vorratsdatenspeicherung
  144. www.heise.de/thema/Vorratsdatenspeicherung
  145. netzpolitik.org/tag/vorratsdatenspeicherung
  146. www.spiegel.de/thema/vorratsdatenspeicherung
  147. de.wikipedia.org/wiki/Pkw-Maut_in_Deutschland
  148. www.bussgeldkatalog.de/pkw-maut
  149. www.heise.de/newsticker/meldung/Registrierungspflicht-Ab-Samstag-gibt-es-Prepaid-SIMs-nur-noch-mit-Ausweis-3759314.html
  150. www.pcwelt.de/a/registrierungspflicht-fuer-prepaid-sim-karten-das-muessen-sie-beachten,3447252
  151. www.smartphonepiloten.de/ratgeber/registrierungspflicht-bei-prepaid-sims-hintergruende-videoident-verfahren-anonyme-alternativen
  152. de.wikipedia.org/wiki/Rechtsstaat
  153. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-lexikon/16548/rechtsstaat
  154. slpb.de/themen/staat-und-recht/politische-theorie/rechtsstaat
  155. www.wir-sind-rechtsstaat.de
  156. netzpolitik.org/2017/stadtvertretung-schwerin-bis-zu-250-000-euro-strafe-fuer-einen-livestream-mitschnitt
  157. de.wikipedia.org/wiki/Demokratie
  158. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16391/demokratie
  159. www.spiegel.de/thema/demokratie
  160. de.wikipedia.org/wiki/Persönlichkeitsrecht_(Deutschland)
  161. www.bpb.de/gesellschaft/digitales/persoenlichkeitsrechte
  162. www.anwalt.de/rechtstipps/persoenlichkeitsrecht
  163. www.wbs-law.de/medienrecht/persoenlichkeitsrecht
  164. de.wikipedia.org/wiki/Person_des_öffentlichen_Lebens
  165. www.deutschejournalistenakademie.de/journalismus-lexikon/person-des-oeffentlichen-lebens
  166. glossar.sicherheitsexperte.eu/personen-des-oeffentlichen-lebens
  167. de.wikipedia.org/wiki/Init
  168. de.wikipedia.org/wiki/Remix
  169. rechtaufremix.org
  170. remix.ruhr
  171. de.wikipedia.org/wiki/Denunziation
  172. de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit
  173. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22555/meinungsfreiheit
  174. www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html
  175. www.spiegel.de/thema/meinungsfreiheit
  176. de.wikipedia.org/wiki/Kunstfreiheit
  177. dejure.org/gesetze/GG/5.html
  178. jura-schemata.de/kunstfreiheit.htm
  179. verfassungsblog.de/inhalt-und-schranken-der-kunstfreiheit
  180. de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Ministerien
  181. www.protectcom.de/glossar/wahrheitsministerium
  182. www.medienrecht-urheberrecht.de/fotorecht-bildrecht/158-recht-am-eigenen-bild-personenfoto.html
  183. de.wikipedia.org/wiki/Zensur_(Informationskontrolle)
  184. de.wikipedia.org/wiki/Zensur_in_der_Bundesrepublik_Deutschland
  185. www.deutschlandfunkkultur.de/sonderausschuss-zu-den-g20-krawallen-warum-die-aufklaerung.1001.de.html?dram:article_id=407496
  186. thomashaemmerli.ch/2010/01/wollt-ihr-die-totale-sicherheit
  187. de.wikipedia.org/wiki/Sportpalastrede
  188. www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0200_goe&object=translation
  189. www.spiegel.de/geschichte/goebbels-sportpalastrede-a-946856.html
  190. www.deutschlandfunk.de/bundestrojaner-schadsoftware-die-auch-kriminelle-verschicken.694.de.html?dram:article_id=389487
  191. www.fr.de/kultur/bundestrojaner-eingeschleust-11075179.html
  192. www.haz.de/Nachrichten/Digital/Wenn-der-Staat-zum-Hacker-wird
  193. netzpolitik.org/2017/geheimes-dokument-das-bka-will-schon-dieses-jahr-messenger-apps-wie-whatsapp-hacken
  194. de.wikipedia.org/wiki/WannaCry
  195. www.heise.de/newsticker/meldung/WannaCry-Was-wir-bisher-ueber-die-Ransomware-Attacke-wissen-3713502.html
  196. www.spiegel.de/netzwelt/web/wannacry-attacke-fakten-zum-globalen-cyber-angriff-a-1147523.html
  197. de.wikipedia.org/wiki/Stuxnet
  198. www.heise.de/thema/Stuxnet
  199. www.spiegel.de/thema/stuxnet
  200. de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_Franklin
  201. www.klartext-jura.de/2015/05/18/freiheit-und-sicherheit-was-benjamin-franklin-wirklich-sagte
  202. de.wikipedia.org/wiki/Verhältnismäßigkeitsprinzip_(Deutschland)
  203. www.juraforum.de/lexikon/verhaeltnismaessigkeitsprinzip
  204. www.youtube.com/watch?v=AzAHNMITsYE
  205. de.wikipedia.org/wiki/Gaby_Weber
  206. www.gabyweber.com
  207. www.heise.de/tp/autoren/?autor=Gaby%20Weber
  208. de.wikipedia.org/wiki/Informationsfreiheitsgesetz
  209. www.gesetze-im-internet.de/ifg
  210. de.wikipedia.org/wiki/Volksvertretung
  211. de.wikipedia.org/wiki/Staatsanwaltschaft_(Deutschland)
  212. rsw.beck.de/aktuell/meldung/bverfg-journalistin-scheitert-mit-verfassungsbeschwerde-auf-zugang-zu-in-besitz-privater-stiftungen-befindlichen-akten
  213. taz.de/!5423654
  214. www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html
  215. www.nbcnews.com/news/us-news/trump-drawing-skyline-goes-auction-experts-offer-mixed-reviews-n787091
  216. www.zonesystem.de
  217. de.wikipedia.org/wiki/Naive_Kunst
  218. www.leadership-insiders.de/wissenschaftliche-studie-sind-narzissten-die-besseren-us-praesidenten
  219. www.manager-magazin.de/politik/artikel/der-haessliche-ami-donald-trump-als-warnung-fuer-fuehrungskraefte-a-1149737.html
  220. de.wikipedia.org/wiki/Internet_der_Dinge
  221. www.bsi-fuer-buerger/BSIFB/DE/DigitaleGesellschaft/IoT/IoT_node.html
  222. www.heise.de/thema/Internet-der-Dinge
  223. www.internet-der-dinge.de
  224. www.heise.de/security/meldung/Internet-der-Dinge-Wenn-die-Waschstrasse-angreift-3785654.html
  225. www.heise.de/newsticker/meldung/Test-von-automatischer-Gesichtserkennung-in-der-Oeffentlichkeit-vor-dem-Start-3785688.html
  226. www.bitblokes.de/2017/07/ueber-das-aquarium-ins-firmennetzwerk-eingebrochen
  227. de.wikipedia.org/wiki/Bundesverfassungsgericht
  228. www.bundesverfassungsgericht.de
  229. www.spiegel.de/thema/bundesverfassungsgericht
  230. www.tagesspiegel.de/themen/bundesverfassungsgericht
  231. aktion.digitalcourage.de/staatstrojaner-stoppen
  232. www.heise.de/security/meldung/Sicherheitstechnik-von-smarter-Pistole-geknackt-3786362.html
  233. www.contra-magazin.com/2015/10/seit-1945-usa-toeteten-ueber-30-millionen-menschen
  234. www.nzz.ch/unter-dem-terror-leiden-weltweit-vor-allem-muslime-ld.3206
  235. de.wikipedia.org/wiki/Diplomatie
  236. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/160991/diplomatie
  237. karrierebibel.de/diplomatie
  238. www.peta.de/kategorie/tiere-in-der-unterhaltungsindustrie/zirkus
  239. tierbefreier.org/zirkus
  240. www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/artenschutz/zirkus
  241. www.prowildlife.de/hintergrund/zirkus
  242. taz.de/Artisten-verpruegeln-Aktivisten/!5051393
  243. de.wikipedia.org/wiki/Demonstration
  244. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16394/demonstrationsrecht
  245. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22013/demonstrationsrecht
  246. www.mdr.de/sachsen/dresden/grippe-viren-im-abwasser-glaxosmithkline-100.html
  247. www.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresdner-Serumwerk-leitet-Grippeviren-ins-Abwasser-Behoerden-geben-Entwarnung
  248. idw-online.de/de/news676434
  249. scienceblog.at/spurensuche-—-wie-der-kampf-gegen-viren-unser-erbgut-formte
  250. www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-072010/parasiten-im-genom
  251. www.spektrum.de/news/die-gute-seite-der-viren/1722318
  252. www.tagesspiegel.de/wissen/ursprung-des-lebens-am-anfang-war-das-virus/11867530.html
  253. www.welt.de/wissenschaft/article152985310/Wie-Viren-sich-in-das-menschliche-Erbgut-schlichen.html
  254. de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015
  255. kontext-tv.de/de/sendungen/cop-21-paris-der-unmenschliche-klima-deal
  256. www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/merkel-die-halbe-klimakanzlerin-100.html
  257. www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkel-und-der-klimawandel-klimakanzlerin-ausser-dienst/14792010.html
  258. de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel#2006
  259. de.wikipedia.org/wiki/Al_Gore
  260. algore.com
  261. www.facebook.com/algore
  262. twitter.com/algore
  263. www.instagram.com/algore
  264. de.wikipedia.org/wiki/Eine_unbequeme_Wahrheit
  265. www.greenpeace.de/themen/klimawandel/klimawandel-eine-unbequeme-wahrheit
  266. www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-al-gores-film-eine-unbequeme-wahrheit-ist-vollen-fehler
  267. de.wikipedia.org/wiki/Immer_noch_eine_unbequeme_Wahrheit_–_Unsere_Zeit_läuft
  268. www.tvtoday.de/entertainment/kino-news/al-gore-neuer-film-zum-klimaschutz_3800384.html
  269. www.tagesspiegel.de/politik/klimaschutz-al-gore-rettet-immer-noch-die-welt/20166686.html
  270. de.wikipedia.org/wiki/So_laßt_uns_denn_ein_Apfelbäumchen_pflanzen
  271. hoimar-von-ditfurth.de/apfel.html
  272. www.deutschlandfunk.de/eine-schreckensvision-mit-schwer-verdaulicher-pointe.1310.de.html?dram:article_id=217508
  273. de.wikipedia.org/wiki/Hoimar_von_Ditfurth
  274. hoimar-von-ditfurth.de
  275. de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus
  276. lobbypedia.de/wiki/Neoliberalismusa
  277. de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz
  278. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kognitive-dissonanz-37371
  279. www.bfi-ooe.at/de/blog/warum-wir-uns-selbst-austricksen-ohne-es-zu-merken-kognitive-dissonanz.html
  280. dorsch.hogrefe.com/stichwort/kognitive-dissonanz
  281. karrierebibel.de/kognitive-dissonanz
  282. www.geo.de/wissen/gesundheit/18160-rtkl-kognitive-dissonanz-warum-wir-uns-so-leicht-selbst-betruegen
  283. de.wikipedia.org/wiki/Alternative_für_Deutschland
  284. www.heise.de/tp/features/Truebe-Finanzquellen-3821330.html
  285. perlentaucher.de/buch/peter-ferdinand-koch/die-geldgeschaefte-der-ss.html
  286. www.klimaretter.info/umwelt/nachricht/23619-hambacher-forst-vorerst-keine-rodungen
  287. www.bund-nrw.de/presse/detail/news/eilantrag-fuer-rodungsstopp-im-hambacher-wald
  288. logbuch-netzpolitik.de/lnp228-interessierte-buerger
  289. de.wikipedia.org/wiki/Populismus
  290. www.bpb.de/politik/extremismus/rechtspopulismus/192118/was-versteht-man-unter-populismus
  291. politik-lexikon.at/populismus
  292. www.zdf.de/dokumentation/3sat-dokus/dasmanipuliertebild-102.html
  293. www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=61712
  294. www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/im-netz-der-luegen-108.html
  295. mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Im-Netz-der-Lügen-Der-Kampf-gegen-Fake/Video?bcastId=799280&documentId=44858000
  296. de.wikipedia.org/wiki/Deregulierung
  297. www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/19121/deregulierung
  298. wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deregulierung-29753
  299. www.wirtschaftslexikon24.com/d/deregulierung/deregulierung.htm
  300. www.wirtschaftundschule.de/wirtschaftslexikon/d/deregulierung
  301. de.wikipedia.org/wiki/Arbeitnehmerüberlassung
  302. karrierebibel.de/leiharbeit
  303. awo.org/warum-die-altersarmut-steigen-wird-und-was-dagegen-getan-werden-kann
  304. www.tafel.de/themen/armut/altersarmut
  305. de.wikipedia.org/wiki/Harald_Schumann
  306. twitter.com/hsc55
  307. de.linkedin.com/in/harald-schumann-82499a41
  308. www.blaetter.de/autoren/harald-schumann
  309. www.investigate-europe.eu/de/team/harald-schumann
  310. www.tagesspiegel.de/schumann-harald/5265162.html
  311. taz.de/Archiv/!s=&Autor=harald+schumann
  312. www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/arbeitsmarkt-europas-neue-reservearmee/20301470.html
  313. www.youtube.com/results?search_query=Harald+Schumann
  314. de.wikipedia.org/wiki/Hartz-Konzept#Bertelsmann_Stiftung
  315. verschwoerungstheorien.fandom.com/de/wiki/Bertelsmann_Stiftung
  316. bertelsmannkritik.de
  317. www.tagesschau.de/inland/nitrat-113.html
  318. www.nabu-heinsberg.de/rund-um-den-naturschutz/landwirtschaft/gülle-transporte-nehmen-zu
  319. netzpolitik.org/2017/eu-kommission-versteckte-unbequeme-piraterie-studie-zwei-jahre-vor-der-oeffentlichkeit
  320. de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2017
  321. www.bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahl-2017/257201/ergebnisse-der-bundestagswahl-2017
  322. bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/bundestagswahl-2017/34_17_endgueltiges_ergebnis.html
  323. www.tagesschau.de/wahl/archiv/2017-09-24-BT-DE
  324. www.grin.com/document/78005
  325. www.politik-kommunikation.de/ressorts/artikel/wie-parteien-politisches-framing-im-wahlkampf-nutzen-1230039555
  326. www.tagesspiegel.de/politik/politisches-framing-was-begriffe-wie-asyltourismus-in-unserem-gehirn-ausloesen/22803290.html
  327. de.wikipedia.org/wiki/Lügenpresse
  328. www.bpb.de/lernen/projekte/270428/verschwoerungstheorie-luegenpresse
  329. www.tagesschau.de/wirtschaft/brasilien-369.html
  330. de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte
  331. de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Erklärung_der_Menschenrechte
  332. www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte
  333. www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/aemr/text
  334. de.wikipedia.org/wiki/Ziviler_Ungehorsam
  335. www.bpb.de/apuz/138281/ziviler-ungehorsam-ein-umkaempfter-begriff
  336. de.wikiquote.org/wiki/Diskussion:Franz_Müntefering
  337. www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wer-Demokratie-will-darf-die-Bevoelkerung-nicht-fragen/Es-ist-unfair-Politiker-an-ihren-Wahlversprechen-zu-messen/posting-28480503/show
  338. www.merkur.de/politik/satte-diaeten-erhoehung-fuer-bundestags-abgeordnete-ab-juli-zr-7382573.html
  339. www.abgeordnetenwatch.de/blog/2017-08-02/abgeordnete-kassierten-millionen-aus-der-wirtschaft
  340. de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Iljitsch_Lenin
  341. www.dhm.de/lemo/biografie/wladimir-lenin
  342. www.nur-zitate.com/zitat/11073

 

Einzelne Kommentare werden folgendermaßen verlinkt: „neuigkeiten-2017_03.htm#Nachricht-2017-03_XYZ“ (XYZ = laufende Nummer der Nachricht) Alternativ kann die Adresse der einzelnen Nachricht per Rechtsklick auf das ∞-Symbol kopiert werden!

Wer auf mich verweist, den verlinke ich gerne zurück.

  1. zur Zeit keine